Donnerstag, 14. März 2013

[Lesung] Buchpremiere mit Stephan Enter - Im Griff

Aller guten Dinge sind drei ... so sagt man.
Dies war nun unsere 3. Lesung diese Woche, aber beileibe nicht die letzte, denn ab Donnerstag werden wir in Leipzig unterwegs sein.

Am Mittwoch stellte der niederländische Autor Stephan Enter sein neues Buch "Im Griff" vor.


 

Die Veranstaltung fand in der niederländischen Botschaft in Berlin statt. 



Eingeladen wurden wir vom Berlin Verlag.

Nach einer kurzen Begrüßung durch den niederländischen Kulturattaché wurden uns die Akteure des Abends vorgestellt - der Autor Stephan Enter und die Moderatorin Marianne Mielke vom RBB.



Marianne Mielke stellte dem Publikum den Autoren Stephan Enter vor, indem sie einen kurzen Abriss über seine Anfänge als Autor und seine Bücher machte.
Nachdem sie uns auch ein wenig auf das vorzustellende Buch einstimmte, las Stephan Enter einen kurzen Auszug aus seinem Buch.

 

Es ist eine Geschichte über die Freundschaft von 4 Personen, 3 Männern und 1 Frau, die sich nach 20 Jahren zum ersten Mal treffen wollen.

Vor der Lesung entschuldigte sich der Autor noch für sein schlechtes Deutsch, aber er hätte nur 2 Jahre deutsch gelernt.
Ich wünschte, mein englisch wäre nach 2 Jahren so gut wie sein deutsch. 

Im Anschluss interviewte Marianne Mielke ihn noch zu dem Buch, ebenso konnten auch vom Publikum Fragen gestellt werden.

Es war ein netter kurzweiliger Abend. 
Wenn mich (Kleeblatt) nun jemand fragen würde, ob ich das Buch empfehlen kann oder nicht, könnte ich nur sagen, dass ich es nicht weiß.
Das, was ich feststellen konnte, war die sehr detaillierte Beschreibung von vielen kleinen Dingen, die nebenbei passieren, ohne dass Handlung geschah. Das kann natürlich täuschen, machte aber anhand des kurzen Abschnittes, den der Autor las, diesen Eindruck auf mich.

Vielleicht kennt ja schon jemand dieses Buch und kann uns seine Meinung darüber mitteilen, das würde uns sehr freuen.

Bis zum nächsten Mal
Kerry und Kleeblatt

Keine Kommentare: