Samstag, 8. Dezember 2012

[Lesung] Alex Thanner liest aus seinem Buch "Weihnachten mit Mama

Ein letztes Mal in diesem Jahr durften wir zu einer Lesung gehen,
Da uns zum Ende des Jahres auch Weihnachten droht, war es auch ein Weihnachtsbuch, welches uns hier vorgestellt werden sollte.


Während es draußen weiß und knackig kalt war, hatten wir drinnen einen sehr schönen und unterhaltsamen Abend.
Die Buchhandlung, die die Lesung veranstaltet hatte, ließ den Abend unter dem Motto "Nikolaus im Flockenwirbel" stattfinden.
Wir durften selbstgebackene Plätzchen probieren und sollten abstimmen, welche uns am besten schmeckten. Ich kann euch sagen, das war eine verdammt schwere Entscheidung, denn lecker waren alle, soweit ich sie gekostet habe.



Dazu gab es Kakao, wahlweise mit Eierlikör und / oder Schlagsahne.

Wer wollte, konnte sich nebenbei nach der Grinberg-Methode massieren lassen.

Dann ging es mit der Lesung los, Alex Thanner las aus seinem Buch "Weihnachten mit Mama".
Er hat göttlich vorgelesen und das mit vollem Körpereinsatz. Die Gesten, die er beim Lesen beschrieb, stellte er auch körperlich dar.



Es ist die eine Sache, ein Buch zu lesen und sich dabei zu amüsieren. Eine ganz andere ist es allerdings, wenn ein Autor sein eigenes Buch liest und der Leser erst dann noch die Feinheiten mitbekommt.
Kleeblatt hatte das Buch schon vorab gelesen und hatte die Lesung absolut genossen. Sie grinste vorher schon dümmlich, wusste sie doch, wie die Szene, die der Autor zum Besten gab, enden würde.
Es gab jede Menge Lacher und dem Publikum schien das Buch wirklich sehr gut zu gefallen.

Nach Ende der Lesung gab es die übliche Fotosession, mit Autogramm und Bilderchen.





Nach der Lesung gab es eine kleine Pause und im Anschluss durften wir noch eine weihnachtliche Duftreise machen, in der uns ätherische Öle und Düfte vorgestellt wurden.

Es war eine rundum gelungene Veranstaltung.
Wir haben einen sympathischen Autor kennengelernt, der uns aus einem tollen Buch amüsant vorgelesen hat, wir durften Plätzchen essen und Kakao trinken und wir durften uns beduften lassen.
Auch wenn es ein verdammt langer Abend war, er war schön und lehrreich und wir haben es nicht bereut, dabei gewesen sein zu dürfen.

Die Rezension zum Buch wird heute ebenfalls noch online gehen.

Kerry und Kleeblatt

Keine Kommentare: