Samstag, 29. Dezember 2012

[Rezension] Margie Orford - Todestanz (Band 3)


Vorab ein paar Eckdaten:
Seitenanzahl: 414
ISBN: 978-3-764-50375-8
Erscheinungstermin: 30. August 2010 (2. Auflage)
Format: Broschiert

Verlag: blanvalet

Klappentext:
Ein kleines Mädchen. Ein Elite-Polizist. Im Schatten des Tafelbergs lauert das Böse …
Eine verlassene Straße unterhalb des Tafelbergs. Ein sechsjähriges Mädchen wartet auf seine Mutter. Allein. Und dann ist es verschwunden, spurlos …
Das Mädchen ist Yasmin, die Tochter von Riedwaan Faizal, Polizist in der südafrikanischen Eliteeinheit gegen Bandenkriminalität. Er weiß, dass die meisten vermissten Mädchen nicht lebend wieder gefunden werden. Ihm bleiben nur 72 Stunden, um seine Tochter zu retten und seine Unschuld zu beweisen. Denn er selbst wird von seiner Exfrau verdächtigt. Riedwaan hat allein keine Chance, und es gibt nur eine einzige Person, die ihm und Yasmin helfen kann: Profilerin Dr. Clare Hart …


Rezension:
Die 33-jährige Dr. Clare Hart ist Profilerin in Kapstadt. Es ist nicht leicht, gerade in Kapstadt, auf diesem Gebiet zu arbeiten. Viele der dort ansässigen Polizisten ins korrupt und eine Frau geniest nicht unbedingt das gleiche Ansehen wie ein Mann. Clare hat eine eigene TV-Sendung "Missing". Wie der Titel schon verrät, handelt es sich um die Suche nach vermissten Personen, hier kleinen Mädchen. Leider ist die Bilanz äußerst erschreckend - meist findet sie nur die Leichen der Kinder. Am 9. August wird sie von Mrs. Adams um Hilfe gebeten, denn deren kleine Tochter Chanel ist verschwunden, wie so viele andere Mädchen auch. Zur Polizei hat sie kein Vertrauen, deswegen wendet sie sich an Clare. Clare selbst hat wenig Hoffnung, das Kind noch zu finden, obwohl sie noch keine 24 Stunden als vermisst gilt, aber sie kennt die Realität in dieser grausamen Welt.

Derweil hat die 6-jährige Yasmin Faizal wie jeden Tag Ballettunterreicht. Doch sie hat vergessen, dass am heutigen Tag der Unterricht auf Grund einer Aufführung früher endet - niemand wird sie jetzt abholen, sie wird warten müssen. Wenig später meldet Shazia Faizal das Verschwinden ihrer Tochter bei der Polizei. Sie hat auch einen konkreten Verdacht, wer das Kind hat: Ihr Noch-Ehemann Captain Riedwaan Faizal. Dieser jedoch befindet sich gerade an einem Tatort - zwei Schwestern, 9 und 14 Jahre alt wurden auf dem Heimweg erschossen. Beide kamen aus einem guten und stabilen Elternhaus, dennoch scheint es sich um ein Gang-Verbrechen zu handeln. Bei den Mädchen wird eine sowjetische Kopeke gefunden, die dritte in drei Wochen an drei Tatorten.

Als Faizal auf dem Revier ankommt, wird er mit der Forderung konfrontiert, umgehend seine Tochter aus seiner Obhut zu entlassen. Er kann es nicht glauben, ausgerechnet sein Kind wurde entführt und niemand glaubt ihm, dass er es nicht war. Er hatte in der Vergangenheit bereits seine Tochter gegen den Willen der Mutter an sich genommen, doch nur, weil sie ihm das Kind verwehrt hatte. In seiner Verzweiflung wendet sich Faizal an Clare, denn er weiß, wenn jemand sein Kind wohlbehalten wiederfinden kann, dass ist es sie. Die beiden am 72 Stunden Zeit, denn nach Ablauf dieser Frist, dass wissen beide, stehen die Chancen auf ein Überleben Yasmins sehr gering. Die Beiden machen sich umgehend an die Arbeit, das vermisste Mädchen zu finden, doch irgendjemand scheint verhindern zu wollen, dass Faizal seine Tochter findet und diejenigen, die etwas wissen könnten, schweigen. Ihnen wird nur wenig Unterstützung zuteil, doch die Zeit drängt ...


Wie weit gehst du, wenn dein Kind vermisst wird? Den Plot fand ich wieder sehr gut ausgearbeitet, wobei ich mir hier allerdings nicht sicher bin, ob der zeitliche Kontext der Reihe stimmig ist. In diesem Buch scheinen sich Clare und Riedwaan zum ersten Mal zu begegnen und auch eine Auswanderung von Faizals Familie nach Kanada steht noch bevor, die jedoch im 2. Band "Blutrose" definitiv schon stattgefunden hat. Bei diesem Buch, das nach den ersten beiden Büchern erschien, scheint es sich jedoch um den Beginn der Reihe zu handeln. Die Charaktere wurden wieder sehr detailliert und tiefgründig erarbeitet, wobei ich gestehen muss, dass ich immer noch nicht entscheiden kann, ob ich Clare als Heldin verehren soll oder nicht - jedoch hat Riedwaan Faizal mein Herz erobert, der Mann, der einfach nicht aufgeben will, nicht zur Korruption bereit ist und, wenn auch mit seinen eigenen Mitteln, niemals aufgibt. Den Schreibstil empfand ich als sehr angenehm zu lesen, ich hätte mir zwischendrin allerdings etwas mehr Dramatik gewünscht. Abschließend kann ich sagen, dass mir auch dieses 3. Buch um Clare Hart und Riedwaan Faizal sehr gefallen hat und ich mich bereits auf den 4. Band der Reihe "Galgenberg" freue, der zum Glück nicht allzu lange auf sich warten lässt.



Bewertung

Von Margie Orford bereits gelesene und rezensierte Bücher:


Die Autorin:
Margie Orford, als Tochter südafrikanischer Eltern in London geboren, zog im Alter von sechs Jahren nach Namibia, wo ihre Eltern im Estosha National Park Löwen erforschten. Margie wuchs in Windhoek auf und studierte in Südafrika. Auf dem Höhepunkt der Apartheid wurde sie als Redakteurin der kritischen Studentenzeitung "Varsity" verhaftet und ein Jahr lang inhaftiert. Ihre Abschlussarbeiten in Philosophie und Englischer Literaturgeschichte schrieb sie im Hochsicherheitstrakt des Gefängnisses. Wieder auf freiem Fuß, wollte sie die Welt sehen und reiste per Anhalter von der iranisch-türkischen Grenze bis nach Amsterdam. Zurück in Südafrika studierte sie bei dem Literaturnobelpreisträger J.M. Coetzee. Sie verbrachte zwei Jahre in England und kehrte nach der Geburt ihrer ersten Tochter in das inzwischen befreite Namibia zurück. Dort arbeitete sie als Publizistin, Journalistin und Filmemacherin. Neben ihren preisgekrönten Zeitungsartikeln und Reportagen veröffentlichte sie Sachbücher und ein großes wissenschaftliches Werk über weibliches Schreiben in Namibia. "Blutsbräute" ist ihr erster Roman, der Presse und Publikum im südlichen Afrika im Sturm eroberte. Die Idee zu ihm kam ihr, als sie für eine Reportage über Frauen- und Kinderhandel in Kapstadt recherchierte. Sie lebt mit ihrem Mann und ihren drei Töchtern in Kapstadt. (von blanvalet übernommen)

Zur Webside der Autorin kommt ihr hier.

Wie ich zu dem Buch kam:
An dieser Stelle möchte ich mir herzlich bei





bedanken, die mir dieses Buch zu Rezensionszwecken zur Verfügung gestellt haben.

Keine Kommentare: