Samstag, 27. Oktober 2012

[Rezension] Lisa Higgins - In Liebe, Rachel




Leseprobe


Eckdaten:
Gebundene Ausgabe: 368 Seiten
Verlag: Knaur HC (3. September 2012)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3426652641
ISBN-13: 978-3426652640
Originaltitel: The Proper Care and Maintenance of Friendship
Größe und/oder Gewicht: 19,4 x 12,2 x 2,8 cm

Covertext:
Mit zitternden Knien steht Kate in der offenen Luke eines Flugzeugs und klammert sich panisch fest. Keine zehn Pferde hätten sie normalerweise in den Flieger gebracht. Sie ist Mutter von drei Kindern – hallo? Doch den letzten Wunsch ihrer verstorbenen Freundin Rachel, sie solle einen Fallschirmsprung wagen, kann sie schlecht ignorieren, oder? Auch auf Sarah und Jo wartet jeweils ein Abschiedsbrief Rachels – und darin ein Herzenswunsch ihrer besten Freundin, dazu bestimmt, ihr Leben auf den Kopf zu stellen …

Zum Buch:
Sie waren seit Jahren Freundinnen: Rachel, Kate, Jo und Sarah. Als Rachel stirbt, hinterlässt sie jeder ihrer Freundinnen einen Brief mit einer Bitte.
Kate, Hausfrau und Mutter von 3 Kindern soll zum Beispiel aus einem Flugzeug mit einem Fallschirm abspringen, das Problem ist nur, dass Kate Höhenangst hat. Sie fragt sich, was sich Rachel mit dieser Bitte wohl gedacht hat. Kate steht im Flugzeug vor der geöffneten Tür und hat Angst, tierische Angst und ist kurz davor, aufzugeben.
Kate springt, nicht ahnend, dass sie nie wieder dieselbe sein wird wie vor dem Sprung.

Auch Jo und Sarah erhalten jeweils einen Brief und können nicht glauben, mit welcher Bitte Rachel an sie herangetreten ist. 
Das Leben von Jo, einer Karrierefrau in der Werbebranche, und Sarah, einer Krankenschwester, die sich mittels einer Hilfsorganisation in fremden Ländern um Hilfsbedürftige kümmert, wird ebenso völlig auf den Kopf gestellt.
Keine von ihnen geht den leichten Weg, beide bemühen sich, den letzten Wunsch ihrer verstorbenen Freundin zu erfüllen, auch wenn sie sich mit Situationen anfreunden müssen, die ihnen fremd sind.

Lisa Higgins legt hier ein Buch vor, das zu Herzen geht. Es handelt von Freundschaft und Liebe, die auch über den Tod hinaus geht.
Mit den Briefen an ihre Freundinnen, die diese nach ihrem Tod erhalten sollen, veranlasst Rachel sie, ihr Leben zu ändern. Keine der drei Frauen wird wieder so sein wie früher, ihr Leben wird komplett umgekrempelt.
Erstaunlich ist, wie gut Rachel ihre drei Freundinnen kannte, besser als sie sich selbst. Sie hat sich Gedanken gemacht, wo sie ansetzen muss, damit sich in deren Leben etwas tut. 
Auch wenn jede der drei Frauen eine eigene Aufgabe zu erfüllen hat, sind die drei zusammen ein Team. Sie stehen sich auch hier freundschaftlich und mit Rat und Tat gegenseitig zur Seite. In Gedanken ist Rachel immer noch ein Teil von ihnen.

Ein wenig erinnert es an Cecelia Aherns Buch "P.S. Ich liebe dich". Es gibt Briefe, die nach dem Tod von der Verstorbenen übermittelt werden und Aufgaben beinhalten. Das waren aber schon die Gemeinsamkeiten.

Die Protagonisten sind sehr sympathisch und mit ihren kleinen Macken und Schwächen auch sehr menschlich. Sie wirken sehr glaubhaft und als Leser ist es leicht, ihre Entscheidungen nachzuempfinden.

Ein Buch, das mich nachdenklich gemacht hat, das ich nicht mehr aus der Hand legen konnte und das ich sehr gerne weiter empfehle   

Bewertung:



Zur Autorin:
(Text von Knaur)
Lisa Higgins studierte Chemie und begann während der Arbeit an ihrer Promotion, Bücher zu schreiben. Sie veröffentlichte sehr erfolgreich historische und zeitgenössische Liebesromane, die in fünfzehn Sprachen übersetzt wurden . "In Liebe, Rachel" ist ihr erster Frauenunterhaltungsroman. Lisa Higgins lebt mit ihrer Familie in New Jersey.


Auf diesem Wege möchte ich mich recht herzlich bei der
bedanken, die mir das Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt haben. 


Danke, dass ihr vorbei geschaut habt

1 Kommentar:

Martinas Welt hat gesagt…

Auch mir hat das Buch sehr gut gefallen! Ich dachte es wäre etwas seichtes, aber das Gegenteil war der Fall und so konnte mich die Geschichte und all die leisen Zwischentöne begeistern!
Liebe Grüße
Martina