Dienstag, 5. Juni 2012

[Rezension] Julie Kagawa - Plötzlich Fee: Sommernacht (Band 1)



Vorab ein paar Eckdaten:
Seitenanzahl: 496
ISBN: 978-3-453-26721-3
Erscheinungstermin: 15. März 2011 (5. Auflage)
Format: Hardcover

Verlag: Heyne

Klappentext:
Mit sechzehn beginnt eine magische Zeit sagt man. Es warten dunkle Geheimnisse auf dich, und du findest endlich die wahre Liebe. Sie haben Recht. Mein Name ist Meghan Chase, ich lebe in Loisiana, bin sechzehn Jahre alt und seit gestern bin ich ... plötzlich Fee. Schon immer hatte Meghan das Gefühl, dass irgendetwas in ihrem Leben nicht stimmt. Aber als sie an ihrem sechzehnten Geburtstag einen geheimnisvollen Jungen entdeckt, der sie aus der Ferne beobachtet, und als ihr bester Freund sich auf einmal merkwürdig verhält, muss sie erkennen, dass offenbar ein besonderes Schicksal auf sie wartet. Doch nie hätte sie geahnt, was wirklich dahintersteckt: Sie ist die Tochter des sagenumwobenen Feenkönigs und nun gerät sie zwischen die Fronten eines magischen Krieges. Ehe sie sich’s versieht, verliebt sie sich unsterblich in den jungen Ash – den dunklen, beinahe unmenschlich schönen Prinzen des Winterreiches. Er weckt in Meghan Gefühle, die sie beinahe vergessen lassen, dass er ihr Todfeind ist. Wie weit ist Meghan bereit zu gehen, um ihre Freunde, ihre Familie und ihre Liebe zu retten?

Rezension:
An Meghans 6. Geburtstag verschwand ihr Vater in einem Park. Vater und Tochter waren dort zusammen unterwegs und als Meghan sich ein Eis holte und zu ihrem Vater zurückkehren wollte, fand sie nur noch seine Schuhe an einem See. Seitdem haben weder sie, noch ihre Mutter ihn je wieder gesehen. Ihre Mutter zog daraufhin mit ihr in ein kleines "Nest" nach Louisiana und heiratete den ortsansässigen Schweinebauern Luke. Die drei wurden eine richtige Patchwork-Familie und mit der Geburt des kleinen Ethan wurde die Familie komplett. Meghans Eltern müssen immer viel arbeiten, von daher haben sie wenig Zeit für ihre Kinder, Meghan jedoch verbringt gerne ihre Zeit mit ihrem kleinen Bruder, den sie abgöttisch liebt.

In der Schule hingegen hat es Meghan nicht leicht. Sie wird von den anderen Schülern ausgegrenzt, da ihre Familie arm ist und sie sich nicht die wirklich hippen Klamotten leisten kann. Doch Meghan achtet nicht auf solche Nebensächlichkeiten, sie ist stolz auf sich und ihre Familie. Zwar hätte sie durchaus gerne auch einen eigenen Computer, begnügt sich allerdings auch mit den in der Schule vorhandenen Computern. Sie hat nur einen wirklichen Freund: Robbie Goodfell. Seit sie zurückdenken kann, war er schon immer da und gemeinsam gehen sie durch dick und dünn. Robbie ist allerdings wenig begeistert, als er herausfindet, für wen Meghan schwärmt: Scott Waldron, Kapitän des Footballteams und absoluter Mädchenschwarm auf der Schule. Irgendjemand hat sich mit Meghan und Scott einen Scherz erlaubt, als sie ihm Nachhilfe in Informatik gab, worauf dieser sich grausam am nächsten Schultag, ausgerechnet Meghans 16. Geburtstag, rächt.

Eigentlich kann der Tag gar nicht schlimmer werden, bis Meghan mit Robbie zu sich nach Hause kommt und ihre Mutter stark blutend in der Küche findet. Es sieht alles nach einem Unfall aus, doch sobald ihre Mutter im Krankenhaus ist, ist ihr kleiner Bruder Ethan wie ausgewechselt und greift sie an. Meghan kann nicht glauben, was geschehen ist und noch weniger glaubt sie, als Robbie ihr erzählt, dass dieses Kind nicht ihr Bruder ist, sondern ein Wechselbalg aus dem Feenreich. Doch was immer es ist, dieses Wesen ist nicht ihr Bruder, das weiß sie. Als sie im Kleiderschrank ihres Bruders auch noch einen schwarzen Mann entdeckt, ist sie überzeugt, dass es anscheinend doch mehr gibt, als das, was sie mit bloßem Auge sehen kann. Robbie erzählt ihr vom Feenreich Nimmernie und vom Dunklen Hof, deren Herrscherin Mab, die Königin von Luft und Finsternis ist. Er vermutet, dass diese Ethan entführt hat, um ein Druckmittel gegen den Lichten Hof von König Oberon und Königin Titania in der Hand zu haben. Doch damit sind die Enthüllungen noch nicht vorbei - Meghans bester Freund Robbie stellt sich als der sagenumwobene Puck heraus. Meghan beschließt, mit Pucks Hilfe, nach Nimmernie zu gehen und Ethan zu befreien und ihn nach Hause zurück zu bringen. Gleich nach ihrer Ankunft jedoch werden sie von merkwürdigen Wesen angegriffen und auch eine männliche Fee hat es auf sie bzw. besonders auf Puck abgesehen. Die beiden gelangen tatsächlich heil an den Lichten Hof, doch auch hier erfährt Meghan Unglaubliches. Sie soll die Tochter von König Oberon sein, der vor Jahren eine Nacht mit ihrer Mutter verbracht hat und auch den Jäger sieht sie wieder. Es handelt sich um niemand anderen als Prinz Ash, den jüngsten Sohn von Königin Mab. Beide Höfe sind seit Ewigkeiten verfeindet, doch Bündnisse verhelfen zu einem schwachen Frieden. Dann überschlagen sich die Ereignisse und Meghan und Ash sind gezwungen, zusammen zu arbeiten, um denen zu entkommen, die ihnen nach dem Leben trachten und Ethan zu finden. Doch sie haben einen Gegner, von dem noch keiner etwas ahnt ...


Was für ein fantastischer Auftakt! Mit diesem Buch entführt uns die Autorin in eine Welt, die neben der unseren existiert, nach Nimmernie. Diese Welt wurde ganz fantastisch und detailliert in Szene gesetzt, mitsamt ihren Bewohnern, deren Arten es eine ganze Menge gibt. Die Protagonisten Meghan und Ash wurden außergewöhnlich facettenreich und tiefgründig in Szene gesetzt, sodass ich mich bereits vom ersten Moment an in Meghan einfühlen konnte. Der Schreibstil ist sehr bildhaft gehalten, sodass ich keinerlei Probleme hatte, dem Handlungsverlauf zu folgen und meine Fantasie förmlich davonfliegen zu lassen. Auf die Fortsetzung "Plötzlich Fee: Winternacht" freue ich mich bereits jetzt und kann mich glücklich schätzen, dass sie diese bereits in meinem Besitz befindet.


Bewertung

Die Autorin: 
Schon in ihrer Kindheit gehörte Julie Kagawas große Leidenschaft dem Schreiben: Langweilige Schulstunden vertrieb sie sich damit, all die Geschichten festzuhalten und zu illustrieren, die ihr im Kopf umher spukten - nicht gerade zur Freude ihrer Lehrer. Nach Stationen als Buchhändlerin und Hundetrainerin machte sie später ihr größtes Interesse zum Beruf und wurde Autorin. Sie lebt und schreibt mit ihrem Mann, zwei schwer erziehbaren Katzen und zwei Hunden in Louisville, Kentucky.

Zur Webside der Autorin kommt ihr hier.


Wie ich zu dem Buch kam:
Schon ewig stand dieses Buch auf meiner Wunschliste und bei einer Buch-Shopping-Tour habe ich es mir einfach mal gegönnt.

1 Kommentar:

Nazurka hat gesagt…

Schön, dass dir der Roman eben so gefallen hat wie mir! Aber wards nur ab, Julie Kagawa steigert sich echt von Band zu Band! einfach unglaublich. *.*