Montag, 31. Oktober 2011

[Rezension] Petra Schier - Marysa 02: Der gläserne Schrein





Leseprobe



Eckdaten: 
Taschenbuch: 336 Seiten
Verlag: Rowohlt Taschenbuch Verlag (1. April 2010)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3499248611
ISBN-13: 978-3499248610
Größe und/oder Gewicht: 18,8 x 11,6 x 3 cm


Buchcovertext:
Heilige und andere Tote
1413. Ganz Aachen ist in Aufruhr: Am Todestag Karls des Großen soll die neue Chorhalle des Doms eingeweiht werden. Doch eine Serie mysteriöser Mord- und Unfälle überschattet die Vorbereitungen zu dem Ereignis. Ausgerechnet der angesehene Goldschmied Bardolf Goldschläger gerät in Verdacht. Seine Stieftochter, die Reliquienhändlerin Marysa, nimmt die Spur des Täters auf. Dabei kommt sie einer Verschwörung auf die Spur, die bis in die allerhöchsten Kreise reicht. Dort ist man nicht gewillt, sich die ehrgeizigen Pläne durchkreuzen zu lassen: Marysa gerät in Lebensgefahr ...


Zum Buch:
Zwei Jahre sind seit der Ereignisse um Marysa und Christophorus vergangen. In diesen beiden Jahren hat Marysa die Werkstatt ihres ermordeten Mannes allein weitergeführt, wohl wissend, dass sie dieses nur 2 Jahre machen darf. Die Zunftgesetze bestimmen, dass sie sich, wenn sie die Werkstatt nicht verlieren will, innerhalb von 2 Jahren neu vermählen muss.
Derweil sind die Arbeiten am Dom zu Aachen in vollem Gange. Zu Ehren des 600. Todestages von Karl dem Großen soll die neue Chorhalle eingeweiht werden. Bardolf Goldschläger, ihrem Stiefvater ist es gelungen, dort einen lukrativen Auftrag zu ergattern, da geschieht plötzlich ein Unfall. Sein Geselle wird getötet und er selbst so schwer verletzt, dass die Arbeiten von einem anderen Handwerksmeister, Meister Hyldeshagen, weitergeführt werden müssen. Nach der Gesung von Bardolf will dieser jedoch nicht mehr das Feld räumen und selbst die Arbeiten zu Ende führen. Als dieser dann vergiftet wird, verdächtigt man Bardolf des Anschlages und verhaftet ihn.
Marysa, die ihrem Stiefvater glaubt, dass er nicht hinter dem Anschlag steckt, versucht mit Hilfe des wieder aufgetauchten Dominikanermönches Christophorus die Wahrheit herauszufinden...


Meine Meinung:
Petra Schier gelingt es nahtlos, mit diesem 2. Teil um Marysa an Teil 1 anzuschließen.
Schnell hat man als Leser die beiden Protagonisten ins Herz geschlossen. 
Dank der Erzählkunst von Petra Schier fühlt man sich als Leser wieder in die Zeit des 15. Jahrhunderts hineinversetzt. Ich spürte förmlich die Atmosphäre, die in Aachen zu dieser Zeit einhergeht.
Die Protagonistin Marysa ist wieder in einen kriminalistischen Zwischenfall verwickelt, der abermals ihre Familie heimgesucht hat. 
Des Weiteren wird sie massiv bedrängt, sich doch endlich zu offenbaren, wen sie denn heiraten will. 
Ihre Qualen und Zweifel konnte ich sehr gut mitverfolgen und nachempfinden. Alles wäre ganz einfach, wenn da nicht wieder der Mönch Christophorus aufgetaucht wäre und sie in noch größere Herzensnot gebracht hätte. So langsam entwickelte sich eine Liebesbeziehung zwischen den beiden, die mich hoffen ließ, dass doch endlich alles gut geht zwischen ihnen.
Dieser Teil der Trilogie brachte auch einige Auflösungen, die mit Ende des 1. Teiles noch offen geblieben waren und die mich neugierig gemacht haben auf diesen Teil.
Nun, die Neugier wurde zum Teil befriedigt, nur mit dem Ergebnis, dass ich diesen Band für sich auch erst abschließen kann, wenn ich den 3. Teil gelesen habe.
Petra Schier versteht es meisterlich, die Spannung über viele Seiten aufrecht zu erhalten und die Neugier zu schüren auf den kommenden Band.
Auch diesen Teil um Marysa kann ich allen ans Herz legen, die historische Romane mit einem Schuss Romantik und Kriminalität lieben.

Bewertung: Note 1

Zur Autorin:
(übernommen vom Rowohlt-Verlag)
Petra Schier, Jahrgang 1978, lebt mit ihrem Mann in einer kleinen Gemeinde in der Eifel. Sie studierte Geschichte und Literatur und arbeitet mittlerweile als freie Lektorin und Autorin. Schon in ihren ersten beiden Romanen «Tod im Beginenhaus» und «Mord im Dirnenhaus» löste die Apothekerstochter Adelina mit Scharfsinn und Dickköpfigkeit Kriminalfälle im mittelalterlichen Köln.


Mehr Informationen zur Autorin unter http://www.petralit.de/.

Auf diesem Weg möchte ich mich recht herzlich bei der Autorin Petra Schier für dieses Buch bedanken, das ich bei einer Auslosung zu einer Leserunde gewonnen habe.

Die Bibliographie von Petra Schier und unsere Rezensionen findet ihr HIER

Von Petra Schier wurden von uns bereits gelesen und rezensiert:



Danke, dass ihr vorbei geschaut habt

Sonntag, 30. Oktober 2011

[Katzenchallenge] Neue Challenge für das Jahr 2012


So langsam aber sicher klingt das Jahr 2011 aus und auch die Challenges, die das Jahr 2011 über liefen, gehen ihrem Ende entgegen.
Es wird also Zeit, sich Gedanken um neue Challenges zu machen.
Und ich als Katzenpersonal habe mir nun gedacht, was passt besser zu einer Katzenmutti als eine Katzenchallenge ins Leben zu rufen?

Ich habe mir nämlich mal meinen SuB angesehen und war erstaunt, wieviel Bücher doch genau zu diesem Thema passen könnten. Vielleicht ist ja euer ähnlich bestückt und ihr findet Passendes dazu.


Wer sollte sich angesprochen fühlen?
Willkommen ist jeder, der einen Blog hat und auch gewillt ist, die gelesenen Bücher zu rezensieren. Auch ohne Blog kann man mitmachen, wenn die Rezensionen in einem Forum oder auf einer anderen Plattform, wie zum Beispiel Amazon veröffentlicht werden können.
Ich würde regelmäßig einen "Rundgang" durch die Rezensionen machen wollen und darüber auf unserem Blog über die Fortschritte berichten.
Auf unserem Blog werde ich einen neuen Reiter "Katzenchallenge" einrichten, auf dem sich dann ein Jeder die Fortschritte der Teilnehmer ansehen kann.


Welche Bücher passen zur Challenge?
Eigentlich alle, die etwas mit einer Katze zu tun haben. Es kann um eine Katze gehen oder auf dem Buchcover findet man ein Kätzchen wieder. Egal ob Thriller, Krimi, Fantasy, Liebesroman... alles ist erlaubt, wenn man nur eine Katze dort wiederfindet.

Ziel der Challenge:
Das Leseziel sollten über das Jahr verteilt 15 Bücher sein, die etwas mit einer Katze zu tun haben.


Anmeldungzeit:
Ab heute bis zum 31.12.2011 dürft ihr euch für diese Challenge anmelden.
Wenn ihr teilnehmen wollt und auch schon wisst, wo eure Rezensionen erscheinen sollen, wäre es schön, wenn ihr mir den Link schon vorab mitteilen könnt.
Anmeldungen dann bitte als Kommentar hinterlegen.
Dauer der Challenge:
Die Challenge soll genau ein Jahr laufen, vom 01.01. - 31.12.2012

Gibt es einen Gewinn?
Unter allen Teilnehmern, die durchgehalten und das Ziel erreicht haben, lose ich zum Ende des Jahres einen Gewinn aus. Was, wird noch nicht verraten.

Nun hoffe ich doch, dass sich ganz viele finden werden, die meiner ersten Challenge teilnehmen wollen. Ich rechne ganz fest mit den vielen vielen Katzenliebhabern, die es hier im Netz so gibt.

Danke, dass ihr vorbei geschaut habt

[Neuzugänge] der 43. KW 2011

Wieder ist eine Woche ins Land gezogen - was für eine Woche. Kerry´s SuB hielt sich wirklich gut, bis sie Freitag in die Bibliothek ging, um die ausgeliehenen Bücher zurück zu bringen. Kerry wäre aber nicht Kerry, wenn sie nicht ein paar neue Schätze entdeckt hätte. Zu allem Übel kommt Kerry´s Umzug nunmehr in die "heiße Phase". Heute ist das Katzenpersonal total erledigt, denn gestern wurde den ganzen Tag die gesamte Wohnung gestrichen! Kerry selbst hat sich heute zum Putzdienst eingeteilt - Bilder folgen, sobald sie sich wieder halbwegs menschlich fühlt und nicht mehr aufstöhnt, sobald sie sich bewegen muss.

Jetzt aber zum Wichtigsten, die neuen Schätze des Katzenpersonals:

Kerry´s Neuzugänge:


Kurzbeschreibung: Robin Wasserman - Wired
Vor einem Jahr starb Lia Kahn.
Nur wenige Tage später wachte sie auf.
In einem neuen, künstlichen Körper.
Sie hatte eine neue Familie: Mechs wie sie. Und ein neues Leben eines, das für immer währen sollte.
Das dachte sie zumindest ...
Doch nun stellt sich alles, was man ihr erzählt hat, als Lüge heraus. Jemand beginnt, die Mechs zu zerstören, sie einen nach dem anderen auszulöschen. Lia geht jedes Risiko ein, um sich selbst und die zu schützen, ohne die sie nicht sein kann. Aber sie muss sich der Wahrheit stellen: Alle kann sie nicht retten.
Der Abschluss einer mitreißenden Trilogie!


Kurzbeschreibung: Gabriella Engelmann - Hundert Jahre ungeküsst
Rosalie ist glücklich: Gerade ist sie von zu Hause ausgezogen, hat ihre Ausbildung zur Hotelkauffrau angefangen und sich verliebt. Das Problem: Auf Rosalie lastet ein Fluch und ihr siebzehnter Geburtstag soll in einer Katastrophe enden. Kein Grund zur Panik, denkt Rosalie, denn sie glaubt nicht an Märchen - zumidest bis zur Nacht vor ihrem Geburtstag, als sie das verbotene Turmzimmer des Schlosshotels betritt.


Kurzbeschreibung: James Patterson / Liza Marklund - Letzter Gruß
Junge Pärchen werden getötet; dann arrangieren die Täter die Leichen kunstvoll und verschicken Postkarten an ausgewählte Journalisten … Seit seine Tochter in den Flitterwochen brutal ermordet wurde, ist Jacob Kanon wie besessen davon, die Täter zu fassen. Unterstützt wird er dabei von Dessie Larsson, einer attraktiven Reporterin aus Stockholm, die erst kürzlich eine Postkarte mit den grausigen Details eines ähnlichen Verbrechens erhielt. Schon bald glauben Dessie und Jacob, die Täter zu kennen. Doch noch während die Zwillinge Silvia und Malcolm Rudolph verhört werden, geschehen weitere Morde nach ähnlichem Muster. Einen entscheidenden Hinweis erhält Jacob erst, als er auf ein düsteres Kapitel im Leben der Zwillinge stößt. Und gemeinsam mit Dessie dringt er in eine bizarre Welt voller Gewaltfantasien vor …


Kurzbeschreibung: Krystyna Kuhn - Schneewittchenfalle
Stella und ihr Vater sind auf eine Nordseeinsel gezogen. Ihr Vater, um zu vergessen. Stella, um sich zu erinnern. Denn Stella hat bei dem Autounfall, bei dem ihre Mutter ums Leben gekommen ist, ihr Gedächtnis verloren. Doch dann geschehen Dinge auf der einsamen Insel, die Stellas schlimmste Alpträume wahr werden lassen. Und bald ahnt sie, dass ihre Erinnerungen der Schlüssel zu einem ungeheuerlichem Geheimnis sind .. .Psychologisch dicht beschreibt Krystyna Kuhn die Suche eines Mädchens nach der Wahrheit. Einer Wahrheit so unglaublich, dass das eigene Gedächtnis sich weigert, sie preiszugeben.


Kurzbeschreibung: Krystyna Kuhn - Dornröschengift
Sophie kann es nicht fassen, dass ihr Bruder tot sein soll, gestorben bei einem Tauchunfall in Australien. Doch dann kommt Mikes Freund nach Deutschland und kann die Lücke ein wenig ausfüllen. Bis wieder etwas Entsetzliches passiert und Sophie misstrauisch wird...


Kurzbeschreibung: Anne Plichota / Cendrine Wolf - Die Unverhoffte

Hier kommt Oksa! Ninja, Kämpferin, Retterin.
Oksa Pollock ist nicht begeistert, als ihre Eltern beschließen, von Paris nach London zu ziehen. Gut, dass ihr Freund Gus und seine Familie mit von der Partie sind, und sie gemeinsam in die neue Schule kommen. So muss Oksa die Bosheiten des unsympathischen Klassenlehrers McGraw nicht allein aushalten. Doch dann passieren merkwürdige Dinge auf ihrer Handfläche lodert ein Feuerball, sie kann frei schweben und um ihren Nabel bildet sich ein sternförmiges Mal. Erst jetzt erfährt Oksa von ihrer wahren Herkunft und Bestimmung: Sie ist die "Unverhoffte", die das verschwundene Land Edefia retten soll, aus dem ihre Familie einst vertrieben wurde. Doch auch Lehrer McGraw scheint eine Verbindung zu Edefia zu haben.


Kurzbeschreibung: Anne Plichota / Cendrine Wolf - Die Entschwundenen

Oksa gigantisch! Der zweite Band ist noch spannender! Wenn dein bester Freund in Gefahr ist, wirst du dein Leben aufs Spiel setzen, um ihn zu retten. Die zweite große Prüfung für Oksa Pollock beginnt Kaum sind Oksa und Gus gemeinsam Orthons Fängen entkommen, da verschwindet Gus plötzlich auf seltsame Weise. Bald wird klar, dass er in einem Gemälde gefangen wurde und dass eigentlich Oksa das Opfer sein sollte. Gemeinsam mit den Rette-sich-wer-kann folgt Oksa Gus in das Gemälde, um ihn zu retten. Dort warten nicht nur gefährliche Abenteuer auf sie: Zugleich merkt Oksa, dass sie sich nicht nur zu Gus, sondern auch zu Tugdual hingezogen fühlt. Der zweite Band der packenden Abenteuerserie mit hinreißenden Figuren: Oksa, ihre Freunde und die liebenswerten, manchmal sehr verrückten Begleiter!


Kurzbeschreibung: Jackson Pearce - Blutrote Schwestern

DIE ZARTE HAND DES TODES Wenn es dunkel wird, ziehen zwei junge Frauen durch einsame Gassen und Wälder. Mit ihren blutroten Mänteln und süßen Parfüms locken sie Werwölfe an – aber wenn diese sich auf die vermeintlich hilflosen Opfer stürzen, ziehen Scarlett und Rosie ihre Äxte hervor und schlagen zu. Doch dann beginnt die jüngere Rosie zu ahnen, dass es noch mehr im Leben geben kann als die Jagd – und begeht einen Fehler, der sie und Scarlett in größte Gefahr bringt: Sie verliebt sich …


Kurzbeschreibung: Alex Flinn - Beastly
Kyle Kingsbury ist eine Bestie, die nachts durch New York streift - ein hässliches Monstrum. Doch Kyle war nicht immer so. Er war mal ein Junge, mit dem jeder andere gerne getauscht hätte, ein gutaussehender, reicher und bei vielen Mädchen beliebter Kerl. Doch er war auch arrogant, eingebildet und überheblich. Zur Strafe wurde er dazu verflucht, dieses grässliche Biest zu sein ═ jetzt kann nur noch die Liebe diesen Fluch brechen. "Ich bin eine Bestie. Eine Bestie. Kein Wolf oder Bär, kein Gorilla oder Hund, sondern eine entsetzliche Kreatur mit aufrechtem Gang ═ ein Wesen mit Reißzähnen und Klauen. Aus jeder Pore sprießen mir Haare. Ich bin ein Monster. Du glaubst wohl, ich erzähle Märchen? Falsch. Ich lebe in New York. In der Gegenwart. Ich bin keine Missbildung, bin nicht krank. Aber ich werde für immer so bleiben ═ bin ruiniert ═ es sei denn ..."


Kurzbeschreibung: Derek Landy - Der Gentleman mit der Feuerhand
Er ist kein gewöhnlicher Detektiv. Er ist Zauberer und Meister der kleinen schmutzigen Tricks, und wenn die Umstände es erfordern, nimmt er es mit dem Gesetz nicht so genau. Er ist ein echter Gentleman. Und ... er ist ein Skelett. Als Stephanie Skulduggery Pleasant das erste Mal sieht, ahnt sie noch nicht, dass sie ausgerechnet mit ihm eines ihrer größten Abenteuer erleben wird. Denn um den mysteriösen Tod ihres Onkels aufzuklären, muss sie Skulduggery in eine Welt voller Magie begleiten – eine Welt, in der mächtige Zauberer gegeneinander kämpfen, Legenden plötzlich zum Leben erwachen und in der das Böse schon auf Stephanie wartet ...


Kurzbeschreibung: Derek Landy - Das Groteskerium kehrt zurück
Nein, ein normales Leben führt die 13-jährige Stephanie Edgley nicht. Während ihre Freundinnen sich zu Pyjamapartys treffen, verbringt sie ihre Zeit mit einem lebendigen Skelett. Um die Welt zu retten, versteht sich. Denn Stephanie und Skulduggery Pleasant stehen erneut vor einem knochenharten Fall: Baron Vengeous, einer der gefährlichsten Gegenspieler Skulduggerys, ist aus dem Gefängnis geflohen. Er hat einst ein Wesen geschaffen, das die Macht besitzt, die Gesichtslosen zurückzuholen. Nun will der Baron jenes Wesen erwecken - und somit den Weg für das Böse ebnen ?


Kurzbeschreibung: Derek Landy - Die Diablerie bittet zum Sterben
Ein Teleporter nach dem anderen wird umgebracht. Wer steckt dahinter? Und was bezwecken der oder die Mörder? Gut, dass Stephanie ihr Spiegelbild hat, das für sie in die Schule geht und die Hausaufgaben macht. Denn wer kann sich schon vormittags auf Geometrie konzentrieren, wenn er nachmittags noch eine Mordserie aufklären muss? In ihrem neuesten Fall müssen Skulduggery und Stephanie einen jungen Teleporter namens Fletcher Renn beschützen. Dumm nur, dass der sich als größte Nervensäge auf Erden entpuppt – und dass ihnen nicht nur die Diablerie im Nacken sitzt, sondern auch Remus Crux, der tollpatschigste Detektiv, den die Welt je gesehen hat. Der glaubt doch allen Ernstes, Skulduggery selbst sei der Teleporter-Mörder!


Kurzbeschreibung: Derek Landy - Sabotage im Sanktuarium
Seit der großen Schlacht ist Skulduggery in der Welt der Gesichtslosen verschwunden. Nur ein Wunder kann ihn jetzt noch retten – oder Walküre: Sie muss ganz schnell seinen Kopf finden, der ihm einst von drei Kobolden in Irland gestohlen wurde. Während Walküre um die halbe Welt reist, wird der Magier Skarabäus nach 200 Jahren Gefängnis entlassen. Zwar hat er seine Zauberkräfte eingebüßt, doch seine Rachelust ist ungebrochen. Sofort schart er einen Kreis der schlimmsten Übeltäter um sich, unter ihnen auch Remus Crux, der die Seiten gewechselt hat. Sie alle können Skulduggerys Rückkehr kaum erwarten – denn jeder Einzelne von ihnen hat noch eine Rechnung mit ihm offen …


Kleeblatts Neuzugänge:

Petra Schier - Das silberne Zeichen
Falscher Glanz.
Die Reliquienhändlerin Marysa steht kurz vor der ersehnten Hochzeit. Doch ihre Unruhe ist groß - der Zukünftige kehrt nicht von seiner Reise zurück. Wie lange kann sie geheim halten, dass sie sich in anderen Umständen befindet? Auch endet bald die von der Zunft auferlegte Frist für ihre Neuvermählung, um weiterhin als Meisterin arbeiten zu dürfen. Als wäre das nicht Unglück genug, ist plötzlich Marysas guter Ruf in Gefahr: Das Silber, das ihr zur Fertigung von Pilgerzeichen übergeben wurde, entpuppt sich als versilbertes Messing. Marysa steht plötzlich als Betrügerin da. Ein spannender Historischer Kriminalroman und ein farbiges Gemälde des mittelalterlichen Aachen.

Meg Cabot - Power, Prinzessin!
Neuer Trouble bei Prinzessin Mia: Ihre Mutter ist schwanger – von Mias Mathelehrer!
Dass nun die Hochzeitsglocken läuten, findet Mia ganz okay. Aber muss die Trauung ausgerechnet an Halloween stattfinden? Da hat Mia eigentlich ein Date mit ihrem Schwarm Michael! Mia will die Notbremse ziehen. Doch das geht gründlich schief.



Amélie Nothomb - Quecksilber
Auf der Insel Mortes-Frontières hält der alte Kapitän Loncours die junge Hazel gefangen. Als sie erkrankt, reist Krankenschwester Francoise vom Festland an, um sie zu pflegen. Sie ist die einzige Person, die Zutritt zu Hazels Zimmer bekommt. Denn der Alte scheint ein furchtbares Geheimnis zu hüten. Warum zum Beispiel gibt es im ganzen Haus keinen Spiegel?
Ein phantastischer philosophischer Thriller über Freundschaft, Liebe und deren Grenzen.





Und, was sagt ihr zu unseren Neuzugängen. Kennt ihr vielleicht schon das ein oder andere Buch? Wenn ja, wie hat es euch gefallen?


Danke, dass ihr vorbei geschaut habt

Kleeblatt und Kerry

Samstag, 29. Oktober 2011

[Rezension] Petra Busch - Schweig still, mein Kind


Vorab ein paar Eckdaten:
Seitenanzahl: 448
ISBN: 978-3-426-50557-1
Erscheinungstermin: 10. September 2010
Format: Taschenbuch

Verlag: Knaur

Klappentext:
Ein 500-Seelen-Dorf im Schwarzwald. Das pure Idyll, so scheint es. Dann liegt in der nahen Rabenschlucht eine tote Schwangere. Sie war gerade erst nach zehn Jahren in ihre Heimat zurückgekehrt. Hauptkommissar Ehrlinspiel nimmt die Ermittlungen auf – und stößt auf mehr als ein düsteres Dorfgeheimnis. Und eine zweite Leiche …

Rezension:
Hanna Brock hat gerade ein Tief in ihrem Leben, sie wurde gefeuert, weil sie nicht mit ihrem Chef ins Bett gehen wollte und derjenige, mit dem sie das Bett teilt, schläft in demselben mit einer anderen. Auch mit der Selbstständigkeit klappt es nicht so, das ihr ihr ehemaliger Chef nur Steine in den Weg legt und sie so in Deutschland keinen Auftrag mehr bekommt. Aber sie hat Glück im Unglück. Ein Schweizer beauftragt sie mit der Erstellung eines Wanderführers. Nicht gerade ein Traumjob, wenn man sonst über Mode und dergleichen schreibt, aber es ist Arbeit und ihr erster Auftrag in der Selbstständigkeit.

Der Wanderführer soll das Gebiet in der Nähe der Rabenschlucht im Schwarzwald darstellen. Als Hanna vor Ort ist und die Gegend und vor allem die Rabenschlucht erkundet, stößt sie dort auf die Leiche einer jungen Frau. Hanna informiert umgehend die Polizei, aber da es sich hier um eine Dorfpolizei handelt, wird Kriminalhauptkommissar Moritz Ehrlinspiel aus Freiburg auf den Fall angesetzt.

Doch kaum im Dorf angekommen, stößt Ehrlinspiel auf eine Mauer des Schweigens. Die Tote, Elisabeth Kühn, geborene Sommer, stammt aus diesem Dorf und ist anlässlich des 60. Geburtstages ihres Vaters angereist. Das erste Mal seit 10 Jahren kehrt sie zurück und wird bereits 3 Tage später tot aufgefunden, doch warum ging sie damals fort? Was geschah mit ihrem Kind, das nach ihrer Ermordung aus ihrem Leib entfernt wurde?

Ehrlinspiel beginnt mit seinen Ermittlungen, doch überall trifft er auf Aberglaube, Gerüchte und Schweigen. Hat ihre Familie etwas mit ihrer Ermordung zu tun? Ihr Vater Josef scheint von tiefem Kummer übermannt wegen des Verlustes seiner einzigen Tochter, die Mutter hingegen scheint überhaupt keine Trauer zu verspüren und auch die Brüder scheinen, soweit möglich, in tiefer Trauer versunken. Doch wer hatte einen Grund die junge Frau zu töten, die vor 10 Jahren jeglichen Kontakt zu ihrer Vergangenheit abbrach?


"Reden ist Silber, Schweigen ist Gold", wer sich nicht an dieses Sprichwort halten will, kann eine böse Überraschung erleben. Ein überaus interessanter Schwarzwald-Krimi, über einen Mord, ein Verbrechen aus alter Zeit, Legenden und Aberglauben und einer eingeschworenen Dorfgemeinschaft, denen sich der Kriminalhauptkommissar gegenüber sieht bei dem Versuch, die Ermordung der jungen Elisabeth aufzuklären. Sprachlich ein sehr schön angelegtes Buch und auch die Charaktere konnten mich voll und ganz (mit all ihren Ecken und Kanten) überzeugen. Die Autorin hat hier durchaus mehr als nur einen Tatverdächtigen präsentiert und nur in kleinen Schritten, kommt der Leser dem wahren Täter auf die Spur.

Bewertung: Note 1


Die Autorin:Petra Busch, geboren 1967 in Meersburg, arbeitet als freie Texterin und Journalistin für internationale Kunden aus Wissenschaft, Technik und Kultur. Sie studierte Mathematik, Informatik, Literaturgeschichte und Musikwissenschaften und promovierte in Mediävistik. Für ihren Kriminalroman "Schweig still, mein Kind" erhielt sie den renommierten Friedrich-Glauser-Preis für das beste Debüt des Jahres 2010. Sie lebt im Nordschwarzwald.

Zur Homepage der Autorin kommt ihr hier.


Wie ich zu dem Buch kam:

Kurz nachdem ich auf dem Blog von Sabine eine Rezension zu diesem Buch gelesen habe, ist mir doch im Laden prompt ein Exemplar davon in die Hände gefallen und wurde natürlich sofort mitgenommen.



Freitag, 28. Oktober 2011

[Rezension] Guillaume Musso - Wirst du da sein?


Vorab ein paar Eckdaten:Seitenanzahl: 309
ISBN: 978-3-378-00682-9
Erscheinungstermin: 1. August 2007 (1. Auflage)
Format: Hardcover

Verlag: Kiepenheuer

Klappentext:
San Francisco, 2006. Mit 60 hat Elliott Cooper erreicht, wovon viele nur träumen: Er ist ein angesehener Arzt, Vater einer 20jährigen Tochter, und die Frauen liegen dem attraktiven Mann zu Füßen. Das perfekte Glück? Nur scheinbar, denn niemals ist Elliott über den Tod der Frau hinweggekommen, die er leidenschaftlich liebte: Ilena. Eines Tages macht er die Bekanntschaft eines alten Mannes, der ihm seinen sehnlichsten Wunsch erfüllt: die Liebe seines Lebens noch einmal wiederzusehen. Als Reisender zwischen den Zeiten begegnet Elliott seinem eigenen Ich als jungem Mann, den er überzeugen will, die Weichen in seinem Leben anders zu stellen und so Ilenas frühen Tod zu verhindern. Bis ihm klar wird, dass man das Schicksal nicht ungestraft herausfordert.


Rezension:
Dr. Elliot Cooper hat mit seinen 60 Jahren alles erreicht, was er in seinem Leben erreichen konnte. Er ist ein erfolgreicher und angesehener Arzt, Vater einer schönen und schlauen 20-jährigen Tochter und die Frauen liegen ihm zu Füßen. Als bei ihm unheilbar Lungenkrebs festgestellt wird, beginnt er jedoch, sein Leben zu überdenken. Er weiß, dass er in seinem Leben nur zwei Frauen geliebt hat, Angie seine Tochter und Ilena, die große Liebe seines Lebens.

Bei seinem letzten Einsatz für "Ärzte ohne Grenzen" fragt ihn ein alter Stammesführer, was er sich wünscht, als Dank für seine Hilfe. Elliot hat nur einen Wunsch, die Liebe seines Lebens wieder zu sehen, doch Ilena starb vor 30 Jahren. Der alte Kambodschaner gibt ihm daraufhin 10 goldene Pillen. Elliot nimmt diese mit in die USA.

Eines Abends beschließt er, es darauf ankommen zu lassen, denn zu verlieren hat er ja nichts mehr und tatsächlich, nachdem er eine Pille genommen hat und eingeschlafen ist, wacht er in seiner Vergangenheit vor 30 Jahren wieder auf. Doch seine Zeit in der Vergangenheit ist begrenzt, er kann jeweils nur 20 Minuten in ihr verweilen. Doch wird es ihm gelingen, Ilenas frühen Tod zu verhindern oder lässt sich das Schicksal nicht austricksen. Und wie hoch ist der Preis?


Was wäre wenn? Sicherlich hat sich jeder schon einmal diese Frage gestellt, wenn er über seine eigene Vergangenheit und die getroffenen Entscheidungen resümiert hat. In diesem Buch wird eine wunderschöne Liebesgeschichte voller Tragik dargestellt, die Schreibweise ist sehr tiefgehend und einfühlsam, jedoch auch zu Tränen rührend! Die Charaktere wurden allesamt sehr liebevoll und mit viel Tiefe in Szene gesetzt, sodass diese überaus glaubhaft wirken. Ich war so gefangen in diesem Buch, dass ich es in einem Rutsch durchgelesen habe.

Bewertung: Note 1


Der Autor:Guillaume Musso, geb. 1974 in Antibes, studierte Wirtschaftswissenschaften, war lange Zeit als Dozent und Gymnasiallehrer tätig. Seine Romane sind in über 20 Sprachen übersetzt und haben sich als internationale Bestseller durchgesetzt.

Zur Homepage des Autoren kommt ihr hier.


Wie ich zu dem Buch kam:

Bei einem Büchereibesuch stach mir dieses Buch durch seinen eleganten Buchrücken ins Auge und nach Durchsicht des Klappentextes wurde es entliehen.



Donnerstag, 27. Oktober 2011

[Rezension] Theresa Selig - Zum Traummann in 30 Tagen










Eckdaten:
Broschiert: 160 Seiten
Verlag: Langenscheidt (4. Oktober 2011)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3468738358
ISBN-13: 978-3468738357
Größe und/oder Gewicht: 17,8 x 12,4 x 1,4 cm

Buchcovertext:
Traumprinz angeln – leicht gemacht 

- Ihr persönlicher Schnellkurs: mit vielen Tipps, Tricks und Übungen. 
- Wie greife ich im Büro, beim Sport und an der Wursttheke meinen Traummann ab? 
- Mit welchen Strategien komme ich in Zug, Flugzeug und auf Geschäftsreisen am schnellsten ans Ziel? 
- Inklusive 'Long-Life-Garantie': Den Traummann behalten ab Tag 30 – Ihr Plan für die nächsten 50 Jahre! 

Rezension:
Schon der Blick auf das Buchcover zeigt dem Leser, hier hat man es scheinbar mit einem Buch zu tun, in dem das zu vermittelnde nicht ganz so ernst genommen wird. Eine junge Frau sitzt auf dem Bett mit dem Froschkönig in der Hand, der kurz davor steht, geküsst zu werden.
Der zu erwartende Spaß mit dem Buch scheint vorprogrammiert zu sein. Es richtet sich an die Leserinnen, die noch immer auf der Suche nach Mr. Right sind.

Mit viel Humor werden hier der Leserin in 9 Lektionen Tipps und Hinweise gegeben, wie es denn mit dem "Beschaffen" eines Traummannes klappen kann und das in sage und schreibe 30 Tagen.
Lektion 10 dient dem "Erhalt" des Traummannes.
Es wird so gut wie jeder Bereich eines möglichen Kennenlernens abgedeckt, sei es im Büro, im Supermarkt, in der Freizeit, in der Bar, im Zug, in der Disco oder wo auch sonst man sich begegnen kann.
Die Leserin bekommt Hilfestellungen, worauf sie achten und was sie notfalls vermeiden sollte. Es gibt jede Menge Tipps, Tricks, Regeln und Übersetzungshilfen. 
Sie haben sich entschlossen, Ihren Partner beim Tanzkurs kennenzulernen? Auch dafür gibt es Ratschläge. Die Leserin sollte sich zuerst entscheiden, welcher Kurs zu ihr passt, ist sie eher der Tango- / Salsa-Typ oder doch eher für Charleston und Swing zu haben? 
Die Autorin stellt die unterschiedlichsten Männertypen vor und zeigt der Leserin, wie sie deren Gehabe werten kann.
Für mich ist dieses Buch ein Ratgeber mit einer großen Portion Humor. Viele Ratschläge bzw. Hinweise sind bekannt, aber auch neue Ideen und Anregungen kann man hier finden. Wer das Buch gelesen hat, kann sich vielleicht doch den ein oder anderen Hinweis annehmen und ihn umsetzen, ein Versuch ist es auf alle Fälle wert, auch wenn man eine Absage im Notfall schon mit einkalkulieren sollte. Aber wer nicht wagt, der nicht gewinnt. Und seien wir doch mal ehrlich, was hat ein Single bei einem Versuch schon zu verlieren? 
Ich habe mich beim Lesen köstlich amüsiert, bin aber auch nicht davon ausgegangen, hier einen wissenschaftlichen Ratgeber vor mir zu haben.
Ein Buch mit großem Unterhaltungswert, das ich gerne weiterempfehle.


Bewertung: Note 1

Zur Autorin:
(übernommen vom Langenscheidt-Verlag)
Theresa Selig, geboren 1979, studierte Politikwissenschaften in Berlin und wurde an der Berliner Journalisten-Schule zur Redakteurin ausgebildet. Nach Stationen bei Neon Online und Vanity Fair arbeitet sie seit 2009 als freie Journalistin und Autorin, unter anderem für die Süddeutsche Zeitung, FAZ, Tagesspiegel und Neon. Das Suchen und Finden ihres persönlichen Traummannen mündete in eine Hochzeit und ihr Buch „Wer Ja sagt, muss auch Onkel Horst einladen“, das 2010 erschien. Sie lebt samt Traummann in Berlin.

Auf diesem Wege möchte ich mich recht herzlich beim Verlag


bedanken, die mir dieses Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt haben.


Danke, dass ihr vorbei geschaut habt

Mittwoch, 26. Oktober 2011

[Rezension] Antonia Michaelis - Der Märchenerzähler


Vorab ein paar Eckdaten:Seitenanzahl: 447
ISBN: 978-3-789-14289-5
Erscheinungstermin: 25. Januar 2011
Format: Hardcover

Verlag: Oetinger

Klappentext:
Abel Tannatek ist ein Außenseiter, ein Schulschwänzer und Drogendealer. Wider besseres Wissen verliebt Anna sich rettungslos in ihn. Denn es gibt noch einen anderen Abel: den sanften, traurigen Jungen, der für seine Schwester sorgt und der ein Märchen erzählt, das Anna tief berührt. Doch die Grenzen zwischen Realität und Fantasie verschwimmen. Was, wenn das Märchen gar kein Märchen ist, sondern grausame Wirklichkeit? Was, wenn Annas schlimmste Befürchtungen wahr werden?


Rezension:
Anna Leemann ist eine 17-jährige Schülerin, die sich auf das Abitur vorbereitet. Normal ist Anna hingegen nicht, sie lebt in ihrer eigenen Welt, in ihrer "Seifenblase" und grübelt viel über die Welt und das Warum nach. Doch trotz ihrer ruhigen Art ist sie keine Außenseiterin, im Gegenteil. Sie hat Freunde und ist beliebt. Eines Tages findet sie im Aufenthaltsraum ihrer Klasse eine Puppe - und damit verändert sich ihre Leben grundlegend.

Diese Puppe gehört angeblich der Schwester eines Mitschülers, Abel Tannatek. Abel ist ein Quereinsteiger, Schulschwänzer und Außenseiter auf dem Gymnasium, er besucht es erst seit 1,5 Jahren und dennoch hatte er bis jetzt wenig Berührungspunkte mit Anna, obwohl sie zusammen in ein paar Kursen sind. Doch an diesem Tag ändert sich alles. Abel, von allen nur "polnischer Kurzwarenhändler" genannt, weil er in der Schule Drogen verkauft, fasziniert Anna. Sie will mehr über diesen Jungen erfahren, der sich anscheinend so rührend um seine kleine Schwester kümmert.

Anna folgt Abel heimlich in die Uni-Mensa und entdeckt dort einen ganz anderen Abel. Dieser junge Mann kümmert sich rührend um seine 6-jährige Schwester Mischa. Anna bekommt mit, wie Abel seiner kleinen Schwester das Märchen von einer kleinen Klippenkönigin erzählt, deren Insel untergeht und die zusammen mit einem Seelöwen die gefährliche Flucht Richtung Festland wagt. Anna wird, ebenso wie Mischa, sofort von der Geschichte in Bann geschlagen. Natürlich bleibt Anna in der Uni-Mensa nicht unbemerkt. Tatsächlich freundet sie sich sogar mit dem Geschwisterpaar Tannatek an, deren Mutter verreist zu sein scheint. Nach und nach stellt Anna fest, dass der 17-jährige Abel sich ganz allein um seine kleine Schwester kümmert und es trotz aller Sorgen und Nöte schafft, ihr ein liebevolles zu Hause zu geben. Und Abel erzählt den beiden die Geschichte der kleinen Klippenkönigin weiter, von der Flucht vor dem Diamantenhändler und seinen Schergen. Nach und nach baut er immer wieder reale Personen in sein Märchen ein und die Grenze zwischen Phantasie und Wirklichkeit scheint zu verschwimmen ...


Was für eine Geschichte! Real und doch phantastisch, brutal und doch liebevoll und einfach märchenhaft. Das Buch weißt einen dermaßen einnehmenden Schreibstil auf, dass selbst kurze Unterbrechungen kaum möglich sind, ich war wie gefangen in der Geschichte. Die Charaktere wurden mit sehr viel Tiefe und Liebe zum Detail entworfen, sodass diese so real wirken, als könne man ihnen jeden Moment in der wirklichen Welt begegnen. Auch die Nebenfiguren, von denen es im Buch nicht wenige gibt, wurden sehr detailliert und tief dargestellt, was bei Nebencharakteren leider häufig nicht der Fall ist. Bei diesem Buch handelt es sich um das 1. Buch der Autorin, dass ich gelesen habe und es war mit Garantie nicht das letzte!

Bewertung: Note 1


Die Autorin:
Antonia Michaelis wurde 1979 in Kiel geboren und verbrachte die ersten beiden Jahre ihres Lebens in einem kleinen Dorf an der Ostsee. Ihre Kindheit und Jugend verlebte sie mit zwei freundlich-verrückten Eltern und verschiedenen Katzen in Augsburg, wo sie anfing, Geschichten zu erfinden. Nach dem Abitur verließ Antonia Michaelis Deutschland und ging für ein Jahr nach Südindien. Dort arbeitete sie an einer Schule bei Madras als Lehrerin für Englisch, Kunst und Schauspiel. Zahlreiche Reisen führten sie unter anderem in die Türkei, nach Italien, Griechenland, Syrien und England. Hier ließ sie sich inspirieren von der englischen Literaturgeschichte, die sie in ihrem ersten großen Kinderroman “Die wunderliche Reise von Oliver und Twist„ verarbeitete. Heute lebt die junge Autorin im Nordosten Deutschlands und kämpft sich mit gemischten Erfolgen durch ihr Medizinstudium, um irgendwann – bewaffnet mit einem Stetoskop und einer kleinen Schreibmaschine – in ein warmes Land ohne Verkehrsschilder auszuwandern.

Zur Homepage der Autorin kommt ihr hier.


Wie ich zu dem Buch kam:

Dieses Buch stand schon ewig auf meiner Wunschliste und ich hatte Glück. Ich war die Tage so frustriert, dass ich mit dem Vorsatz in einen Buchladen gegangen bin, mir etwas zu gönnen und da lag es, mein zukünftiges Exemplar vom "Der Märchenerzähler". Das Ende vom Lied, Buch geschnappt, zur Kasse getragen, bezahlt und als glücklicher Mensch den Laden wieder verlassen.


Dienstag, 25. Oktober 2011

[Rezension] Andrea Mertz - Der schwarze Lord 03 - Blutende Herzen





Buchcovertext:
Mit großem Entsetzen erkennt Lady Isadora Blackthorn, dass die unheilvollen Prophezeiungen wahr werden. Mutig stellt sie sich dennoch allen Gefahren und ihrem auferlegten Schicksal, denn sie weiß den „Schwarzen Lord“ Lucien de Montgomery an ihrer Seite, den Mann, der ihr Herz gewonnen hat und der bereit ist, für sie und ihre Liebe in den Tod zu gehen. Noch ahnt Isadora jedoch nicht, dass ihr die schwerste Entscheidung noch abverlangt werden wird. Eine Entscheidung, die unübersehbare Konsequenzen für sie beide haben wird …

Zum Buch:
Lucien und Isadora sind während ihrer Flucht bei Luciens Großvater Colin gelandet, da Lucien schwer verwundet war und sie nicht wussten, wo sie sonst am schnellsten Hilfe bekommen hätten. Obwohl sich Lucien und Colin nichts zu sagen haben und die beiden sich spinnefeind sind, lässt Colin sich darauf ein, Lucien bei sich aufzunehmen und ihn zu pflegen. Isadora weicht nicht von Luciens Krankenbett, muss sie dieses jedoch verlassen, wartet das nächste Problem auf sie, Malcolm, Luciens Onkel. Er hat es sich zur Aufgabe gemacht, Isadora seinem Neffen zu entreißen und sie sich zu eigen zu machen. Bei jeder Begegnung bedrängt und nötigt er sie, sie weicht ihm jedoch aus.
Da macht er ihr eines Tages einen folgenschweren Vorschlag. Er wird Isadoras Vater und Bruder aus der Gewalt von de Deveraux befreien und sich für Lucien beim König für ihn einsetzen, als Gegenleistung sollte sie seine Frau werden. Schweren Herzens, jedoch immer auf das Wohl aller anderen bedacht, lässt sich Isadora darauf ein und heiratet Malcolm...

Meine Meinung:
Ohne Unterbrechung geht es mit Teil 3 weiter. Auch in diesem Band gelingt es Andrea Mertz die aufgebaute Spannung auf einem Level zu halten, dass es einem unmöglich macht, das Buch aus der Hand zu legen.
Als Leser ist man wieder mittendrin im Geschehen und fiebert mit den beiden Protagonisten mit. Dieser Band der Trilogie ist noch einmal voll gespickt mit Irrungen und Wirrungen zweier Herzen, die doch eigentlich zusammengehören. Es gibt Missverständnisse und Entscheidungen, die nur aus Stolz getroffen wurden. Man fühlt sich als Leser zu den Protagonisten hingezogen, da Andrea Mertz es verstand, meisterhaft die Gefühlswelt beider zu beschreiben, die letztendlich mit ihren eigenen Entscheidungen leben müssen. Auch für diesen Band kann ich sagen, dass die Nebencharaktere mit Leben gefüllt wurden, die sie interessant und nachvollziehbar machen.
Mir hat es Spaß gemacht, alle Figuren in diesen 3 Bänden kennenzulernen und ein Stück ihres Weges begleiten zu dürfen.
Die Bücher waren zu keinem Zeitpunkt langweilig, im Gegenteil, ich ärgerte mich, dass ich nicht hintereinander alles lesen konnte.
Dass es zum Ende hin gut ausgeht, wird erwartet, denn es ist ein Liebesroman, aber selbst zum Schluss hat Andrea Mertz es noch fertig gebracht, dem Leser eine Überraschung zu präsentieren.
Die Autorin Andrea Mertz ist für mich die Entdeckung des Jahres und ich bin schon auf weitere Werke von ihr gespannt, die hoffentlich nicht zu lange auf sich warten lassen.


Auch dieses Buch kann empfehle ich gerne weiter.

Bewertung: Note 1


Ich möchte mich auf diesem Weg ganz herzlich bei Claudia von Claudias Bücherregal bedanken, bei der ich dieses Buch durch ein Gewinnspiel gewonnen habe und der Autorin Andrea Mertz, die dieses Buch für die Rezension zur Verfügung gestellt hat.

Zur Autorin:
(übernommen vom Aavaa-Verlag)
Es fasziniert mich, Fantasie und Gedanken in Worte zu bündeln, die in andere Welten führen. Nun ist ein Traum in Erfüllung gegangen,“ so beschreibt die Autorin und Hobbymalerin Andrea Mertz die Veröffentlichung ihres ersten Romans.
Geboren 1969 in Menden, schlug sie nach dem Abitur eine langjährige kaufmännische Laufbahn ein. Zuletzt arbeitete sie als Assistent Manager und Innendienstleitung Export im Vertrieb von Medizinprodukten. Neben ihrer beruflichen Tätigkeit blieb Andrea Mertz jedoch ihrer eigentlichen Passion, dem kreativen Schreiben, immer treu, verfasste einige Gedichte und Kurzgeschichten.
Heute lebt Andrea Mertz mit ihrer Familie sowie einer „tierischen“ Rasselbande am Rande des Sauerlandes. Inspiriert vom Leben, dem Zeitgeist und aktuellen Geschehnissen arbeitet sie sehr vielversprechend an ihrem nächsten Roman, der mystisch angehaucht die Thematik der „Gefallenen Engel/Dämonen“ aufgreift. Natürlich darf dabei auch die Liebe nicht fehlen …

Von Andrea Mertz wurden gelesen und rezensiert:



Danke, dass ihr vorbei geschaut habt

Montag, 24. Oktober 2011

monatliches Themenlesen bei lovelybooks

Endlich ist es wieder soweit, das neue Thema beim monatlichen Themenlesen von lovelybooks ist bekannt gegeben worden.

Es ist: ein Buch mit einer "Zeitangabe"

Es dauerte keine Minute und schon war die Qual der Wahl da, welches der passenden Bücher unserer SuBs werden gelesen? Nach harten inneren Kämpfen haben wir uns entschieden:

Kerry wird lesen:



Die Kurzbeschreibung:
Sarah Shepherd hat nach dem plötzlichen Tod ihres Mannes keinen Lebenswillen mehr und wird in ein Sanatorium eingewiesen. Kurz darauf wird das Heim von dem skrupellosen Terroristen Merec überfallen, der vor laufenden Kameras ein schreckliches Blutbad anrichtet. Auf morbide Weise fasziniert von seiner animalischen Lebenskraft, wird Sarah seine Komplizin ...


Und auch Kleeblatt hat sich entschieden und zwar für:



Die Kurzbeschreibung:
Freundschaft und Liebe - das geht nicht zusammen. Zu dumm nur, dass sich Emmas langjähriger Freund Jack, ein erfolgreicher Architekt, völlig überraschend als ihre große Liebe erweist. Nun steckt die Floristin der erfolgreichen Hochzeitsagentur »Vows« in der Klemme, zumal sie weiß, wie sehr Jack an seiner Freiheit hängt. Doch auch Jack muss erkennen, dass seine Gefühle für Emma über Freundschaft hinausgehen. Gut, dass die romantische Emma immer auf ihre drei besten Freundinnen Parker, Mac und Laurel zählen kann!


Ihr seht, die guten Vorsätze des Katzenpersonals halten weiter an. Vielleicht hat ja der ein oder andere ebenfalls Lust, sich beim Themenlesen zu beteiligen.

Liebe Grüße

Kleeblatt und Kerry

[Rezension] Markus Zusak - Die Bücherdiebin


Vorab ein paar Eckdaten:Seitenanzahl: 588
ISBN: 978-3-442-37395-6
Erscheinungstermin: 1. Februar 2008
Format: Taschenbuch
Verlag: blanvalet

Klappentext:
Molching bei München. Hans und Rosa Hubermann nehmen die kleine Liesel Meminger bei sich auf – für eine bescheidene Beihilfe, die ihnen die ersten Kriegsjahre kaum erträglicher macht. Für Liesel jedoch bricht eine Zeit voller Hoffnung, voll schieren Glücks an – in dem Augenblick, als sie zu stehlen beginnt. Anfangs ist es nur ein Buch, das im Schnee liegen geblieben ist. Dann eines, das sie aus dem Feuer rettet. Dann Äpfel, Kartoffeln und Zwiebeln. Das Herz von Rudi. Die Herzen von Hans und Rosa Hubermann. Das Herz von Max. Und das des Todes. Denn selbst der Tod hat ein Herz.


Rezension:
Januar 1939 in Deutschland zu Zeiten des 2. Weltkrieges. Dieser währt noch nicht lange und um die Kinder in Sicherheit zu wiegen, wurden sie damals in kleinere Städte oder aufs Land in Pflege gegeben. So auch Liesel Meminger, 9 Jahre alt, die sich mit ihrer Mutter und ihrem kleinen Bruder auf den Weg nach Molching bei München gemacht hat. Wirklich weg will sie nicht von ihrer Mutter, doch sie ist bereit, sich zu fügen. Doch auf der Reise geschieht das Undenkbare: Ihr kleiner Bruder wird krank und stirbt noch auf der Zugfahrt - und ihr begegnet sie dem Tod zum erstem Mal.

Noch nicht am Ziel angekommen, müssen die Mutter und Liesel den kleinen Jungen begraben lassen. Bei dem Begräbnis fällt einem der beiden Totengräber ein Buch in den Schnee und Liesel nimmt es an sich. Es ist das "Handbuch für Totengräber" und es ist ihr erster Bücherdiebstahl.

In Molching angekommen, fällt es Liesel nicht leicht die Tatsache zu akzeptieren, dass sie dort jetzt leben wird. Doch schnell findet sie Vertrauen zu ihrem Pflegevater Hans Hubermann, der ein ruhiger, ausgeglichener Mann ist. Rosa Hubermann hingegen ist eher laut und aufbrausend, doch von einer herzlichen Art. Es dauert nicht lange und die beiden haben Liesel fest in ihr Herz geschlossen und diese nennt sie auch Mama und Papa.

In der Nachbarschaft der Hubermanns wohnt Familie Steiner. Bereits kurz nach ihrer Ankunft freundet sich Liesel mit Rudi Steiner an und auch er wird sein Herz im Laufe der Jahre an sie verlieren. Liesel führt ein glückliches, wenn auch nicht sorgenfreies Leben in Molching, doch nach und nach kann sie dem Drang nicht wieder stehen, hier und da ein besonderes Buch zu einer besonderen Gelegenheit zu stehlen ...


Überall konnte ich lesen und vernehmen, wie toll dieses Buch sein soll und was soll ich sagen, es hat mir nicht gefallen! Mit nicht einem Charakter des Buches konnte ich mich anfreunden, den Schreibstil empfand ich als recht langatmig und die Unterbrechungen desselben ausgesprochen nervtötend. Auch die Geschichte an sich konnte mich weder fesseln noch begeistern, sie schleppte sich einfach nur so dahin. Von weiteren Büchern dieses Autoren werde ich vorerst Abstand nehmen! Jedoch will ich nicht die schlechteste Note vergeben, denn immerhin geht es in diesem Buch um die Liebe zu Büchern, wenn ich mir auch eine deutlich andere Ausführung gewünscht hätte.

Bewertung: Note 4


Der Autor:
Markus Zusak, 1975 geboren, lebt und arbeitet in Sydney, spielt Fußball und schreibt Romane, die international für Furore sorgen. Für Der „Joker“ wurde er dutzendfach ausgezeichnet, zuletzt mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis 2007. „Die Bücherdiebin“, sein neuestes Werk, stürmte die internationalen Bestsellerlisten über Nacht. Zusaks Bücher wurden bis jetzt in über 20 Sprachen übersetzt.
Die Homepage des Autoren findet ihr hier.


Wie ich zu dem Buch kam:

Wie oben schon beschrieben, hatte ich bis dato nur gutes über dieses Buch gehört und von daher stand es natürlich auf meiner Wunschliste, zumal das Thema und der Klappentext auch vielversprechend klangen. Von daher habe ich es natürlich umgehend gekauft, als ich es in einer Buchhandlung entdeckte - ein Fehler, aber Fehler passieren halt.


Sonntag, 23. Oktober 2011

[Neuzugänge] der 42. KW 2011

Die Zeit fliegt nur so dahin, sprich: Schon wieder eine Woche vorbei und diese Woche war das Katzenpersonal ausgesprochen zurückhaltend. Anscheinend kennen wir das Wort doch ;-D oder anders ausgedrückt. Es sind noch Bücher unterwegs, nur die Post hat sie noch nicht ausgeliefert!

Kerry´s Neuzugänge:


Kurzbeschreibung: Jilliane Hoffman - Mädchenfänger
«FYI. pink steht dir gut ... » Die dreizehnjährige Lainey kann es kaum fassen: Der gutaussehende Zach, den sie beim Chatten kennengelernt hat, steht auf sie. Und er will sie treffen! Sie verabreden ein Date. Als Lainey von der Schule nicht heimkehrt, zieht man einen Spezialisten zurate: FBI-Agent Bobby Dees. Alle Spuren führen ins Nichts. Bis ein Gemälde auftaucht. Es zeigt eine gefesselte junge Frau – und das, was ihr bevorsteht. Die Zeit wird knapp. Und Bobby kommt ein furchtbarer Verdacht: Was, wenn der Mörder mehrere Opfer in seiner Gewalt hat? Mädchen, die keiner mehr vermisst?


Kurzbeschreibung: P. C. und Kristin Cast - Betrogen
Zoey hat sich im House of Night eingelebt und gewöhnt sich an die enormen Kräfte, die ihr die Göttin Nyx verliehen hat. Endlich fühlt sie sich sicher und zu Hause, da passiert das Unfassbare: Menschliche Teenager werden getötet und alle Spuren führen zum House of Night. Als die Freunde aus ihrem alten Leben in höchster Gefahr schweben, ahnt Zoey, dass die Kräfte, die sie so einzigartig machen, eine Bedrohung sein können: für alle, die sie liebt.


Kurzbeschreibung: P. C. und Kristin Cast - Erwählt
Dunkle Mächte sind im House of Night am Werk und Zoeys Erlebnisse im Internat nehmen eine rätselhafte Wendung. Zoeys beste Freundin Stevie Rae ist untot und versucht mit aller Macht, ihre Menschlichkeit nicht vollends zu verlieren. Und Zoey hat keine Ahnung, wie sie ihr dabei helfen kann, aber sie spürt, dass alles, was sie und Stevie Rae herausfinden vor den anderen im House of Night geheim gehalten werden muss. Denn plötzlich scheint es keinen mehr zu geben, dem sie wirklich vertrauen können. Als es kaum noch schlimmer kommen kann, werden Leichen gefunden: ermordete Vampyre! Aber Zoey findet heraus, dass nichts so ist wie es scheint...


Kleeblatts Neuzugänge:

Mario Vargas Llosa - Der Geschichtenerzähler 
Seit seiner ersten Reise nach Yarinacocha, an einem schwer erreichbaren Seitenarm des Amazonas gelegen, fühlt sich der peruanische Autor Mario Varga Llosa von der Welt der Urwaldindianer in Bann geschlagen. Besonders faszinierend ist für ihn die Gestalt des Geschichtenerzählers. Von Zeit zu Zeit taucht dieser auf, und die Stammesangehörigen lauschen nächtelang seinen Erzählungen und Mythen. Im Verlauf einer äußerst spannenden Romanerzählung versucht der Autor, die Funktion des Geschichtenerzählers zu ergründen. Ist er der Bewahrer letzter Weisheiten, unentbehrlich für das Selbstverständnis einer Kulturgemeinschaft, die um ihr Leben kämpft? 

Wir wünschen euch eine schöne Woche
Kerry und Kleeblatt

Samstag, 22. Oktober 2011

[Challenge] Wälzer-Challenge beim Bücherwahnsinn

So langsam neigt sich dieses Jahr seinem Ende und die ein oder andere Challenge, an der man 2011 teilgenommen hat, geht ebenfalls seinem Ende zu, so dass es heißt, sich nach neuen Herausforderungen umzusehen.


Bei Alexandra vom Bücherwahnsinn sind wir nunmehr fündig geworden, denn sie hat für das Jahr 2012 die Wälzer-Challenge ins Leben gerufen.
Das folgende habe ich einfach mal 1:1 übernommen:




Wer darf mitmachen?
Jeder der die Möglichkeit hat die gelesenen Bücher auch online zu rezensieren, sei das in einem eigenen Blog, in einem Forum oder Community. So, das ich euch auch verlinken kann. Es wäre toll wenn ich das alle 2 Monate tun könnte, so das alle anderen auch nachlesen könnt was ihr so gelesen habt und wie ihr es bewerte.
Ab wann gilt ein Buch als Wälzer?
Alle Bücher ab 510 Seiten. Darunter geht nicht und werden auch nicht gezählt.
Was darf gelesen werden?
Alles, egal ob Drama, Liebesgesültze, Fantasy oder sonst wass, es ist alles erlaubt. Soll ja Spass machen :D
Anmeldung:
Ab heute bis zum 31.12.11.
Schreibt mit in der Kommentarfunktion oder per Mail das ihr gerne dabei sein möchtet und eventuell schon den Link zur Seite oder Blog wo eure Rezis erscheinen oder die Links dazu. Meine Rezis werden wie immer unter der Seite Challenge 2011/2012 aufgeführt werden.
Dauer der Challenge:
Ein Jahr, und zwar vom 01.01.12 - 31.12.12
Das Katzenpersonal hat sich entschlossen, bei dieser Challenge teilzunehmen.
Kerry's Beiträge zur Challenge werden HIER zu sehen sein und Kleeblatt's Beiträge HIER


Danke, dass ihr vorbei geschaut habt
Kerry und Kleeblatt

[Rezension] Andrea Mertz - Der schwarze Lord 02 - In den Armen des Drachen







Buchcovertext:
Schon kurz nach seiner halsbrecherischen Flucht aus der Gefangenschaft bereut der „Schwarze Lord“ Lucien de Montgomery, die englische Lady Isadora Blackthorn als Geisel mit sich genommen zu haben. Denn anstelle vor Angst zu vergehen und sich seinem Willen zu beugen, zeigt sich das junge Mädchen äußerst temperamentvoll, widerspenstig und selbstbewusst. Und nicht nur das: Ihr Liebreiz, ihre Schönheit und ihr großes Herz machen es ihm schier unmöglich, sich auf seine nahenden Verfolger und den beschwerlichen, gefahrvollen Weg in die Freiheit zu konzentrieren … 

Zum Buch:
Lucien ist mit Isadora, immer noch auf der Flucht, in Schottland angekommen. Während sie inzwischen von ihrem Vater und 2 Brüdern gesucht werden, befinden sich die beiden auf den Weg in Luciens Heimat. Die schweren Verletzungen Luciens fordern ihren Tribut und er bricht entkräftet zusammen. Isadora holt sich, während er vor Erschöpfung schläft, Hilfe in Form von Nahrung und Kleidung bei einfachen Bauersleuten, die ihr sehr gern helfen, nachdem sie erfuhren, dass ihr Begleiter der schwarze Lord sei. Dabei sieht sie zum ersten Mal die Not und Armut, die in Schottland herrscht. 
Hin- und Hergerissen in ihrer Gefühlswelt kommen sich die beiden näher. Lucien öffnet sich ihr und erzählt von sich und seiner Kindheit, Isadora kann nicht mehr von ihm lassen ...
Guy de Deveraux ist auf der Burg von Blackthorn angekommen und will dort den Gefangenen Lucien, den schwarzen Lord, abholen. Dort muss er erfahren, dass dieser geflohen ist und dass Blackthorn und zwei seiner Söhne auf der Suche nach ihm sind. Zurückgeblieben ist nur Samuel, der dritte Sohn von Blackthorn. Als de Deveraux diesen kennenlernt, plant er ein böses Spiel, denn er ist ein sadistischer und grausamer Mensch, der auf Jünglinge steht und sie sich grausam unterwirft. Das ist aber nicht das einzige, was de Deveraux an bösen Spielchen plant...

Meine Meinung:
Teil 2 dieser Trilogie schließt nahtlos an Teil 1 an. Auch hier entwickelt sich die Geschichte um Isadora und Lucien weiter und wird zu keinem Zeitpunkt langweilig.  
Andrea Mertz beschreibt nachvollziehbar die Gewissenskonflikte der beiden und man kann auch gut nachvollziehen, warum sie sich zueinander hingezogen fühlen. Die Liebe der beiden zueinander entwickelt sich und als Leser ist man mittendrin und leidet und liebt mit ihnen.
Die Nebencharaktere sind ebenfalls sehr gut beschrieben und glaubwürdig, besonders zu erwähnen an dieser Stelle ist Jamie, der langjährige Freund von Lucien.
Auch in diesem Teil erlebt man Action, Spannung, Romantik und Liebe und kann nicht genug bekommen.
Wer dieses Buch gelesen hat, freut sich wie ich auf Teil 3.


Auch dieses Buch kann empfehle ich gerne weiter.

Bewertung: Note 1


Ich möchte mich auf diesem Weg ganz herzlich bei Claudia von Claudias Bücherregal bedanken, bei der ich dieses Buch durch ein Gewinnspiel gewonnen habe und der Autorin Andrea Mertz, die dieses Buch für die Rezension zur Verfügung gestellt hat.

Zur Autorin:
(übernommen vom Aavaa-Verlag)
Es fasziniert mich, Fantasie und Gedanken in Worte zu bündeln, die in andere Welten führen. Nun ist ein Traum in Erfüllung gegangen,“ so beschreibt die Autorin und Hobbymalerin Andrea Mertz die Veröffentlichung ihres ersten Romans.
Geboren 1969 in Menden, schlug sie nach dem Abitur eine langjährige kaufmännische Laufbahn ein. Zuletzt arbeitete sie als Assistent Manager und Innendienstleitung Export im Vertrieb von Medizinprodukten. Neben ihrer beruflichen Tätigkeit blieb Andrea Mertz jedoch ihrer eigentlichen Passion, dem kreativen Schreiben, immer treu, verfasste einige Gedichte und Kurzgeschichten.
Heute lebt Andrea Mertz mit ihrer Familie sowie einer „tierischen“ Rasselbande am Rande des Sauerlandes. Inspiriert vom Leben, dem Zeitgeist und aktuellen Geschehnissen arbeitet sie sehr vielversprechend an ihrem nächsten Roman, der mystisch angehaucht die Thematik der „Gefallenen Engel/Dämonen“ aufgreift. Natürlich darf dabei auch die Liebe nicht fehlen …

Von Andrea Mertz wurden gelesen und rezensiert:



Danke, dass ihr vorbei geschaut habt

Freitag, 21. Oktober 2011

Die neuen 100 Lieblingsbücher der Deutschen

Hallo alle miteinander,
es ist soweit, das Ergebnis für



steht fest ;-D

An dieser Stelle nochmal tausend Dank an Claudia, Sabrina und Yvonne für diese Mega-Organisation.

1. Suzanne Collins - Die Tribute von Panem: Tödliche Spiele
2. Stephenie Meyer - Biss zum Morgengrauen / Kerry gelesen, Kleeblatt gelesen
3. J. K. Rowling - Harry Potter und der Gefangene von Askaban / Kerry gelesen, Kleeblatt gelesen
4. J. K. Rowling - Harry Potter und die Heiligtümer des Todes / Kerry gelesen
5. Walter Moers - Die Stadt der träumenden Bücher
6. Michael Ende - Die unendliche Geschichte / Kerry gelesen
7. J. R. R. Tolkien - Der Herr der Ringe: Die Gefährten
8. Markus Zusak - Die Bücherdiebin / Kerry gelesen
9. Carlos Ruiz Zafon - Der Schatten des Windes / Kerry gelesen
10. Cornelia Funke - Tintenherz / Kerry gelesen, Kleeblatt gelesen
11. Ken Follet - Die Säulen der Erde / Kerry gelesen, Kleeblatt gelesen
12. Kerstin Gier - Rubinrot / Kerry gelesen, Kleeblatt gelesen
13. Daniel Glattauer - Gut gegen Nordwind
14. Jane Austen - Stolz und Vorurteil
15. Patrick Süßkind - Das Parfüm / Kerry gelesen, Kleeblatt gelesen
16. J. K. Rowling - Harry Potter und der Stein der Weisen / Kerry gelesen, Kleeblatt gelesen
17. Stephenie Meyer - Biss zum Ende der Nacht / Kerry gelesen, Kleeblatt gelesen
18. J. K. Rowling - Harry Potter und der Orden des Phönix / Kerry gelesen, Kleeblatt gelesen
19. Cassandra Clare - City of bones / Kerry gelesen, Kleeblatt gelesen
20. Stephenie Meyer - Seelen
21. J. K. Rowling - Harry Potter und der Feuerkelch / Kerry gelesen, Kleeblatt gelesen
22. Cecilia Ahern - P.S. Ich liebe Dich / Kerry gelesen, Kleeblatt gelesen
23. J. R. R. Tolkien - Der Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs / Kleeblatt' SuB
24. Stephenie Meyer - Biss zum Abendrot / Kerry gelesen, Kleeblatt gelesen
25. Simon Beckett - Die Chemie des Todes / Kerry gelesen, Kleeblatt gelesen
26. Douglas Adams - Per Anhalter durch die Galaxis
27. Stieg Larsson - Verblendung / Kerry gelesen
28. Marion Zimmer Bradley - Die Nebel von Avalon / Kleeblatt's SuB
29. Oscar Wilde - Das Bildnis des Dorian Gray / Kerry´s SuB
30. Ally Condie - Die Auswahl
31. Diana Gabaldon - Feuer und Stein / Kerry gelesen, Kleeblatt gelesen
32. J. R. R. Tolkien - Der Herr der Ringe: Die zwei Türme / Kleeblatt's SuB
33. Donna W. Cross - Die Päpstin / Kerry gelesen, Kleeblatt gelesen
34. Sebastian Fitzek - Die Therapie / Kerry gelesen
35. Michael Ende - Momo / Kerry gelesen
36. Khaled Hosseini - Drachenläufer
37. Kerstin Gier - Smaragdgrün / Kerry gelesen, Kleeblatt gelesen
38. J. R. R. Tolkien - Der kleine Hobbit / Kleeblatt's SuB
39. Stieg Larsson - Verdammnis / Kerry gelesen
40. Audrey Niffenger - Die Frau des Zeitreisenden / Kleeblatt gelesen
41. J. K. Rowling - Harry Potter und der Halbblutprinz / Kerry gelesen, Kleeblatt gelesen
42. Stephenie Meyer - Biss zur Mittagsstunde / Kerry gelesen, Kleeblatt gelesen
43. Antoine de Saint-Exupery - Der kleine Prinz / Kleeblatt gelesen
44. Dan Brown - Illuminati / Kerry gelesen, Kleeblatt gelesen
45. Maggie Stiefvater - Nach dem Sommer / Kerry gelesen
46. Astrid Lindgren - Ronja Räubertochter / Kerry gelesen
47. Kerstin Gier - Saphirblau / Kerry gelesen, Kleeblatt gelesen
48. Anna Gavalda - Zusammen ist man weniger allein / Kleeblatt gelesen
49. Frank Schätzing - Der Schwarm / Kerry gelesen, Kleeblatt gelesen
50. Cody McFayden - Die Blutlinie / Kerry gelesen
51. Noah Gordon - Der Medicus / Kerry gelesen, Kleeblatt gelesen
52. Dan Brown - Sakrileg / Kerry gelesen, Kleeblatt gelesen
53. Cassandra Clare - City of glass / Kerry gelesen, Kleeblatt gelesen
54. Christopher Paolini - Eragon: Das Vermächtnis der Drachenreiter
55. Tess Gerritsen - Die Chirurgin / Kerry gelesen
56. Arthur Golden - Die Geisha / Kerry gelesen
57. Charlotte Bronte - Jane Eyre
58. Iny Lorentz - Die Wanderhure / Kerry gelesen, Kleeblatt gelesen
59. Patrick Rothfuss - Der Name des Windes
60. Johann Wolfgang Goethe - Faust
61. Suzanne Collins - Die Tribute von Panem: Gefährliche Liebe
62. Daniel Glattauer - Alle sieben Wellen
63. Ursula Poznanski - Erebos
64. Antonia Michaelis - Der Märchenerzähler / Kerry gelesen
65. Jodi Picoult - Beim Leben meiner Schwester / Kerry´s SuB
66. Sebastian Fitzek - Der Seelenbrecher / Kerry gelesen, Kleeblatt gelesen
67. Umberto Eco - Der Name der Rose
68. Walter Moers - Die 13 1/2 Leben des Käpt`n Blaubär
69. Kerstin Gier - Die Mütter-Mafia / Kleeblatt gelesen
70. Kristin Cashore - Die Beschenkte / Kerry´s SuB
71. Stieg Larsson - Vergebung / Kerry gelesen
72. Jostein Gaarder - Sofies Welt
73. Bettina Belitz - Splitterherz
74. Simone Elkeles - Du oder das ganze Leben
75. Friedrich Dürenmatt - Die Physiker
76. Nina Blazon - Faunblut / Kerry gelesen
77. Akif Pirnicci - Felidae / Kleeblatt gelesen
78. Kai Meyer - Arkadien erwacht
79. Simon Beckett - Kalte Asche / Kerry gelesen, Kleeblatt gelesen
80. Rebecca Gable - Das Lächeln der Fortuna / Kerry gelesen, Kleeblatt gelesen
81. George Orwell - 1984
82. Isabel Abedi - Lucian
83. Cecila Ahern - Für immer vielleicht / Kerry gelesen, Kleeblatt gelesen
84. Milan Kundera - Die unerträgliche Leichtigkeit des Seins
85. J. K. Rowling - Harry Potter und die Kammer des Schreckens / Kerry gelesen, Kleeblatt gelesen
86. Paulo Coelho - Veronika beschließt zu sterben
87. Bram Stoker - Dracula / Kerry gelesen
88. P. C. & Christin Cast - Gezeichnet / Kerry´s SuB
89. John Boyne - Der Junge im gestreiften Pyjama
90. David Safier - Mieses Karma
91. Cody McFayden - Der Todeskünstler / Kerry gelesen
92. Terry Pretchett - Gevatter Tod
93. Suzanne Collins - Die Tribute von Panem: Flammender Zorn
94. Anne Frank - Das Tagebuch der Anne Frank
95. Astrid Lindgren - Pippi Langstrumpf
96. Bernhard Schlink - Der Vorleser
97. Kerstin Gier - Für jede Lösung ein Problem / Kleeblatt's SuB
98. Christiana F. - Wir Kinder vom Bahnhof Zoo / Kerry gelesen
99. Otfried Preußler - Krabat
100. Lauren Oliver - Wenn du stirbst zieht dein ganzes Leben an dir vorbei, sagen sie

Kerry hat somit: 50 Bücher gelesen und 4 Bücher SuBen
Kleeblatt hat 38 gelesen und 5 auf dem SuB