Freitag, 22. Februar 2013

[Buchvorstellung] Louise Jacobs stellt vor "Fräulein Jacobs funktioniert nicht"

Zwei Tage sind gerade einmal vergangen, da zieht es das Katzenpersonal vereint zur nächsten Buchveranstaltung.
Louise Jacobs stellte ihr neuestes und persönlichstes Buch "Fräulein Jacobs funktioniert nicht" vor.

     Den Kurztext des Buches erfahrt ihr, indem ihr auf das Bild klickt.

Eingeladen haben die Verlagsgruppe Droemer Knaur und Louise Jacobs und wir sind dieser Einladung natürlich sehr gern gefolgt.
Vielen Dank, dass wir dabei sein durften.

Die Location war schon interessant anzusehen, an der Wand fanden sich die Köpfe eines Elches und eines Wisents und auch sonst war die Atmosphäre irgendwie urig.

                   





Selbst für das leibliche Wohl wurde gut gesorgt, es gab Getränke und kleine Häppchen, die gereicht wurden.


Bevor es losging, im Vorfeld zwischen Louise Jacobs und Anja Goerz noch eine kleine Abstimmung ...

Bevor das Publikum jedoch etwas über das Buch erfahren konnte, spielte eine Band aus England auf, The Rifles, die uns bis dato völlig unbekannt war, die aber Kleeblatts Musikgeschmack voll getroffen hatte.
Es ging auch nicht ganz ohne Pannen, denn kurz nach Beginn knallte eine Sicherung durch und einer der beiden Musiker suchte im Dunkeln die Lösung des Problems, während der andere sang. (Da unsere Fotos mit Blitzlicht fotografiert wurden, war das leider nicht erkennbar)



Dann endlich konnte es losgehen.
Anja Goerz, bekannt als Moderatorin im Radiosender radio eins moderierte die Veranstaltung und befragte Louise Jacobs zum Buch.



So erzählte die Autorin beispielsweise, wann ihr bewusst wurde, dass sie anders war, warum sie eine Aversion gegen rothaarige Frauen mit Holzschmuck entwickelt hat und ging etwas näher auf den TOMATIS-Horchtest ein.
Aber auch viele andere Fragen, die sich dem Leser automatisch stellen, wenn er das Buch gelesen hat, wurden gestellt und beantwortet.
Kleeblatt hatte das Buch im Vorfeld gelesen. Beim Lesen macht man sich Vorstellungen von einem Menschen, über den man gelesen hat. Erwartet hatte sie, eine ebenso traurig ausschauende Frau wie auf dem Cover anzutreffen. Getroffen haben wir eine ausgesprochen sympathische junge Frau, die auch lächeln kann.

Natürlich wurde auch Kleeblatts Buch signiert, wie sollte es anders sein.

Anja Goerz haben wir dann auch noch vor die Linse bekommen.


Es war aus unserer Sicht ein ausgesprochen schöner und gelungener Abend.
Wir beide haben eine neue Autorin kennengelernt (sogar die Leihgabe über den Vorgänger "Café Heimat" wurde bereits erfolgreich angekurbelt). Kerry hat das vorgestellte Buch gleich eingesackt und mitgenommen, damit es sich so mit frischer Signatur nicht gleich heimisch bei Kleeblatt fühlt.

Nun wollt ihr noch wissen, was für Musik "The Rifles" spielen?
Hier eine Kostprobe, die Kleeblatt während der Buchvorstellung aufgenommen hat. Die Musiker sind sogar eigens für diese Veranstaltung aus London gekommen.


An diesem Abend stimmte einfach alles: Buch und Autorin, Moderation, Location, Bewirtung und die Musik.
Herz, was willst du mehr?

Die Rezension zum Buch erscheint heute auch noch hier auf dem Blog. 

Schon mal vorab: Das ist ein Buch, das man wirklich empfehlen kann.

Kerry und Kleeblatt

Keine Kommentare: