Mittwoch, 22. August 2012

[Rezension] C. M. Singer - ... und der Preis ist dein Leben 03: Dunkle Bestimmung




Leseprobe


Eckdaten:
Taschenbuch: 367 Seiten
Verlag: AAVAA Verlag UG; Auflage: 1., Aufl. (19. Dezember 2011)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3845900296
ISBN-13: 978-3845900292
Größe und/oder Gewicht: 19,8 x 13,8 x 2,4 cm

Covertext:
Woran glaubst du? Und was bist du bereit, dafür zu opfern? Endlich kommen die wahren Ziele der Bruderschaft ans Licht, und es wird klar, dass weit mehr auf dem Spiel steht als bisher angenommen: Es geht um nichts Geringeres als Daniels Seele! Auf sich allein gestellt, muss Elizabeth einmal mehr eine Entscheidung treffen, von der nicht nur ihr eigenes Schicksal abhängt. Doch kann sie den Wettlauf gegen die Zeit auch ohne ihre Freunde gewinnen?

Zum Buch:
Danny ist weg... für immer. Liz ließ ihn gehen ... aus Liebe.
Ihr Freunde Tony, Susan und Riley können ihre Entscheidung nicht verstehen und halten sie für falsch. Liz kann sich selbst nicht verzeihen und ist umso mehr bestrebt, den Mörder von Danny zu finden.
Gemeinsam suchen die Freunde trotzdem weiter nach dem Mörder. Bald müssen sie erkennen, dass sie den falschen Leuten vertraut haben. Sie wurden belogen, betrogen und ausgenutzt.
Wird es ihnen gelingen, die Schuldigen zu finden? ...

Wow, war das erste was ich dachte, nachdem ich die Trilogie beendet habe. Was für eine Geschichte.
Die Autorin hat es den Protagonisten auch im letzten Teil nicht leicht gemacht. Sie müssen durch einen tiefen Sumpf von Misstrauen, Vertrauensbruch und Lügen gehen, bis sie erkennen, wer ihre wahren Feinde sind. Feinde, die sie für rechtschaffen und ehrlich hielten. 
Nachdem sie erkannt haben, wie falsch Liz mit ihrer Entscheidung lag, schöpfen sie Hoffnung, als sie einen Lichtstrahl am Ende des Tunnels sehen. Aber können sie dem trauen oder ist es wieder nur eine List ihrer Feinde?
Unerschütterlich suchen die Freunde weiter nach dem Mörder und stoßen auf Ungeheuerliches. 
Der Leser ist mittendrin und fiebert gemeinsam mit den Freunden mit.
Ich habe mit den Protagonisten gelacht, geschmunzelt, gehofft und auch geweint (bin halt nach am Wasser gebaut). 
Die Geschichte ist sehr emotionsgeladen und lässt den Leser sich nicht besinnen. Ein Wechselbad der Gefühle ist hier vorprogrammiert.

Der bereits in den vorangegangenen Teilen aufgebaute Spannungsbogen wird bis zum Schluss gehalten und entlädt sich zum Ende mit einem gewaltigen Knall. 
Meine Ahnungen waren die ganze Zeit über richtig, die Auflösung hatte aber trotz allem noch Überraschungen vorrätig.

Es ist kaum zu glauben, dass diese Trilogie das Erstlingswerk der Autorin ist. Sie hat den Leser in die Geschichte eingeführt und ihn gekonnt die Protagonisten begleiten lassen. Es gab keine Längen oder Spannungsschwankungen. Der Leser wurde in die Geschichte hineingezogen und erst wieder entlassen, als diese beendet war. Eine süchtig machende Geschichte, die ich uneingeschränkt weiterempfehlen kann.

Ich habe irgendwo gelesen, dass es dazu einen 4. Teil geben soll. Wenn dem so ist, kann ich es nicht erwarten, ihn in Händen zu halten.
C. M. Singer ist eine Autorin, die ich für mich im Auge behalten werde.

Bewertung:



Zur Autorin:
(übernommen von Amazon)
C. M. Singer wurde 1974 in München geboren. Neben dem Schreiben und Lesen liebt sie es zu reisen und ist ständig auf der Suche nach neuen kulinarischen Entdeckungen.
Seit ihrer Jugend begeistert sie sich für Paranormales und Okkultes. Dieses besondere Interesse lieferte die Inspiration zu spannenden Geschichten voller Romantik und Abenteuer, in denen sich übernatürliche Elemente wie selbstverständlich mit der uns bekannten Realität verweben.





An dieser Stelle möchte ich mich recht herzlich beim 



bedanken, der mir das Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat 

Von C. M. Singer wurde von uns bereits gelesen und rezensiert
  

Danke, dass ihr vorbei geschaut habt

Keine Kommentare: