Dienstag, 21. August 2012

[Rezension] C. M. Singer - ... und der Preis ist dein Leben 02: Ruf der anderen Seite




Leseprobe


Eckdaten:
Taschenbuch: 239 Seiten
Verlag: AAVAA Verlag UG; Auflage: 1., Aufl. (19. Dezember 2011)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3845900245
ISBN-13: 978-3845900247
Größe und/oder Gewicht: 19,4 x 13,8 x 1,6 cm

Covertext:
Wem kannst du vertrauen? Endlich haben Elizabeth und ihre Freunde eine heiße Spur. Alles deutet darauf hin, dass hinter den Morden eine Bruderschaft steckt, deren Wurzeln zu einem längst vergessenen indischen Kult zurückreichen. Doch damit werden sie selbst zu Gejagten, denn diese Schattengesellschaft setzt alles daran, ihr Geheimnis zu wahren und Neugierige von der Bildfläche verschwinden zu lassen. Als wäre das noch nicht genug, wird Daniel nun bei jedem Sonnenaufgang von einer unsichtbaren Macht fortgezogen, und der Geist kann sich dem nur entziehen, wenn Elizabeth ihn in dieser Welt verankert. Aber dann wird sie entführt, und der nächste Morgen rückt unaufhaltsam näher …

Zum Buch:
Die Suche nach den Mördern von Danny und den 9 Jugendlichen geht weiter. Danny "lebt" seit dem Verschwinden des Amuletts auf geborgter Zeit, ruft ihn doch die "andere Seite" bei jedem Morgengrauen zu sich. Nur durch die starke Liebe von Elizabeth können sie ein Abdriften auf die andere Seite verhindern.
Als Elizabeth nach einem Verhör gekidnappt wird und anschließend in der geschlossenen Psychiatrie landet, scheint genau das gewollt zu sein, denn wenn sie sich nicht zum Morgengrauen finden, wird Danny auf die andere Seite gezogen. Aber wie soll Elizabeth dort entkommen? Das Unvermeidbare scheint nicht aufzuhalten zu sein ...

Nahtlos führt die Autorin den Leser in den zweiten Teil der Trilogie. 
Zu den Freunden, die versuchen, die Mörder zu finden, gesellt sich Susan, die Ex-Freundin von Tony.
Irgend Jemand versucht von oberer Stelle, die Recherchen zu verhindern. Elizabeth wird nach einem Verhör bei der Polizei gekidnappt und in die Psychiatrie gesteckt. Danny, der seit dem Verschwinden des Amuletts nicht mehr über den direkten Draht zu Elizabeth verfügt, läuft nach deren Verschwinden Amok und ist kaum zu halten.

Die Suche nach den Mördern steht in diesem Band nicht wirklich im Vordergrund. 
Liebevoll zeichnet die Autorin die Liebe der beiden Protagonisten Danny und Elizabeth, die den Leser diese mitfühlen lässt. 
Die Ängste und Sorgen, die Elizabeth in der Psychiatrie durchmacht, kann man sehr gut nachvollziehen, ja man bangt als Leser mit. 
Meine Vermutungen auf die Drahtzieher, die ich mir schon nach Teil 1 gemacht habe, verstärken sich. Langsam führt die Autorin den Leser weiter, sich seine eigenen Gedanken zu machen. 
Der Spannungsbogen, der bereits im 1. Teil vorhanden war, wird in diesem Band noch einmal richtig angezogen. Man fiebert und leidet mit den Protagonisten mit und wünscht, dass sie endlich hinter die Drahtzieher kommen mögen.
Das Buch endet mit einer schwerwiegenden Entscheidung, die Elizabeth getroffen hat und macht den Leser nur noch neugieriger auf den kommenden 3. Teil.

Mich hat auch dieser 2. Teil völlig überzeugt und ich kann es gar nicht abwarten, mit dem Ende der Trilogie zu beginnen. 

Bewertung:



Zur Autorin:
(übernommen von Amazon)
C. M. Singer wurde 1974 in München geboren. Neben dem Schreiben und Lesen liebt sie es zu reisen und ist ständig auf der Suche nach neuen kulinarischen Entdeckungen.
Seit ihrer Jugend begeistert sie sich für Paranormales und Okkultes. Dieses besondere Interesse lieferte die Inspiration zu spannenden Geschichten voller Romantik und Abenteuer, in denen sich übernatürliche Elemente wie selbstverständlich mit der uns bekannten Realität verweben.





An dieser Stelle möchte ich mich recht herzlich beim 



bedanken, der mir das Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat 

Von C. M. Singer wurde von uns bereits gelesen und rezensiert:

Danke, dass ihr vorbei geschaut habt

Keine Kommentare: