Mittwoch, 24. April 2013

[Lesung] Buchpremiere von "Der Regen in deinem Zimmer" mit Paola Predicatori

Eine Woche ist vergangen und die nächste Lesung stand am Montag, dem 22.04.2013 an.
Die Italienerin Paola Predicatori stellte ihr Buch "Der Regen in deinem Zimmer" vom Aufbau-Verlag vor.

   
                                                         (Für Informationen bitte auf das Bild klicken)

Die Veranstaltung fand im italienischen Kulturinstitut in der italienischen Botschaft statt, die ich noch im Dunkeln fotografiert habe.
Ich finde beide Fotos gelungen und will sie euch von daher nicht vorenthalten. Sie haben etwas mystisches an sich.

 Foto ohne Blitz

Foto mit Blitz

Die Autorin Paola Predicatori wurde interviewt von Maike Albath, die Literaturkritikerin, Journalistin und selbst Autorin ist.

v.l. Paola Predicatori, Maike Albath

Im Interview erfuhr der Zuhörer, dass Paola Predicatori Buchhändlerin ist und in Mailand lebt.
Sie erzählte von Marken, wo sie geboren wurde, und auch über die Entstehung ihres Buches.
Vieles in dem vorliegenden Buch hat sie selbst erlebt, ein Teil von Alessandra, der jugendlichen Protagonistin, ist sie selbst.
Sie hat bereits in jungen Jahren angefangen zu schreiben, jedoch keine Romane, sondern Gedichte. Aus ein paar ihrer Gedichte, die nie veröffentlicht wurden, ist dieser Roman entstanden.

Es gab 2 Intervieblocks, zwischen denen Paola Predicatori auf italienisch und Maike Albath auf deutsch Teile aus dem Buch gelesen haben.


Im Anschluss wie üblich und ohne geht gar nicht, wurde natürlich mein Buch von der Autorin signiert.


Nach der Lesung gab es noch die Möglichkeit, die Autorin, die Übersetzerin des Buches und Maike Albath  zu sprechen und den Abend mit einem Glas Wein bzw. Sekt ausklingen zu lassen.

Es war ein sehr schöner und vor allem informativer Abend mit einer sympathischen Autorin.
Die Rezension zu dem vorgestellten Buch geht heute Nachmittag auch noch online.

Vor der Lesung hatte ich noch Richard Wagner einen Besuch abgestattet, weil ich noch ein wenig Zeit bis zum Beginn der Veranstaltung hatte.


Nach der Lesung hatte ich, wie bereits erwähnt, die Bilder der Botschaft gemacht und auf dem Hof der afrikanischen Botschaft einen der immer beliebten Buddybären auf dem Hof stehen sehen. Ich liebe diese Bärchen :-)

So gab es auch diesmal wieder ein wenig Sighseeing von Berlin zu sehen :-)

Danke, dass ihr vorbei geschaut habt

Keine Kommentare: