Mittwoch, 29. Februar 2012

[Rezension] Nora Roberts - Im Sturm der Erinnerung



Leseprobe 




Eckdaten: 
Taschenbuch: 256 Seiten 
Verlag: Blanvalet Taschenbuch Verlag (15. November 2011) 
Sprache: Deutsch 
ISBN-10: 3442377420 
ISBN-13: 978-3442377428 
Originaltitel: Remember When 
Größe und/oder Gewicht: 18,6 x 11,8 x 2,2 cm

Buchcovertext:
Ein Porzellanhund und eine mysteriöse Botschaft heben das ruhige Leben der jungen Antiquitätenhändlerin Laine Tavish völlig aus den Angeln. Ihr Vater, ein notorischer Dieb und Trickbetrüger, war in einen spektakulären, millionenschweren Diamantenraub verwickelt, hat sich mit gefährlichen Ganoven eingelassen und sich dabei übernommen. Als schließlich Laine zur Zielscheibe wird, kommt ihr der hinreißende Detektiv Max Gannon zu Hilfe, und zwischen den beiden knistert es schnell ganz gewaltig 

Zum Buch:
Laine Tavish hat ihre Kindheit und Jugend mit einem Kleinganoven als Vater, der seine Tochter gern mit bei diversen Tätigkeiten dabei hatte, hinter sich gelassen und sich in einem kleinen Ort einen Namen als Antiquitätenhändlerin gemacht.
Eines Tages stirbt vor ihrem Laden ein älterer Mann bei einem Autounfall, der sich kurz vor dem Sterben bei Laine als ihren Onkel Willy, dem besten Freund ihres Vaters, zu erkennen gibt. Auf seine letzten Worte "Er weiß, wo du bist" und "Versteck den Köter" kann sie sich keinen Reim machen. Sie ahnt, dass ihr Vater und Onkel Willy wieder auf Diebestour waren. 
Wie sich herausstellt, haben sie mit noch 2 anderen Partnern den ganz großen Coup gedreht, Diamantendiebstahl in Millionenhöhe.
Es braucht nicht lange, bis auch ein Privatdetektiv für die Versicherung die Spur von Laine aufgenommen hat. Max Gannon ist davon überzeugt, dass Laine mit in den Diebstahl involviert ist und versucht, an Informationen zu kommen.
Nach nur kurzer Zeit knistert es zwischen den Beiden und sie beginnen gemeinsam die Suche nach den Diamanten.
Dass sie sich da in bester Gesellschaft befinden zeigt sich, als ihr Vater auftaucht und später auch einer der Ganoven, der die Diamanten nicht durch 4 teilen möchte, sondern von Anfang an die Steine allein behalten wollte. Er wird zur tödlichen Gefahr.

Die Bücher von Nora Roberts laufen oft nach dem selben Schema ab, so auch hier. Die zwei Protagonisten lernen sich kennen, verlieben sich ziemlich schnell und heftig ineinander und recherchieren anschließend gemeinsam.

Die Charaktere von Laine und Max sind sympatisch gezeichnet, wenn auch aufgrund der Kürze des Buches nicht bis ins Detail ausgereift.
Die Geschichte kommt recht schnell in Gang und baut einen Spannungsbogen auf, der sich kontinuierlich hält.
Der Schreibstil von Nora Roberts ist flüssig und lässt sich gut lesen. 
Das Ende des Buches lässt jedoch noch Fragen offen.

Beantwortet werden diese in dem Buch "Ein gefährliches Geschenk", ein Buch, das unter ihrem Pseudonym J. D. Robb veröffentlich wurde. Dieses beinhaltet zwei Kurzgeschichten, wobei die erstere dem hier vorgestellten Buch von Nora Roberts entspricht. Die zweite Geschichte erzählt die Story weiter mit einer Zeitdifferenz von 50 Jahren.

Ich muss sagen, dass es mich schon geärgert hat, dass ich dieses Buch nun zwei mal in meinem Besitz habe, weil ich beim Kauf nicht mitbekommen habe, dass es sich um ein und dieselbe Geschichte handelt, weil die Titel unterschiedlich sind.
Obwohl mir die Ausführung des Buches gefällt (es ist eine Klappenbrochüre), finde ich das Motiv auf dem Cover nicht sehr passend, denn in dem ganzen Buch gibt es keine Frauenleiche.

Das tut aber dem Lesevergnügen keinen Abbruch und wer Nora Roberts mag, dem wird auch dieses Buch wieder Spaß beim Lesen bereiten.


Bewertung:



Zur Autorin:
(übernommen von blanvalet)
Durch einen Blizzard entdeckte Nora Roberts ihre Leidenschaft fürs Schreiben: Tagelang fesselte sie 1979 ein eisiger Schneesturm in ihrer Heimat Maryland ans Haus. Um sich zu beschäftigen, schrieb sie ihren ersten Roman. Zum Glück - denn inzwischen zählt sie zu den meistgelesenen Autorinnen der Welt. Nora Roberts hat zwei erwachsene Söhne und lebt mit ihrem Ehemann in Maryland.
Unter dem Namen J.D. Robb veröffentlicht Nora Roberts seit Jahren ebenso erfolgreich Kriminalromane.


Von Nora Roberts wurden von uns gelesen und rezensiert:




Danke, dass ihr vorbei geschaut habt

monthly theme März 2012 - MÄRZ

Es ist Monatsende und das heißt, die liebe Crini von all about books hat das neue Thema für das montly theme bekannt gegeben:


Thema des Monats März lautet: MÄRZ

Diesen Monat sollen vier verschiedene Bücher gelesen werden, die wie folgt die vier Buchstaben abdecken:

ein Buchstabe für den Nachnamen des Autors
ein Buchtsabe für den Verlag
ein Buchstabe für den Titel
ein Buchstabe für den Namen des Protagonisten

Kerry´s Auswahl:

MÄRZ
Haruki Murakami - 1Q84 (Buch 3) (Autor)

Als Tengo seinen komatösen Vater im Krankenhaus besuchen will, findet er in dessen Krankenbett eine Puppe aus Luft vor, die ein Abbild Aomames als junges Mädchen in sich birgt. Er greift nach ihrer Hand, und eine unsichtbare Verbindung entsteht. Fortan wartet Tengo darauf, der Puppe nochmals zu begegnen, doch vergebens. War das Signal nicht stark genug, um die zwischen Leben und Tod schwankende Aomame zu retten?
Unterdessen setzt die gefährliche Sekte alles daran, um den Mord an ihrem Leader aufzuklären. Aomames Spur wird von einem so unheimlichen wie unangenehmen Agenten aufgenommen. Er ermittelt mit tödlicher Präzision, doch schließlich bringt er mehr in Erfahrung, als gut für ihn ist
Im dritten Teil des Epos beweist Murakami erneut aufs Eindrucksvollste, dass sich die Schraube des gnadenlos packenden Erzählens immer noch etwas weiter drehen lässt. Auch die jüngste Episode seines größten Werks wird Sie mit dem Wunsch zurücklassen, diese unfassbare Geschichte möge niemals enden.

MÄRZ
Barnabas Miller / Jordan Orlando - Seven Souls - Sieben Gründe, Mary Shayne zu hassen (Arena-Verlag)

Mary war nicht nur das beliebteste und hübscheste Mädchen der Schule, sondern auch das am meisten gehasste und deshalb musste sie sterben. Aber ihr Tod ist nicht das Ende, sondern erst der Anfang. Ein Fluch sorgt dafür, dass sie den Tag, an dem sie starb, immer wieder erleben muss. Aus der Perspektive ihrer sieben Freunde lernt sie eine ganz andere Mary Shayne kennen. Und bekommt sieben Mal vor Augen geführt, dass jeder gute Gründe hatte, sie zu hassen.


RZ
Monika Feth - Teufelsengel (Protagonist Romy)

Die achtzehnjährige Romy hat ihren Traumjob ergattert: ein Volontariat bei einer Kölner Zeitung. Als die Leiche eines jungen Mannes aus einem See geborgen wird und man wenig später ein völlig abgemagertes totes Mädchen findet, glaubt niemand an einen Zusammenhang mit drei völlig anders gelagerten Mordfällen der vergangenen Monate. Niemand außer Romy – und dem kürzlich nach Köln versetzten Kommissar Bert Melzig …





MÄRZ
Tricia Rayburn - Im Zauber der Sirenen (Titel)

Während ihrer Sommerferien an der Küste Maines stößt die 17-jährige Vanessa auf ein dunkles Geheimnis: Die Frauen von Winter Harbor sind Sirenen. Mit ihrem magischen Gesang können sie die Männer des Ortes regelrecht verzaubern. Auch Simon, Vanessas große Liebe, gerät in ihren Bann. Als dann auch noch Vanessas Schwester tödlich verunglückt, begreift sie, welch große Gefahr von den Sirenen ausgeht und wie sehr ihr eigenes Schicksal mit diesen rätselhaften Frauen verbunden ist.




Kleeblatt´s Auswahl:


MÄRZ
Brigitte Melzer - Seelenglanz (Autor)
Durch einen Trick hat der gefallene Engel Kyriel es geschafft, rehabilitiert zu werden. Niemand ahnt, dass hinter seiner plötzlichen Wandlung der Auftrag Luzifers steckt, die Pläne seiner Gegner auszuspionieren. Statt jedoch nach Oben abberufen zu werden, sitzt Kyriel als Schutzengel auf der Erde fest. Sein neuer Vorgesetzter verabscheut ihn und legt ihm Steine in den Weg, wo er nur kann, und seine Kollegen zeigen sich ihm gegenüber misstrauisch. Als er dann ausgerechnet seinem Erzrivalen das Geschäft vermasselt und verhindert, dass dieser die Seele einer jungen Frau bekommt, die für die Schutzengel von großem Wert ist, findet er sich plötzlich zwischen allen Fronten wieder. Verfolgt von alten und neuen Feinden und mit der Frau an seiner Seite, die schon bald mehr als ein bloßer Auftrag für ihn ist, nimmt er den Kampf auf. Aber wohin gehört er wirklich zu den Engeln, die auf ihn herabsehen, oder zu Luzifer, der womöglich nicht der Freund ist, für den er ihn all die Jahre gehalten hat?

MÄRZ
Gabriella Engelmann - Cinderella undercover (Arena-Verlag)

Kurz nachdem Cynthias Mutter gestorben ist, verliebt sich ihr Vater auch schon in eine andere Frau, die zwei nervige Töchter im Schlepptau hat. Zu allem Überfluss macht Stiefschwester Felicia dann auch noch Cyns Schwarm Daniel schöne Augen. Ob es Cynthia gelingt, den gutaussehenden Kunststudenten mit ihren neuen Street-Art-Bildern auf sich aufmerksam zu machen? Das große Kunstfestival ist die Gelegenheit, sich Daniel erstmal undercover zu nähern.




RZ
Andrea Schacht - Kyria & Reb (Protagonist)

Die 17-jährige Kyria lebt in New Europe, einer Welt der kompletten Überwachung. Als sie erfährt, dass sie nur noch kurze Zeit zu leben hat, ist ihr einziger Gedanke: Flucht! Gemeinsam mit dem Draufgänger Reb flieht sie Richtung Küste. Doch schon bald sind ihnen die Verfolger auf der Spur. Werden die beiden den Weg in die Freiheit jemals finden?





MÄRZ
Maeve Haran - Zwei Schwiegermütter und ein Baby (Titel)
Molly Meredith, hübsch, energisch und glücklich verheiratet, ist erleichtert: Ihre Ehe befindet sich keineswegs in einer Krise! Ihr Mann Joe ist deswegen so bedrückt, weil er sich seit der Geburt des gemeinsamen Sohnes nichts sehnlicher wünscht, als seine leibliche Mutter kennen zu lernen. Also macht Molly sich kurzerhand auf die Suche nach der Unbekannten – ein fataler Fehlentschluss! Denn sie tritt damit eine Lawine von ungeahnter Tragweite los ...




Na dann auch für März viel Spaß beim Lesen

Kerry und Kleeblatt

[Rezension] Michelle Rowen - Ein Happy End mit Biss (Band 3)


Vorab ein paar Eckdaten:
Seitenanzahl: 414
ISBN: 978-3-442-37118-1
Erscheinungstermin: 14. April 2009 (1. Auflage)
Format: Taschenbuch

Verlag: blanvalet


Klappentext:
Könnte bitte mal jemand einer netten jungen Vampirfrau die Männer erklären! Wieso bloß will Michael Quinn unbedingt zu den Lebenden zurückkehren? Vermutlich weiß er einfach noch nicht, wie viel Spaß ein Frühstück zu zweit im Sarg machen kann.


Rezension:
Michael Quinn, ehemaliger Vampirjäger und zwischenzeitlich selbst unfreiwillig zum Vampir geworden, hat sich zusammen mit dem Werwolf Matthew Barkley auf den Weg nach Arizona gemacht, um Matthew zurück zu seinem Rudel zu bringen. Doch Michael hat die Rückführung Matthews nur als Vorwand genutzt, denn eigentlich ist er auf der Suche nach einem Artefakt, genannt "Das Auge", dass seinem Besitzer einen Wunsch erfüllen soll. Denn Michael hasst das Leben als "Monster" und würde alles tun, um wieder ein Mensch zu werden.

Doch es stellt sich als gar nicht so einfach heraus, Matthew bei seinem Rudel abzusetzen, denn bei einem solchen Versuch mussten sie feststellen, dass sein Rudel eher gewillt ist, ihn zu töten, denn ihn wieder aufzunehmen. Matthew beschließt daraufhin kurzerhand, weiter mit Michael zu reisen und irgendwo ein neues Rudel zu eröffnen.

Das passt so gar nicht in Michaels Plan, denn Matthew galt ja nur als Vorwand um nach Arizona zu fahren, doch ehe er es sich versieht, wird ihm das Problem Matthew aus der Hand genommen. Janie Parker hat ebenfalls den Auftrag das Artefakt zu finden und ist hierbei auf Michels Hilfe angewiesen. Die Beiden kennen sich noch von früher und dennoch ist das Verhältnis alles andere als herzlich. Kurzerhand lässt Janie Matthew als Geisel nehmen, sodass Michael notgedrungen eine Partnerschaft mit ihr eingehen muss. Doch auch Janie ist alles andere als freiwillig auf die Suche nach dem Artefakt gegangen ...


Wer hier erwartet, ein 3. Buch um Sarah Dearly zu lesen, liegt falsch. Dieses Buch handelt einzig und allein von dem Vampir Michael, einem ehemaligen Vampirjäger. Der Plot wurde gut und fantasiereich angelegt, jedoch fehlte mir in diesem Band eindeutig Sarah Dearly mit ihrer vorlauten und sarkastischen Art, sodass ich die Schreibweise teilweise als recht fad empfand. Allerdings habe ich den 4. Band "Ein Sarg für Zwei" bereits auf meinem SuB liegen, sodass ich gewillt bin, dem Rest der Reihe noch eine Chance zu geben.

Bewertung


Die Autorin:
Michelle Rowen wurde in Toronto, Kanada, geboren. Als Kind nahm sie sich vor, Stewardess, Juwelendiebin und Schriftstellerin zu werden. Inzwischen konzentriert sie sich voll auf den letzten der drei Berufe. Michelle Rowen ist bekennende Suchtleserin, Frauchen einer launischen Katze namens Nikita und großer Fan von allem, was mit Buffy – Im Bann der Dämonen zu tun hat.

Mehr über die Bücher der Sarah-Dearly-Reihe erfahrt ihr hier.


Wie ich zu dem Buch kam:

Dieses Buch entdeckte ich in einer Grabbel-Kiste und habe es sofort erstanden.


Dienstag, 28. Februar 2012

monatliches Themenlesen bei lovelybooks

Endlich ist es wieder soweit, das neue Thema beim monatlichen Themenlesen von lovelybooks ist bekannt gegeben worden.

Es ist: ein Buch mit einem grünen Cover

In Anbetracht unserer doch mittlerweile recht großen SuBs war es gar kein Problem, ein passendes Buch zu finden.

Kerry wird lesen:

 Die Kurzbeschreibung:
'Kommando 9. August. Wir befreien Sie vom Diktat des Stroms und der Herrschaft des Computers. Leben Sie natürlich.' Diese Sätze leiten das Ende der uns bekannten Welt ein: Als radikale Umweltschützer die gesamte Stromversorgung zum Erliegen bringen, bedeutet dies eine Katastrophe für die Menschheit: Atomkraftwerke explodieren, Tiere beginnen sich gegen die Menschen zu richten und die Natur erobert die Erde zurück.
Hundert Jahre später fristen die Bewohner des industriellen Nordens ihr Leben in einer grauen Stadt voller Maschinen und Fabriken, während in der mittelalterlichen Gesellschaft von Panäa, dem verfeindeten Süden des Landes, alle technologischen Neuerungen verboten sind.
In dieser Welt bekommt Pejo, ein junger Mann aus dem Norden, auf einer Expedition in den Süden ein geheimnisvolles Buch von einem sterbenden Mädchen anvertraut. Schnell stellt Pejo fest, dass die Mächtigen sowohl im Norden als auch im Süden des Landes alles daran setzen würden, in den Besitz dieses Schriftstückes zu gelangen, und dass er zwischen die Fronten eines alten Krieges geraten ist. Auf seinem Weg durch den Süden, auf dem er Heilerinnen, Mutanten und gefährlichen 'Viechern' begegnet, muss er nicht nur Gefahren trotzen, sondern sich auch der Vergangenheit seines Landes und seinen eigenen Gefühlen stellen - denn nur so kann er am Ende die richtige Entscheidung treffen.


Auch Kleeblatt wurde zur Teilnahme genötigt und wird folgends Buch lesen:

Die Kurzbeschreibung:
Hals über Kopf verlässt die junge Lehrerin Franca Palmer ihren Mann und damit ein Leben, dem sie sich nicht mehr gewachsen fühlt. Sie reist auf die Kanalinsel Guernsey und mietet sich in einem alten Haus ein, dem Rosenzüchterhaus von Le Variouf. Doch ein Geheimnis umgibt das alte Gebäude und seine Bewohner - ein Geheimnis, das seinen Anfang nahm in den Jahren, als die idyllische Insel von deutschen Truppen besetzt war, und das für Franca lebensbedrohlich wird...
 
Wie ihr seht, starten wir mit guten Vorsätze in den neuen Monat. Vielleicht hat ja der ein oder andere ebenfalls Lust, sich beim Themenlesen zu beteiligen.

Liebe Grüße

Kleeblatt und Kerry

[Rezension] Jessica Bird - Wenn es plötzlich Liebe ist

Vorab ein paar Eckdaten:
Seitenanzahl: 415
ISBN: 978-3-442-37546-2 
Erscheinungstermin: 1. Juli 2010
Format: Taschenbuch
Verlag: blanvalet


Klappentext:
Auf den ersten Blick scheint die junge Grace Hall alles zu haben, was das Herz begehrt. Aber ihr Reichtum macht sie verwundbar. Als einige prominente Frauen überfallen werden, heuert sie schweren Herzens einen Bodyguard an. Der verschlossene John Smith gibt ihr zwar Sicherheit, aber zugleich rauben seine Regeln ihr die Freiheit. Es kommt zu scharfen Konflikten, doch langsam wird Grace sehr neugierig, was eigentlich hinter der harten Schale dieses Mannes steckt …


Rezension:
Grace Hall ist jung, schön, nach dem Tod ihres Vaters reich, mit einem Grafen verheiratet und unglücklich. Ihr Leben lang wurde ihr vorgeschrieben, was sie tun und was sie lassen soll, auch ihren Mann hat sie geheiratet, um den Erwartungen ihrer Familie gerecht zu werden - aber glücklich ist sie nicht. Nach dem Tod ihres geliebten Vaters ist sie die Allein-Erbin der Hall-Stiftung und vergräbt sich in ihre Arbeit. Die Scheidung von ihrem Mann hat sie bereits eingereicht, ohne das Wissen ihrer Familie und Freunde, als sie auf einem Ball den Bodyguard John Smith kennen lernt.

John Smith kann seine Augen nicht von Grace wenden, worauf diese auf ihn aufmerksam wird. Jedoch benimmt sie dieser Mann so ganz anders als alle anderen Männer die sie kennt. Bereits vom ersten Moment an provoziert er sie und Grace lässt sich auf das verbale Duell ein, das mit einem leidenschaftlichen Kuss endet. Daraufhin trennen sich die Wege der Beiden in dem Wissen, einander nie wieder zu begegnen.

Am darauf folgenden Tag wird eine gute Freundin von Grace ermordet aufgefunden, zusammen mit einem Zeitungsartikel über die 6 einflussreichsten Frauen der Stadt, wozu auch Grace zählt. Die Polizei geht davon aus, dass es sich dabei um eine Liste der nächsten potentiellen Opfer handelt. Grace wird Polizeischutz angeboten, den diese ablehnt.

Bereits seit längerer Zeit fühlt sie sich verfolgt und berichtet einer Freundin von den Vorkommnissen. Ihr Mann besteht umgehend darauf, eine Sicherheitsfirma für Personenschutz zu kontaktieren, mit der er schon einmal zusammengearbeitet hat. Widerstrebend lässt sich Grace auf ein Gespräch mit dem Inhaber ein - es ist niemand anders als John Smith. Dieser ahnt um die Gefahr, in der sich Grace befindet, doch diese ist unsicher, ob sie seinen Schutz annehmen soll.

Nach einigen Tagen verschlimmert sich die Situation für Grace, sodass diese sich nicht mehr auf ihre Arbeit konzentrieren kann und immer wieder unter Panikattacken leidet. Notgedrungen beauftragt sie John mit ihrem Schutz - mit dem Wissen, dass sie hier mit dem Feuer spielt, denn die gegenseitige Anziehungskraft ist nicht zu leugnen.


Bei diesem Buch handelt es sich um einen leicht zu lesenden Liebesroman. Der Plot ist durchaus vorhersehbar, bietet aber durch die unterschiedlichen Charaktere Grace und John und deren gewaltige Wortgefechte immer wieder Abwechslung. Der Schreibstil ist klar und leicht verständlich gehalten - wodurch hier nicht immer mit voller Konzentration gelesen werden muss. Alles in allem ein netter Liebesroman für ein paar angenehme Stunden zwischendurch.

Bewertung


Die Autorin:
Ihren ersten Roman schrieb Jessica Bird noch vor dem College. Und zehn Jahre später, als sie bereits als Rechtsanwältin in Boston arbeitete, hatte sie noch weitere Versuche in der Schublade. Ihr Mann und ihre Mutter drängten sie, ernst aus dem Hobby zu machen und sich einen Verlag zu suchen. Zum Glück, denn gleich ihr erster Roman wurde ein Erfolg. Inzwischen hat sie schon zweimal den begehrten RITA-Award gewonnen und schreibt unter dem Pseudonym J.R. Ward ebenso erfolgreiche Vampir-Romane.

Jessica Bird ist verheiratet und lebt mit Mann und Hund in Kentucky.

Zur Homepage des Autoren kommt ihr hier.


Wie ich zu dem Buch kam:

Dieses Buch habe ich ursprünglich für meine Mutter letztes Jahr zu Ostern gekauft, habe danach aber noch etwas anderes gefunden, was besser passte und von daher befand es sich bis dato noch in meinem Besitz. Nunmehr geht es in einem sehr guten Zustand in den Hausstand meiner Mutter über.


[Rezension] Thomas Jeier - Der Stein der Wikinger



Leseprobe


Eckdaten: 
Gebundene Ausgabe: 336 Seiten 
Verlag: Ueberreuter, Carl, Verlag GmbH (31. Juli 2009) 
Sprache: Deutsch 
ISBN-10: 380005504X 
ISBN-13: 978-3800055043 
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 14 - 15 Jahre 
Größe und/oder Gewicht: 21,2 x 14,2 x 3 cm

Buchcovertext:
Hakon, ein junger Wikinger, erbeutet bei einem Überfall auf ein Kloster ein faszinierendes Buch. Die geheimnisvollen Zeichen vermag er nicht zu entziffern, doch das Bild einer schönen Frau lässt ihn nicht mehr los. Er ist davon so besessen, dass er sich auf eine gefährliche Reise an den Rand der Welt begibt. Immer auf der Suche nach der mysteriösen Frau muss er gegen scheinbar übermächtige Gegner kämpfen und gelangt auf einer abenteuerlichen Seefahrt in die neue Welt, in das noch unbekannte Amerika. Dort lebt Ayasha, die in ihren Träumen einen hellhäutigen Mann mit gelben Haaren gesehen hat … 

Zum Buch:
Der junge Wikinger Hakon fährt mit seinem Onkel Ivar von seiner Heimatinsel Eisland (Island) nach Irland auf Beutezug. Dort angekommen, werden alle Mönche und Bewohner der kleinen Siedlung gnadenlos im Blutrausch umgebracht.
Als Hakon sieht, dass sich einer der Mönche mit einem Buch aus dem Staub machen will, verfolgt er ihn und nimmt das kostbar gestaltete Buch an sich.
Er nimmt sich die Zeit und sieht es sich an und entdeckt auf der letzten Seite ein Bildnis einer jungen Frau, die ihn fortan nicht mehr aus dem Sinn geht.
Er ist nicht bereit, dieses Buch mit zu den erbeuteten Schätzen zu geben und versucht, dieses vor seinem Onkel zu verbergen.
Mitten auf See bemerkt es dieser jedoch und bezichtigt ihn des Diebstahls und befördert ihn kurzerhand aus dem Boot. Durch eine Kiste, die ein anderer Wikinger ihm hinterher geworfen hat, kann er sich über Wasser halten.
Er wird nach einem Tag völlig entkräftet von einem von den Schafsinseln (Färöer- Inseln) stammenden Wikingerschiff aufgesammelt und mitgenommen. Die stämmige und herrische Gunnhild, Tochter des Anführers der Schafsinseln, hat es sich in den Kopf gesetzt, ihn zu heiraten. Eine Weile kann er das Verhängnis aufschieben, bis sich ihm eines Tages die Möglichkeit der Flucht bietet.
Nun hat er sich außer seinem Onkel, auch noch Gunnhild und deren Vater zu Feinden gemacht, die nicht eher ruhen werden, bis sie seiner habhaft werden können und ihn töten.
Er jedoch versucht mit allen Mitteln, in den Westen zu gelangen, denn genau dort vermutet er das Mädchen aus dem irischen Buch, das ihm inzwischen auch in seinen Träumen erscheint.

Auch Ayasha, eine Indianerin hat Träume. Sie träumt von einem hellhäutigen Mann mit gelben Haaren und sie weiß, dass er für sie bestimmt ist.
Aber sie wird entführt und als sie erkennen muss, welches Schicksal ihr zugedacht ist, hat sie nur noch die Träume, die sie aufrecht erhalten.

Werden die beiden sich finden und wird es für sie je eine gemeinsame Zukunft geben?

Thomas Jeier führt den Leser in eine Welt und Zeit, die lange vergangen ist. Er bringt uns in die Zeit der Wikinger. 
Die Wikinger waren ein Volk der Eroberer. Sie entdeckten nicht nur neue Länder, sie zerstörten zum Teil auch althergebrachtes aus Gier und dem Wunsch zu Herrschen. 
Sehr anschaulich und nachvollziehbar erzählt der Autor die Geschichte von Hakon, einem jungen Mann, der wie alle anderen Männer auf Raubzügen, Spaß an der Eroberung, Plünderung und am Morden hat. Da ist es egal, ob es Männer, Frauen, Kinder oder Mönche sind. Er wurde so erzogen.
Bedingt durch sein eigenes Schicksal wendet er sich von den Machenschaften der raubmordenden Wikinger ab und beginnt nachzudenken. Er übernimmt Verantwortung. Angetrieben wird er durch das Bild einer Frau, das er in einem Buch gesehen hat. Er glaubt noch immer daran, sie zu finden, obwohl er erfahren hat, dass das Bild bereits 400 Jahre alt ist.
Gekonnt verknüpft der Autor die Liebesgeschichte mit der Entdeckung Amerikas durch die Wikinger.
Spannend und abenteuerlich erzählt er von der ersten Begegnung mit den Indianern, die historisch belegt sind.
Ein wunderbar recherchiertes Buch, in dem auch einige historische Personen Eingang finden.

Mir hat es Spaß gemacht, Hakon auf der Suche nach seiner Traumfrau zu begleiten.

Bewertung:



Zum Autor:
(übernommen von seiner HP)
Thomas Jeier wuchs in Frankfurt am Main auf und lebt heute bei München und "on the road" in den USA und Kanada. Nach dem Gymnasium absolvierte er eine Buchhändlerlehre. Er arbeitete für eine Jugendzeitschrift und machte sich dann als freier Schriftsteller selbständig. Seitdem hat er über hundert Sachbücher, Romane und Jugendbücher veröffentlicht. 

Mehr über Thomas Jeier erfahrt ihr HIER 


Auf diesem Weg recht herzlichen Dank an Claudia von Claudias Bücherregal und auch an den Autoren Thomas Jeier, der das Buch zur Verfügung gestellt hatte.

Danke, dass ihr vorbei geschaut habt

Montag, 27. Februar 2012

[Rezension] J. D. Robb - Der Mitternachtsmord (Eve Dallas Band 07/08) (1. Kurzroman aus Mörderspiele)


Vorab ein paar Eckdaten:
Seitenanzahl: 141
ISBN: 978-3-442-36753-5
Erscheinungstermin: 13. August 2007 (2. Auflage)
Format: Taschenbuch

Verlag: blanvalet

Klappentext:
Drei Fälle für Lieutenant Eve Dallas – bei ihren Ermittlungen natürlich tatkräftig unterstützt von ihrem geheimnisumwobenen Ehemann Roarke.

Rezension:
2 Tage nach Weihnachten 2058 wird die brutal zugerichtet Leiche von Richter Wainger gefunden. Die Todeszeit kann auf Mitternacht festgelegt werden und Eve Dallas weiß sofort, wessen Handschrift dieser Mord trägt, denn der Mörder hinterließ eine Liste mit weiteren potentiellen Opfern. David Palmer wurde vor einigen Jahren von Eve der Folter und des Mordes überführt und wanderte dafür ins Gefängnis. Kurz vor Weihnachten gelang ihm die Flucht und jetzt nimmt er Rache an allen, die Schuld an seiner Verurteilung waren.

Trotzdem Eve eine Warnung herausgibt und Personenschutz für die anderen potentiellen Opfer beantragt, gelingt es David, sich der Staatsanwältin zu bemächtigen. Auch diese wird kurz darauf aufgefunden und Eve dreht sich nach wie vor im Kreis, weil sie zwar weiß, wer der Mörder ist, aber einfach nicht herausbekommt, wo er sich mit seinen Opfern versteckt hält.

Dann wird ihre Freundin, die Polizeipsychologin Dr. Mira entführt. Eve weißt, dass jede Minute zählt und ist bereit, ihr eigenes Leben aufs Spiel zu setzen, um sie zu retten, denn auch Eve steht auf der Liste. Ihr Ehemann Roarke jedoch ist um keinen Preis gewillt zuzulassen, dass seine Frau sich einer solchen Gefahr aussetzt ...



Bei diesem Kurzroman handelt es sich um eine Geschichte zwischen den Bänden 7 und 8 der Eve-Dallas-Reihe. Auf Grund der geringen Seitenanzahl ließ sich das Buch sehr schnell lesen, jedoch störte mich hier, dass von Anfang an klar war, wer der Täter ist. Gerne begleitete ich Eve bei ihren Abenteuern und auf der Suche nach dem Mörder, sodass hier leider ein Teil der Spannung abhanden gekommen ist.


Bewertung

Die Autorin:
J.D. Robb ist das Pseudonym von Nora Roberts. Nora Roberts wurde am 10. Oktober 1950 in Silver Spring, Maryland, als jüngstes von fünf Kindern und einziges Mädchen geboren. Ihre Ausbildung endet mit der High School in Silver Spring. Mit ihrem Mann und ihren beiden Söhnen zog sie Anfang der Siebziger Jahre aufs Land. Sie begann zu schreiben, als sie im Winter tagelang eingeschneit waren und sie jedes im Haus verfügbare Buch gelesen hatte. Drei Jahre später hatte sie hat bereits mehrere fertige Manuskripte in der Schublade, und 1981 wurde ihr Roman »Irish Thoroughbred« veröffentlicht, der über eine halbe Million mal verkauft wird.
Seitdem hat sie bereits über 100 Bücher auf den Markt gebracht, die in 26 Sprachen übersetzt sind. Nora Roberts gehört zu den erfolgreichsten Autorinnen ihres Genres, dem (historischen) Liebesroman. Hochrechnungen haben ergeben, dass in den USA heute alle fünf Minuten ein Buch von ihr verkauft wird. Von dem Romantic Times Magazine wurde sie mit dem Lifetime Achievement Award ausgezeichnet.
Unter dem Pseudonym J.D. Robb schreibt sie Kriminalromane mit der Serienheldin Eve Dallas, einer Polizistin in New York im Jahr 2059.
Nora Roberts lebt heute mit ihrem Mann und ihren zwei Söhnen in Keedysville, Maryland.

Zur Webside der Autorin kommt ihr hier.

Wie ich zu dem Buch kam:

Ursprünglich gehörte diese Reihe mal Kleeblatt, aber nach ewigem hin und her konnte ich sie davon überzeugen, dass diese Sci-Fi-Krimi-Reihe bei einfach besser aufgehoben ist.


[Rezension] J. D. Robb - Liebesnacht mit einem Mörder (Eve Dalles Band 07)


Vorab ein paar Eckdaten:
Seitenanzahl: 416
ISBN: 978-3-442-36026-0
Erscheinungstermin: 1. Mai 2004 (1. Auflage)
Format: Taschenbuch

Verlag: blanvalet

Klappentext:
Niemand ist gern allein – und schon gar nicht während der Ferien. Dann ist Hochsaison für die New Yorker Partnerschaftsvermittlungen. Diesmal aber wird die Freude getrübt: ein Serienmörder schlägt zu, der alle seine Opfer über eine Agentur sucht. Leutnant Eve Dallas taucht bei ihren Ermittlungen tief ein in eine Welt, in der angeblich jeder nach der wahren Liebe sucht – und doch oft genug nur ein kleines schmutziges Geheimnis verbirgt. Eine Welt, in der irgendjemand schon die Grenze zwischen grenzenloser Liebe und abgrundtiefen Hass überschritten hat.

Rezension:
2 Wochen vor Weihnachten 2058 bekommt es die knallharte New-Yorker-Polizistin Eve Dallas mit einem besonders brutalen Mord zu tun. Marianna Hawley wurde in ihrer Wohnung brutal vergewaltigt und ermordet. Das Sonderbare aber: Nach dem Mord hat der Täter sie mit einer Weihnachtsbaumgirlande geschmückt und geschminkt. Und es wird noch skurriler: Auf den Überwachungsbändern ist zu sehen, dass das Opfer ihren Mörder in ihre Wohnung ließ und dieser war verkleidet als Weihnachtsmann und hatte ein großes Geschenk dabei. Auf Grund der Kostümierung ist eine Tätererkennung so gut wie unmöglich und auch DNA-Material konnte nicht gesichert werden, der Täter hat anschließend das Opfer und den Tatort gesäubert.

Kurz darauf wird ein weiteres Opfer des Täters gefunden, das auf die gleiche brutale Art und Weise getötet wurde. Eve beginnt nach Parallelen im Privatleben der Opfer zu suchen und wird bei einer Partneragentur fündig. Beide Opfer waren dort eingetragene Kunden, doch auf den ersten Blick scheint in dieser Agentur alles in Ordnung zu sein. Geleitet wird sie von einem Geschwisterpaar, doch auch wenn Eve bei diesen Beiden ein komisches Gefühl hat, kann sie keinerlei Ungereimtheiten feststellen.

Als ein weiterer Mord geschieht, beschließt Eve, ihre Assistentin Peabody und den Computerspezialisten McNab undercover in dieser Agentur ermitteln zu lassen ...

Doch nicht genug mit dieser brutalen Mordserie, dieses Jahr gerät Eve auch noch in privaten Weihnachtsstress. Es ist das erste Weihnachtsfest, dass sie mit ihrem Mann verbringen wird, doch was schenkt man einem Mann, der bereits alles hat und so viele Fabriken und Firmen besitzt, dass er fast alles produziert? Doch nicht nur für Roarke benötigt Eve ein Geschenk. Innerhalb des letzten Jahres hat sich ihr Leben dermaßen verändert, dass sie auch noch Gaben für einige enge Freunde benötigt und dass, wo Eve nichts mehr hasst, als einkaufen zu gehen und das in der Vorweihnachtszeit und einer Mordserie am Hals.



Der 7. Band der Eve-Dallas-Reihe beginnt wenige Wochen nach dem 6. Band Mord ist ihre Leidenschaft. In gewohnt spannender Schreibweise führt die Autorin durch diese überaus fesselnde und doch teilweise sehr amüsante Geschichte, wobei auch hier wieder wunderbar die Weiterentwicklung der Charaktere zu verfolgen ist. Immer wieder finde ich es sehr aufschlussreich, dass uns die Autorin mit jedem Buch etwas mehr von Eve Dallas unschöner Vergangenheit enthüllt, sodass man hier jederzeit nachvollziehen kann, warum sie so reagiert, wie sie reagiert.



Bewertung

Die Autorin:
J.D. Robb ist das Pseudonym von Nora Roberts. Nora Roberts wurde am 10. Oktober 1950 in Silver Spring, Maryland, als jüngstes von fünf Kindern und einziges Mädchen geboren. Ihre Ausbildung endet mit der High School in Silver Spring. Mit ihrem Mann und ihren beiden Söhnen zog sie Anfang der Siebziger Jahre aufs Land. Sie begann zu schreiben, als sie im Winter tagelang eingeschneit waren und sie jedes im Haus verfügbare Buch gelesen hatte. Drei Jahre später hatte sie hat bereits mehrere fertige Manuskripte in der Schublade, und 1981 wurde ihr Roman »Irish Thoroughbred« veröffentlicht, der über eine halbe Million mal verkauft wird.
Seitdem hat sie bereits über 100 Bücher auf den Markt gebracht, die in 26 Sprachen übersetzt sind. Nora Roberts gehört zu den erfolgreichsten Autorinnen ihres Genres, dem (historischen) Liebesroman. Hochrechnungen haben ergeben, dass in den USA heute alle fünf Minuten ein Buch von ihr verkauft wird. Von dem Romantic Times Magazine wurde sie mit dem Lifetime Achievement Award ausgezeichnet.
Unter dem Pseudonym J.D. Robb schreibt sie Kriminalromane mit der Serienheldin Eve Dallas, einer Polizistin in New York im Jahr 2059.
Nora Roberts lebt heute mit ihrem Mann und ihren zwei Söhnen in Keedysville, Maryland.

Zur Webside der Autorin kommt ihr hier.


Wie ich zu dem Buch kam:

Ursprünglich gehörte diese Reihe mal Kleeblatt, aber nach ewigem hin und her konnte ich sie davon überzeugen, dass diese Sci-Fi-Krimi-Reihe bei einfach besser aufgehoben ist.


Sonntag, 26. Februar 2012

[Neuzugänge] der 8. KW 2012

Oje, oje, die 8. Woche des Jahres 2012 ist vorbei und was sollen wir sagen - unsere SuBs sind bereits in astronomische Höhen geschossen - ein Buchkauffrei wäre eigentlich angebracht ... aber es gibt ja so tolle Bücher!!! Jede Woche versuchen wir zu widerstehen und jede Woche versagen wird. Aber genug des Jammerns, hier nun unsere Schätze, die diese Woche bei uns eingezogen sind:

Kerry´s Neuzugänge:

Kurzbeschreibung: Haruki Murakami - 1Q84 (Buch 3)
Als Tengo seinen komatösen Vater im Krankenhaus besuchen will, findet er in dessen Krankenbett eine Puppe aus Luft vor, die ein Abbild Aomames als junges Mädchen in sich birgt. Er greift nach ihrer Hand, und eine unsichtbare Verbindung entsteht. Fortan wartet Tengo darauf, der Puppe nochmals zu begegnen, doch vergebens. War das Signal nicht stark genug, um die zwischen Leben und Tod schwankende Aomame zu retten?
Unterdessen setzt die gefährliche Sekte alles daran, um den Mord an ihrem Leader aufzuklären. Aomames Spur wird von einem so unheimlichen wie unangenehmen Agenten aufgenommen. Er ermittelt mit tödlicher Präzision, doch schließlich bringt er mehr in Erfahrung, als gut für ihn ist
Im dritten Teil des Epos beweist Murakami erneut aufs Eindrucksvollste, dass sich die Schraube des gnadenlos packenden Erzählens immer noch etwas weiter drehen lässt. Auch die jüngste Episode seines größten Werks wird Sie mit dem Wunsch zurücklassen, diese unfassbare Geschichte möge niemals enden.


Kurzbeschreibung: Andreas Dresen - Das Buch des Hüters
'Kommando 9. August. Wir befreien Sie vom Diktat des Stroms und der Herrschaft des Computers. Leben Sie natürlich.' Diese Sätze leiten das Ende der uns bekannten Welt ein: Als radikale Umweltschützer die gesamte Stromversorgung zum Erliegen bringen, bedeutet dies eine Katastrophe für die Menschheit: Atomkraftwerke explodieren, Tiere beginnen sich gegen die Menschen zu richten und die Natur erobert die Erde zurück.
Hundert Jahre später fristen die Bewohner des industriellen Nordens ihr Leben in einer grauen Stadt voller Maschinen und Fabriken, während in der mittelalterlichen Gesellschaft von Panäa, dem verfeindeten Süden des Landes, alle technologischen Neuerungen verboten sind.
In dieser Welt bekommt Pejo, ein junger Mann aus dem Norden, auf einer Expedition in den Süden ein geheimnisvolles Buch von einem sterbenden Mädchen anvertraut. Schnell stellt Pejo fest, dass die Mächtigen sowohl im Norden als auch im Süden des Landes alles daran setzen würden, in den Besitz dieses Schriftstückes zu gelangen, und dass er zwischen die Fronten eines alten Krieges geraten ist. Auf seinem Weg durch den Süden, auf dem er Heilerinnen, Mutanten und gefährlichen 'Viechern' begegnet, muss er nicht nur Gefahren trotzen, sondern sich auch der Vergangenheit seines Landes und seinen eigenen Gefühlen stellen - denn nur so kann er am Ende die richtige Entscheidung treffen.


Kurzbeschreibung: Nina Blazon - Der Bund der Wölfe 
Blanka, 16 Jahre, hat ihren ersten Tag in einem berühmten Internat, das auf den Grundmauern eines mittelalterlichen Klosters errichtet wurde. Aus dieser Zeit stammt auch die Geheimgesellschaft der »Wölfe«, zu der einige der älteren Schüler gehören. Als Blanka bei einer nächtlichen Mutprobe für Neulinge die Leiche einer Frau findet, beginnt für sie eine alptraumhafte Recherche in die Vergangenheit des Klosters. Was hat die Fremde nachts in der Bibliothek gesucht? Warum wurde der Leiche ein Hautstück entfernt? Alle Spuren führen zu den »Wölfen«, die in den Kellergewölben des ehemaligen Klosters ihr schreckliches Geheimnis verbergen.

Kurzbeschreibung: Nina Blazon - Der Spiegel der Königin
Der königliche Hofstaat ist in hellem Aufruhr - ein wertvolles Medaillon scheint spurlos verschwunden. Dem Scharfsinn der Küchenmagd Elin ist es zu verdanken, dass das Schmuckstück schließlich wieder gefunden wird. Königin Kristina ist beeindruckt von dem jungen Mädchen und beschließt kurzerhand, sie in den engen Kreis ihrer Vertrauten aufzunehmen. Für Elin eröffnet sich eine neue Welt, eine Welt des Glanzes und der Intrigen, eine Welt, die sie zugleich fasziniert und befremdet ...
 
Kurzbeschreibung: Michelle Zink - Die Prophezeiung der Schwestern
Kurz nachdem ihr Vater unter mysteriösen Umständen zu Tode gekommen ist, erfährt die siebzehnjährige Lia, dass sie und ihre Zwillingsschwester Alice Teile einer uralten Prophezeiung sind: Eine von ihnen ist das Tor, durch das Samael, der gefallene Engel, aus der Anderswelt wiederkehren und die sieben Plagen über die Menschheit bringen kann. Die Aufgabe der anderen Schwester ist es, darüber zu wachen, dass das Tor den Verlockungen Samaels widersteht.
Wider Erwarten ist Lia selbst, nicht etwa die ehrgeizige, berechnende Alice, das Tor für Samael. Mit Hilfe der geheimnisvollen vier Schlüssel - die sie allerdings erst finden muss - kann sie das Tor zur Anderswelt schließen und die Gefahr auf ewig abwenden. Doch Alice ist ganz und gar nicht gewillt, ihre Rolle als Wächter zu akzeptieren. Im Gegenteil: Sie tut alles dafür, dass der Dämon von Lia Besitz ergreift und durch sie die Welt in die Apokalypse stürzt.


Kurzbeschreibung: Sandra Gulland - Die Sonne des Königs
Als ihr Vater stirbt, wird Louise de la Vallière - zu arm für das Kloster und die Ehe - aus der Provinz an den prachtvollen Hof des Sonnenkönigs nach Versailles geschickt. Der junge Ludwig XIV. ist gleich von dem intelligenten und natürlichen Mädchen, das reiten kann wie ein Mann, fasziniert. Eine tiefe, aufrichtige Liebe wächst zwischen den beiden. Louise wird zu seiner heimlichen Vertrauten und Geliebten und zur Mutter seiner Kinder. Doch Louises Einfluss auf den König ist vielen am Hofe ein Dorn im Auge - allen voran der Marquise de Montespan. Sie ist es, die Louise schließlich zur Zielscheibe einer bösartigen Intrige macht. Und Louise weiß, dass ihr Stand am Hofe und im Herzen des Königs nicht mehr sicher und ihr Leben in Gefahr ist. 

 
Kurzbeschreibung: Em Bailey - Du denkst, du weißt, wer ich bin
Die Gerüchte um die Neue lassen Olive zuerst völlig kalt. Aber als Miranda und die beliebte Katie das unzertrennlichste Paar der Schule werden, weckt das Olives Aufmerksamkeit. Die sonst so selbstbewusste Katie verblasst regelrecht neben der neuen Schülerin, lässt sich total vereinnahmen und beeinflussen. Olive kommt das sehr unheimlich vor, fast so, als hätte Miranda übernatürliche Kräfte und würde von Katies Wesen Besitz ergreifen. Doch wer glaubt ihr schon? Jeder denkt doch, dass sie unter Wahnvorstellungen leidet. Entweder ist Olive jetzt tatsächlich übergeschnappt oder dieses ganze Gerede über Miranda ist wahr. Vielleicht ist sie doch eine Mörderin ?

Kurzbeschreibung: Marisa Schiazza - Isabella - Ein Mödchen, dem es bestimmt war, ein Vampir zu sein
Warum merkt niemand, dass ich anders bin? Liegt es an meinem Herz, das noch in mir schlägt? Doch bald wird es nicht mehr schlagen. Ja, dann werden sie es alle merken.
Isabella wurde in England geboren. Dort lebte sie mit ihren Eltern. Wenn man sie ansah, dachte man, sie ist ein Mensch wie du und ich. Doch das war ein Irrtum. Isabella besaß ein Geheimnis um sich, und eines Tages muss sie gehen...

Kurzbeschreibung: Claudia Puhlfürst - Sensenmann
Erst kam das Vergessen. Dann sein Wunsch nach Rache...

Er hat Schreckliches erlebt. Und vieles vergessen. Doch dann sieht Matthias Hase einen Fernsehbericht über grausame Funde in einem Kinderheim auf Jersey. Und seine Erinnerung kehrt zurück: die brutalen Erzieher, ihre perfiden Spielchen, die Misshandlungen, die Strafen. Und er will Rache …

Die junge Journalistin Lara Birkenfeld recherchiert den Fall einer mysteriösen »Plattenbauleiche«, von dem ihre berufliche Zukunft abhängt und der ihr einfach keine Ruhe lässt. Denn dass gerade jetzt ihre Halluzinationen wieder auftreten, verheißt nichts Gutes, gar nichts Gutes …


Kurzbeschreibung: Celia Rees - Sovay
In Frankreich tobt die Revolution. Ihre Wirren dringen bis nach Großbritannien, und von einem Tag auf den anderen ist Sovays behütete Kindheit im ländlichen England zu Ende. Ihr geliebter Vater ist verschwunden, und ein Unbekannter warnt vor großer Gefahr. Die schöne, hitzköpfige Sovay beschließt, für die Ehre ihrer Familie zu kämpfen, und stürzt sich in ein geheimes Doppelleben als Straßenräuber. Während Sovay sich immer mehr in unvorstellbare Abenteuer verstrickt, offenbart sich ihr ein Netz aus Intrige, finsterer Leidenschaft und bösen Absichten. Wird sie diese Herausforderungen überstehen und, wenn ja, zu welchem Preis? Mit diesem hin- und mitreißenden Roman stellt Celia Rees einmal mehr unter Beweis, dass sie eine der besten Jugendbuchautorinnen unserer Zeit ist. 


Kurzbeschreibung: Monika Feth - Teufelsengel
Die achtzehnjährige Romy hat ihren Traumjob ergattert: ein Volontariat bei einer Kölner Zeitung. Als die Leiche eines jungen Mannes aus einem See geborgen wird und man wenig später ein völlig abgemagertes totes Mädchen findet, glaubt niemand an einen Zusammenhang mit drei völlig anders gelagerten Mordfällen der vergangenen Monate. Niemand außer Romy – und dem kürzlich nach Köln versetzten Kommissar Bert Melzig …
   
Kurzbeschreibung: Laurie Halse Anderson - Wintermädchen
In der Silvesternacht leisten die beiden Freundinnen Lia und Cassie einen heiligen Schwur: Sie wollen alles dafür tun, die dünnsten Mädchen der Schule zu sein. Nun ist Cassie tot und für Lia bricht eine Welt zusammen. Doch die Stimmen in ihrem Kopf werden immer lauter. Sie befehlen ihr zu hungern und Lia gehorcht - in ihrem einsamen Kampf gegen sich selbst, ihre Eltern und ihre tote Freundin, die in der Welt der Wintermädchen auf sie wartet.  

 
Kurzbeschreibung: Peter Freund - Mysteria - Das Tor des Feuers
Nikos Herkunft umgab schon immer ein Geheimnis. Er weiß nicht, wer sein Vater ist – und wenn er seine Mutter nach ihm befragt, vermag sie ihm nicht den kleinsten Hinweis zu geben. Als Niko dann auf einem Dachboden einen alten seltsamen Umhang entdeckt, gibt ihm sein Leben so viel Rätsel auf wie nie zuvor: Er legt den Umhang um – und befindet sich urplötzlich in einer fremden Welt. In MYSTERIA, der Welt hinter den Nebeln, leben Menschen und Alwen, Noktaner und Drachen, Gestaltwandler und andere Wesen, von denen Niko noch nie gehört hat. Vor allem aber lebt in MYSTERIA ein grausamer Herrscher, der Niko mit all seiner schwarzen Gewalt zu zerstören versucht. Nur wenn Niko das legendenumwobene Tor des Feuers findet, wird er sein Leben retten können. Je näher der Junge dem Zentrum der dunklen Macht kommt, umso näher kommt er auch seinem eigenen Geheimnis ...



Kurzbeschreibung: Jenny-Mai Nuyen - Nocturna - Die Nacht der gestohlenen Schatten
Dunkelheit liegt über der Stadt. Marinus, der Junge ohne Vergangenheit, bewegt sich wie ein lautloser Schatten durch die alte Bibliothek. Er muss das Buch finden. Das Buch, in dem seine Geschichte geschrieben steht …
Seit ewigen Zeiten herrschen die Nocturna über die Stadt, ein Geheimbund, dessen Mitglieder über eine grausame Gabe verfügen: Sie rauben den Menschen ihre Vergangenheit, indem sie ihre Erinnerungen niederschreiben und daraus Bücher von magischer Schönheit schaffen. Zurück bleiben seltsam blasse Wesen, die nicht altern und nicht sterben können. Menschen wie Marinus. Als Marinus auf der Suche nach seiner Geschichte auf die selbstbewusste Apolonia und den Kleinganoven Tigwid trifft, werden die drei hineingezogen in den gefährlichen Machtkampf, der unter den Nocturna entbrannt ist. Denn ein Orakel besagt, dass ein Mädchen wie Apolonia kommen wird, um die düstere Herrschaft der Nocturna zu beenden …

 
Kurzbeschreibung: Nina Blazon - Schattenauge
Auf dem Nachhauseweg von einem Club wird Zoë auf der Straße angegriffen. Von wem, weiß sie nicht - ein Blackout hat ihr Gedächtnis gelöscht. Doch an ihren Händen klebt fremdes Blut. Der gut aussehende Gil, den sie aus der Szene kennt, ahnt, dass etwas Unheimliches mit ihr vorgeht: In Zoë schlummert das Erbe der Panthera, eines uralten Volkes, das unerkannt unter den Menschen lebt. Aber sie ist nicht die Einzige ihrer Art, die von ihrer Raubtiernatur getrieben die Straßen der nächtlichen Metropole durchstreift ...


Kurzbeschreibung: Brenna Yovanoff - Schweigt still die Nacht
Mackie Doyle lebt in Gentry, einer Kleinstadt in der amerikanischen Provinz. Doch die Welt, aus der er stammt, birgt Tunnel bis tief unter die Erde und bodenlose schwarze Tümpel, sie beherbergt wandelnde Tote und eine Herrscherin, so grausam wie die Nacht. Vor vielen Jahren wurde Mackie ausgetauscht – anstelle eines menschlichen Babys in dessen Wiege zurückgelassen. Er würde alles dafür tun, ein normales Leben zu führen, unbemerkt von neugierigen Augen, doch die andere Seite der Nacht ruft ihn: Als wieder ein Kind verschwindet, die Schwester seiner großen Liebe Tate, weiß Mackie, dass er sich den dunklen Kreaturen tief unter der Stadt stellen und endlich seinen Platz finden muss – in unserer Welt oder ihrer.

Kurzbeschreibung: Rhiannon Lassiter - Böses Blut
Eine verborgene Tür führt in ein geheimes Spielzimmer. Dort liegt ein Stapel alter Kinderbücher, aus denen die Namen einzelner Charaktere herausgestrichen sind. Vor vielen Jahren haben sich hier drei Mädchen ein düsteres Spiel ausgedacht. Was sie spielten, wurde real, doch dann geriet das Spiel außer Kontrolle. Die Mädchen verließen den Ort ihrer Kindheit und versuchten, das Spiel zu vergessen.
Doch die aus der Phantasie befreiten Kreaturen blieben am Leben. Tief im Wald warten sie noch immer auf längst fällige Opfergaben, und sie rasen vor Wut. John, Katherine, Catriona und Roland sind die Einzigen, die das Spiel beenden können, und treten das gefährliche Erbe der Mädchen an. Doch sie werden zu hilflosen Spielfiguren ...


Kleeblatt's Neuzugänge:


Guillaume Musso - Weil ich dich liebe
"Wie viel Schmerz erträgt die Liebe?
Die glückliche Ehe von Nicole und Mark zerbricht am rätselhaften Verschwinden ihrer kleinen Tochter Layla. Die verzweifelte 15-jährige Evie überfällt auf offener Straße den Psychologen Connor McCoy. Die exaltierte Milliardärstochter Alyson Harrison will nicht mehr weiterleben. Werden die aus der Bahn geratenen Seelen wieder zu sich zurückfinden? Ein Roman über Liebe, Freundschaft und Verlust anrührend und spannend bis zur letzten Seite.


Andrea Schacht - Schiffbruch und Glücksfall
Als sie sich Hals über Kopf von ihrem Freund trennt, will Kelda eigentlich nur fliehen. Doch irgendwie lässt die Bretagne sie nicht los. Erst stößt sie in ihrem Ferienhaus auf ein lang gehütetes Dorfgeheimnis, dann taucht ihr Jugendfreund Simon auf und macht ihr freundlich-mürrisch den Hof. Und obendrein gerät sie auch noch in den Bann von Soquette, einer Katze, die auf seltsame Art mit Geisterwesen in Verbindung steht.

Stefanie Gerstenberger - Das Limonenhaus
Nach dem Tod ihres Bruders und seiner Frau will Lella deren Tochter Matilde zu sich nach Köln holen. Doch der sizilianische Clan ihrer Schwägerin verweigert ihr das Mädchen, denn eine alte Fehde steht zwischen den beiden Familien. Verzweifelt versucht Lella, die Hintergründe dieses Streits aufzudecken, immer in der Hoffnung, ihren Anspruch auf Matilde doch noch durchsetzen zu können. Im Limonenhaus, dem Haus ihrer Mutter, findet sie in einer alten Familienbibel einige lose Tagebuchseiten. Sie ahnt zunächst nicht, dass diese der Schlüssel sind zu jenem Ereignis, das seine dunklen Schatten bis in die Gegenwart wirft…  

Alex Flinn - Beastly
Kyle Kingsbury ist eine Bestie. Nachts streift er durch New York - als hässliches Monstrum. Doch Kyle war nicht immer so. Früher hätte jeder gern mit diesem gutaussehenden, intelligenten und bei vielen Mädchen beliebter Kerl getauscht. Aber Kyle war auch arrogant und eingebildet. Zur Strafe wurde er verflucht und muss nun als grässliches Biest durch die Straßen laufen. Jetzt kann nur noch die Liebe diesen Fluch brechen. Wird Kyle erlöst werden?

Marc Levy - Am ersten Tag
Adrian ist Astrophysiker und sucht den ersten Stern. Keira ist Archäologin und sucht den ersten Menschen. Ein rätselhafter Stein, der im Krater eines afrikanischen Vulkans gefunden wird, bindet sie auf immer aneinander und verändert den Lauf ihres Lebens. Denn jemand will um jeden Preis verhindern, dass sie das Geheimnis des Steins lüften, weil es alles in Frage stellen würde, was wir über den Ursprung der Welt zu wissen glauben. Für Adrian und Keira beginnt ein dramatischer Wettlauf um ihr Leben, aber auch ihre Liebe ist in Gefahr ...

Heike Eva Schmidt - Purpurmond
Als Cat einen alten Halsreif findet, legt sie ihn sich neugierig um. Dumm nur, dass das Schmuckstück mit einem Fluch belegt ist und sie geradewegs in die Vergangenheit befördert. Zu allem Überfluss lässt sich der Kupferreif auch nicht mehr von ihrem Hals entfernen. Wären da nicht die kräuterkundige Dorothea und deren Bruder Jakob, der Cats Herz schneller schlagen lässt, würde sie wohl verzweifeln, vor allem, da der Halsreif sich immer enger zusammenzieht …  








Wir wünschen euch eine schöne, hoffentlich nicht ganz so bücher-lastige Woche

Liebe Grüße

Kleeblatt und Kerry

Samstag, 25. Februar 2012

[Rezension] Guillaume Musso - Himmlische Begegnung








Eckdaten:
Taschenbuch: 384 Seiten

Verlag: Blanvalet Taschenbuch Verlag (8. Januar 2007)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3442366259
ISBN-13: 978-3442366255
Originaltitel: Sauve-moi
Größe und/oder Gewicht: 17,8 x 11,4 x 3 cm

Buchcovertext:
Eine Hymne an die Liebe – und eine himmlische Liebesgeschichte!

Juliette Beaumont hat es nicht geschafft, binnen einer Jahresfrist, in New York als Schauspielerin zu reüssieren. Am Vorabend ihrer endgültigen Abreise nach Paris wird sie in dichtem Schneetreiben fast von einem Auto überfahren. Der Fahrer des Wagens ist der Kinderarzt Sam Galloway. Beide verlieben sich ineinander und erleben zusammen eine leidenschaftliche Liebesnacht. Kurz nachdem Juliettes Flugzeug am nächsten Morgen startet, explodiert es in der Luft. Alle Passagiere sind tot. Sam stürzt das in tiefe Verzweiflung. Er ahnt nicht, dass Juliette gar nicht an Bord gegangen ist. Denn das Schicksal gewährt ihrer Liebe einen Aufschub

Zum Buch:
Juliette Beaumont wollte in New York als Schauspielerin Fuß fassen. Als sie ihr selbst gestecktes Ziel nicht erreicht, entscheidet sie sich zur Rückkehr in ihre Heimat Frankreich.
Zwei Tage vor ihrem Abflug lernt sie den verwitweten Kinderarzt Sam Galloway bei einem Autounfall kennen. Sie verabreden sich zu einem Drink und es dauert nicht lange und die beiden verlieben sich ineinander. 
Der Abschied von Juliette jedoch rückt näher und es fällt ihnen schwer, sich am Flughafen zu verabschieden.
Sam geht in eine Bar und hört dort, dass das Flugzeug, in dem sich Juliette befand, abgestürzt ist. Was er zu dem Zeitpunkt noch nicht weiß ist, dass Juliette kurz vor dem Start ausgestiegen ist.
Das macht sie bei der Flugbehörde und der Polizei natürlich verdächtig und sie wird sofort verhaftet.
Sam ist untröstlich und macht sich Vorwürfe, dass er sie hat gehen lassen und hat Probleme damit, wieder Fuß zu fassen. Da begegnet ihm die Polizistin Grace Costello, die ihm erzählt, dass Juliette nicht abgestürzt ist und wo sie sich momentan aufhält.
Als er daraufhin auf das Polizeirevier geht, muss er erfahren, dass Grace Costello seit bereits 10 Jahre tot ist. Er kann es nicht glauben.
Sie begegnen sich wieder und sie macht Sam klar, dass die Zeit für Juliette abgelaufen war, sie sollte in dem abgestürzten Flieger sitzen und sie wäre zurückgekommen, um den Fehler zu korrigieren.
Für Sam beginnt ein Kampf gegen die Zeit, denn der "Korrekturtermin" steht bereits fest ...

Guillaume Musso hat hier einen sehr schönen einfühlsamen Liebesroman mit einem Hauch Mystik geschrieben.
Die Liebesgeschichte der beiden Protagonisten Juliette und Sam geht ans Herz und berührt einen. Die beiden verlieben sich schnell und heftig ineinander und können nicht mehr ohne einander sein. Die Liebe ist so tief, dass Sam eine schwerwiegende Entscheidung getroffen hat, um Juliette zu beschützen.
Durch das Auftreten der seit 10 Jahren toten Grace Costello bringt der Autor einen Hauch Mystik dazu. Sie kann sich nicht mehr an die Umstände ihres Todes erinnern, sie sieht nur die Aufgabe, die sie zur Rückkehr bewegt haben, die Korrektur des Todes von Juliette. 
Zu Beginn des Romans wurden einige losen Enden geknüpft, die jedoch zum Ende des Buches alle aufgewickelt wurden. Die Fragen, die sich dem Leser an der ein oder anderen Stelle kommen, sind zum Ende alle beantwortet.
Das Ende, das ich letztendlich erhofft habe, kam dann auch, aber es gab auch vorher noch einige Überraschungen, mit denen man nicht gerechnet hatte.
Auch wenn es zwischendurch ein wenig wirr geschrieben anmutete, kann man den Schreibstil als flüssig beschreiben.  


Bewertung:




Zum Autor:
(übernommen von Wikipedia)
Guillaume Musso studierte Wirtschaftswissenschaften in Nizza und Montpellier. Mit 19 Jahren erfüllte er sich einen Traum: er reiste nach New York. Um sich seinen Aufenthalt dort zu finanzieren, jobbte er als Putzkraft in Hotels und als Eisverkäufer. Mit 15 Jahren gewann Musso in der Schule einen Kurzgeschichten-Wettbewerb und wollte fortan mit dem Schreiben seinen Lebensunterhalt verdienen. Es war ihm immer darum getan, als Künstler nicht die Bodenständigkeit zu verlieren, weshalb er neben seiner schriftstellerischen Tätigkeit bis 2008 als Lehrer arbeitete.




Danke, dass ihr vorbei geschaut habt