Samstag, 22. Dezember 2012

[Rezension] Cate Tiernan - Entflammt (Band 1)


Vorab ein paar Eckdaten:
Seitenanzahl: 416
ISBN: 978-3-785-57253-5
Erscheinungstermin: 10. Januar 2011
Format: Hardcover

Verlag: Loewe


Klappentext:
Nastasja ist 459 Jahre alt, sieht aber aus wie 18. Kein Wunder, denn sie ist unsterblich. Mit ihrem Freund Incy, einem gefährlich dunklen Unsterblichen, zieht sie durch die Metropolen der Welt, immer auf der Suche nach der nächsten Party. Schon lange ist sie der Ewigkeit überdrüssig, zu schwer lasten die Erinnerungen auf ihr.
Eines Tages hält sie es nicht mehr aus: Hals über Kopf flieht sie vor Incy - und vor sich selbst. Unterschlupf findet sie bei River, einer uralten Unsterblichen. Dort begegnet sie Reyn, in den sie sich auf den ersten Blick verliebt. Doch ausgerechnet er will, dass sie wieder geht. Nastasja bleibt - und schwebt schon bald in Gefahr. Wer ist es, der sie mit bösen Flüchen verfolgt? Incy, der ihr schon dicht auf den Fersen ist, oder Reyn, den sie von früher zu kennen glaubt? Trotz aller Zweifel nähert sie sich Reyn, bis sie mit Schrecken erkennt, wann sich ihre Wege schon einmal gekreuzt haben...

Rezension:
Nastasja, kurz Nasty genannt, ist 459 Jahre alt, sieht aber aus wie 18 und ist unsterblich. Doch die Unsterblichkeit lang, vor allem, wenn man über 450 Jahre alt ist. Sie reist mit einer Gruppe anderer Unsterblicher um die Welt, von einer Party zur nächsten, nur um die Langeweile zu bekämpfen. Den Unsterblichen ist Magie gegeben und sie sind reinrassig, das bedeutet, wirklich unsterblich werden nur diejenigen, die auch unsterbliche Eltern hatten. Ist ein Elternteil ein Mensch, werden die Nachkommen nur sehr alt, sterben aber eines Tages. Die Gruppe, der sich Nasty angeschlossen hat, übt sich nicht in ihren magischen Fähigkeiten, sondern chillt am liebsten den ganzen Tag.

Mit zu dieser Gruppe gehört Innocencio, kurz Incy genannt, der so was wie der Anführer der Bande ist. Doch in letzter Zeit fühlt sich Nasty nicht mehr so wohl bei ihren Freunden, wie es anfangs war. Sie hat es satt, ständig betrunken von einer Party zur nächsten zu hetzen. Auch sind ihr Veränderungen an Incy aufgefallen, die sie lange ignoriert hat. Als er jedoch eines Abends einfach aus Frust einem Taxifahrer mit Magie die Wirbelsäule bricht, weiß Nasty, dass es Zeit ist, ihr Leben von Grund auf zu ändern.

1929 lernte sie die Unsterbliche River kennen. Diese hat ihr von ihrer Farm berichtet, River´s Edge, und Nasty ihre Hilfe angeboten. Da sie nicht weiß, wo sie sonst hingehen soll, beschließt sie, auf das Angebot einzugehen und stellt zu ihrem Erstaunen fest, dass es sich bei River´s Edge um eine Art Zufluchtsstätte und Reha-Zentrum für Unsterbliche handelt. Nasty beschließt, es auf einen Versuch ankommen zu lassen, ihr Leben zu ändern. Wider erwartend gefällt es ihr dort und sie beschließt, ihr Leben von Grund auf zu ändern. Einer der anderen Bewohner der Farm ist Reyn, der ihr von Anfang an sehr gut gefällt. Aber irgendwas hat er an sich, dass ihr ein ungutes Gefühl gibt. Sie vermutet, ihn bereits einmal getroffen zu haben, kann einen Zeitraum aber nicht genau ausmachen. Reyn hingegen macht keinen Hehl daraus, dass er Nasty nicht auf der Farm haben will, Gründe nennt er ihr allerdings keinen. Wieder und wieder geraten die Beiden aneinander und die Gefühle intensivieren sich. Doch auch Nell, eine andere Bewohnerin der Farm, hat es auf Reyn abgesehen und ist nicht bereit, ihn sich von einer dahergelaufenen wegschnappen zu lassen. Doch was genau ist es, was Nasty und Reyn verbindet?


Ein toller Auftakt! Der Plot wurde sehr detailliert und fantastisch erarbeitet, wobei mir hier die jeweiligen kurzen Rückblenden in Nastys Vergangenheit der verschiedenen Jahrhunderte ganz besonders gut gefallen hat. Die Figuren wurden alle facettenreich in Szene gesetzt. Nach und nach lichtet sich auch das Dunkel um die Vergangenheit von Nasty und Reyn, sodass der Leser real miterleben kann, wie Nasty hinter Reyns Geheimnis kommt. Den Schreibstil empfand ich als ausgesprochen fesselnd und kurzweilig, sodass ich auch dieses Buch in einem Rutsch durchgelesen habe. Auf den nächsten Band der Reihe "Ersehnt" freue ich mich schon jetzt, zumal er bereits bei mir SuBt.


Bewertung



Die Autorin:
Cate Tiernan wurde 1961 in New Orleans geboren. Nach ihrem Studium der Russischen Sprache und Literatur begann sie in der Kinder- und Jugendbuch-Redaktion von Random House ihre berufliche Karriere, die aber schon bald eine andere Richtung einschlug. „Umgeben von so vielen tollen Jugendbüchern und Menschen, die sich so stark für Kinderliteratur begeistern ließen, wuchs in mir der Drang, selbst kreativ zu werden." Nach insegsamt 8 Jahren Verlagsarbeit zog sie mit ihrem Mann und ihren zwei Töchtern zurück nach New Orleans und begann, Kinder- und Jugendbücher zu schreiben.  (übernommen von Loewe)

Zur Homepage der Autorin kommt ihr hier.


Wie ich zu dem Buch kam:

Bei diesem Buch handelt es sich mal wieder um eine meiner berühmt-berüchtigten Spontan-Ausleihen aus der Bücherei - was sich diesmal allerdings als Glückstreffer herausgestellt hat.

Keine Kommentare: