Freitag, 29. Juni 2012

[Rezension] Linda Castillo - Wenn die Nacht verstummt (Band 3)


Vorab ein paar Eckdaten:
Seitenanzahl: 333
ISBN: 978-3-596-18452-1
Erscheinungstermin: 23. Mai 2012  
Format: Taschenbuch

Verlag: Fischer

Klappentext:
Die Eltern waren rechtschaffene Leute, gottesfürchtig und in der Amisch-Gemeinde von Painters Mill sehr angesehen. Doch nun liegen sie tot in der Güllegrube. Warum wollte der Mörder die Familie zerstören und die vier Kinder zu Waisen machen? Oder stehen diese Morde in einem Zusammenhang mit den Tätlichkeiten gegen Amische, die in letzter Zeit immer häufiger vorgekommen sind? Für Polizeichefin Kate Burkholder hat dieser Fall höchste Priorität und gemeinsam mit ihrem Freund John Tomasetti kommt sie einem dunklen Geheimnis auf die Spur, das die Idylle der kleinen Amisch-Gemeinde in Painters Mill für immer zerstören wird.

Rezension:
Nur 2 Monate ist es her, dass Kate Burkholder und ihr Team den bestialischen Mord an der Familie Plank (Blutige Stille) aufklären konnten, doch ruhiger geworden ist es in der Kleinstadt nicht. Zwar hatte sie bisher keine weiteren Morde, doch die Feindseeligkeiten gegen die Amisch-Gemeinde in Painters Mill werden immer schlimmer. Während seiner Nachtschicht wird Roland "Pickles" Shumaker zur Farm der Witwe June Humerick gerufen. Auf den ersten Blick sieht es so aus, als hätte ein Wolf vier ihrer Schafe gerissen, doch gleich auf den zweiten Blick wird klar - hier waren Menschen am Werk, die es auf die Amisch-Frau abgesehen haben. Noch bevor es Pickles möglich ist, die Witwe zu beruhigen, erhält er einen weiteren Notfall. Der Amisch-Pastor David Troyer hat einen Unfall auf der Slabaugh-Farm gemeldet, 3 Leute sind in eine Jauchgrube gefallen. "Pickles" macht sich umgehend auf den Weg zur Farm und informiert unterwegs Kate Burkholder. Diese macht sich ebenfalls sofort auf den Weg zur Farm, denn sie als ehemalige Amisch weiß, dass jetzt jede Sekunde fehlt.

Als Kate jedoch den Unfallort erreicht, weiß sie, dass jede Hilfe zu spät kommt. Laut Aussage der Slabaugh-Kinder sind Solomon Slabaugh und sein Bruder Abel in die Jauchegrube gefallen und Rachael Slabaugh verlor beim Versuch, ihrem Mann und ihrem Schwager zu helfen durch die giftigen Methan-Gase das Bewusstsein und stürzte ebenfalls in die Grube. Zurück bleiben der 17-jährige Moses, die 15-jährige Salome, der 12-jährige Samuel und der 10-jährige Ike. Das weitere Schicksal der Kinder ist ungewiss. Moses ist noch zu jung, um die Farm zu bewirtschaften und ihr einziger noch lebender Blutsverwandter ist ein weiterer Bruder von Solomon und Abel - Adam, doch dieser ist, nachdem er aus der Amisch-Gemeinde ausgestoßen wurde, ein Englischer.

Bei der Autopsie der drei Leichen wird jedoch festgestellt, dass Solomon niedergeschlagen wurde, bevor er in die Grube fiel - es war Mord. Doch wer hatte ein Motiv, ausgerechnet die beiden Slabaugh-Brüder umbringen zu wollen. Waren es die Amisch-Hasser, die bei ihrer Tyrannei gegen die Amisch-Gemeinde diesmal einen Schritt weiter gegangen sind oder hat Adam etwas mit dem Tod seiner Brüder zu tun? Er lag nachweislich im Streit mit Solomon. Kate macht sich mit ihrem Team um "Pickles", Rupert "Glock" Maddox, T. J. Banks und ihrem Freund, dem Ermittler John Tamasetti an die Arbeit, doch sie weiß, dass die Zeit drängt. Jederzeit kann die Situation zwischen den Amisch und den Englischen eskalieren ...


Endlich - die meinerseits lang ersehnte Fortsetzung! Der Plot wurde auch in diesem Band wieder sehr detailliert und tiefgründig erarbeitet. Wie immer weist uns die Autorin zu mehreren Verdächtigen, doch wer ihre Bücher kennt weiß, das es am Ende eigentlich immer eine wirkliche Überraschung gibt. Nach wie vor bin ich von der Figur der Kate Burkholder fasziniert, über ihre Stärke und dennoch ihre tiefes Mitgefühl gegenüber den Opfern und ihrem absoluten Willen, das jeweilige Verbrechen aufzuklären und für Gerechtigkeit zu sorgen. Der Schreibstil war wieder ausgesprochen fesselnd und dramatisch gehalten, sodass ich das Buch einfach nicht aus der Hand legen konnte und es in einem Rutsch durchgelesen habe. Auf den nächsten Band der Reihe (engl. Gone Missing) bin ich schon sehr gespannt und kann es kaum erwarten, bis dieser endlich in deutscher Sprache erscheint. An dieser Stelle möchte meiner Hoffnung Ausdruck verleihen, dass es hoffentlich noch ganz viele Bücher um Kate Burkholder geben wird - ich glaube ja fast, diese Reihe hat ein Nicht-Satt-Zu-Lesen-Potential.


Bewertung

Die Autorin: 
Linda Castillo wurde in Dayton/Ohio geboren und arbeitete lange Jahre als Finanzmanagerin, bevor sie sich der Schriftstellerei zuwandte. Ihre Thriller, die in einer Amisch-Gemeinde in Ohio spielen, sind nicht nur ein internationaler Erfolg, die ersten beiden Bände ›Die Zahlen der Toten‹ und ›Blutige Stille‹ standen auch wochenlang auf der Spiegel-Bestsellerliste. Die Autorin lebt mit ihrem Mann in Texas.

Zur Webside der Autorin kommt ihr hier.


Wie ich zu dem Buch kam:
Nachdem mich bereits die ersten beiden Bände begeistert zurückgelassen haben, war es natürlich meine Pflicht, unbedingt dem 3. Band habhaft zu werden. Bei einem neuerlichen Thalia-Besuch war es dann endlich so weit.


1 Kommentar:

Sabine hat gesagt…

Ich habe mir das Buch in der Bibliothek reservieren lassen und freue mich schon darauf. :)

Eure Neuzugänge sind wieder toll. =)

Sommerliche 37°C-Grüße aus Österreich
Sabine