Montag, 9. Juli 2012

[Rezension] Susan Mallery - Buchanan 01: Suche: Köchin, biete: Liebe




Leseprobe


Eckdaten:
Broschiert: 396 Seiten
Verlag: Mira Taschenbuch im Cora Verlag; Auflage: 1., Aufl. (10. Mai 2012)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3862785211
ISBN-13: 978-3862785216
Originaltitel: Delicious
Größe und/oder Gewicht: 18,6 x 12,6 x 3,4 cm

Covertext:

Vorspeise: Cal Buchanan braucht einen Spitzenkoch, um sein angeschlagenes Restaurant, The Waterfront, zu retten. Er kann sich die besten Köche der Stadt leisten. Sein Problem: die Beste ist seine Exfrau Penny Jackson - die er immer noch liebt.
Hauptgericht: Penny ist zwar die beste Köchin der Stadt, hat aber kein eigenes Restaurant. Also kommt das Angebot von Cal wie gerufen. Ihr Problem: Sie hat der Liebe abgeschworen - weil sie ihren Exmann nicht vergessen kann.
Nachtisch: Wenn zwei sich streiten, freut sich der Leser. Und wenn die zwei sich auch noch lieben? Sollten sie einfach mal miteinander reden. Aber das ist nicht so einfach, wie es klingt. 

Zum Buch:
Das Restaurant "The Waterfront" ist den Bach runtergegangen. Um es wieder auf Vordermann zu bringen, setzt Gloria Buchanan ihren Enkel Cal als Geschäftsführer für 4 Monate ein.
Bei der Wahl der Küchenchefin will er die Beste haben. Zufällig ist die Beste auch noch seine Exfrau Penny, aber warum auch nicht, sie sind ja schließlich schon seit 3 Jahren geschieden.
Penny, die gerade auf der Suche nach einem Job war, nimmt das Angebot von Cal an. Bei der Einstellung verschweigt sie ihm, dass sie schwanger ist.
Da Cal seinerzeit keine Kinder haben wollte, war das mit ein Grund zum Scheitern ihrer Ehe. Dass er noch ganz andere Geheimnisse parat hat, konnte Penny nicht ahnen.
Sie wollte immer eine Familie mit Kindern, hat sich aber nun, da sie bereits über 30 ist und ihre hormonelle Uhr tickt, für eine künstliche Befruchtung mit unbekanntem Samenspender entschieden.
Obwohl es bald zwischen ihnen knistert, stehen die Geheimnisse und die Bösartigkeit der Großmutter beziehungshemmend zwischen ihnen ...

Dieser Roman ist der 1. Teil um die 4 Geschwister der Buchanans. Die Hauptprotagonisten sind Cal Buchanan und seine Exfrau Penny.
Cal ist der nette und alle beschützende älteste Bruder. Dass seine Ehe damals scheiterte, lag unter anderem auch an den Geheimnissen, die er niemandem offenbarte, auch seiner Frau nicht.
Penny trennte sich seinerzeit von ihm, in der Hoffnung, er würde um sie kämpfen. Es war ein Trugschluss und sie ist nie wirklich über ihn hinweggekommen.
Sie hat sich in den Jahren weiterentwickelt und ist eine Persönlichkeit geworden, auf die man zählen kann.
Als Penny den Posten der Küchenchefin annimmt, ist sie der festen Überzeugung, dass sie mit den Gefühlen für Cal abgeschlossen hat.
Sie hat sich ihren großen Wunsch erfüllt und ist schwanger, dass sie mit der Neuigkeit bei Cal nicht gerade auf Begeisterung stößt, kann sie sich lebhaft vorstellen. Der Ärger ist vorprogrammiert.

Der Roman erzählt nicht nur die Beziehungsgeschichte der beiden Protagonisten. Die Autorin macht den Leser auch mit den Geschwistern von Cal und seiner Großmutter bekannt, von denen sich der ein oder andere in den kommenden Bänden wiederfinden wird.
Sie lässt den Leser teilhaben an der Einrichtung eines Restaurant, macht ihn bekannt mit den Aufgaben und Widrigkeiten, die in der Küche oder einem Restaurant an der Tagesordnung sind.
Alles ist genauestens recherchiert und nachvollziehbar.
Es ist ein Roman, in dem es nicht nur um Liebe und Freundschaft geht, sondern auch um Geheimnisse, Krankheiten und Bösartigkeiten. Selbst den Humor hat die Autorin nicht vergessen.
Ich habe mit den Protagonisten mitgelitten, gebangt, gehofft, sogar ein paar Tränen sind geflossen.

Ein wunderbares und herzliches Buch, bei dem man mal so richtig abschalten und in eine andere Welt abtauchen kann.
Für mich ist schon jetzt klar, dass ich mir auch die anderen 3 Teile besorgen werde, denn diese Familie birgt noch Potenzial, auf das ich mich freuen kann.

Bewertung:



Zur Autorin:
(übernommen vom Mira-Verlag)
In ihren mehr als 35 Liebesromanen gelingt es Susan Mallery immer wieder aufs Neue, Humor mit großen Gefühlen zu kombinieren und außerordentliche Charaktere zu schaffen, die in der Fantasie der Leser weiterleben.

Susan ist verheiratet und lebt mit Ihrem Mann in Südkalifornien, wo die Sonne immer scheint und exzentrische Anwandlungen eines Autors als normal angesehen werden. Sie hat einen großartigen Stiefsohn und zwei schöne, aber nicht sehr kluge Katzen.



An dieser Stelle möchte ich mich recht herzlich beim Verlag
bedanken, der mir das Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat.


Danke, dass ihr vorbei geschaut habt

Kommentare:

Sandra hat gesagt…

Oooh ja, die Buchanans haben mir schon viel Freude beschert. Ich habe bei Weltbild mal Band 2 und 3(oder 3 und 4?) im Doppelband mitgenommen, und auch diese verschlungen.

Von Mallery finde ich ohnehin fast alles ganz toll, weil sie zwar meist nach dem gleichen Schema aber irgendwie doch immer individuell schreibt!

Kleeblatt hat gesagt…

Sandra, bis jetzt habe ich erst 3 Bücher von dieser Autorin gelesen und war bisher begeistert.

Das wird mit Sicherheit auch für mich noch nicht das letzte gewesen sein.

LG
Monika