Donnerstag, 20. Juni 2013

[Rezension] Kristy Spencer / Tabita Lee Spencer - Dark Angels` Summer - Das Versprechen (Band 1)


Vorab ein paar Eckdaten:
Seitenanzahl: 475
ISBN: 978-3-401-06784-1
Erscheinungstermin: Januar 2012 (1. Auflage)
Format:
Hardcover
Verlag: Arena


Klappentext gem. Arena:
Es ist der Sommer, in dem Dawna und Indie beide 17 Jahre alt sind – vertraute, verrückte, beunruhigende 33 Tage lang. Gemeinsam mit ihrer Mutter kehren sie zur Oase ihrer Kindheit zurück: Whistling Wing, voll mit Erinnerungen an die geliebte Granny. Aber diese ist seit einem Jahr tot und Whistling Wing hat sich verändert. Nicht jeder hier spielt mit offenen Karten, Freund und Feind lassen sich immer schwerer voneinander unterscheiden und ein Schwarm unheimlicher Vögel sorgt für Unruhe und Angst unter den Einwohnern. Fast ist es zu spät, als Indie und Dawna beginnen, zu verstehen, was geschieht. Und erkennen, welches unglaubliche Opfer sie bringen müssen, um das aufzuhalten, was sich über ihnen zusammenbraut.
Wie weit würdest du gehen, um den Menschen zu retten, der dir am wichtigsten ist?


Rezension:
Dawna und Indie sind Schwestern, beide 16 Jahre alt und dennoch keine Zwillinge, denn sie sind in einem Abstand von elf Monaten geboren worden. So nahe sie sich stehen, so unterschiedlich sind die beiden auch. Die dunkelhaarige Dawna ist charakterlich sehr besonnen und tut alles, um den Familienfrieden zu gewährleisten, während die rothaarige Indie eher impulsiv ist und mit ihrer Meinung nicht hinterm Berg hält, egal, was für Konsequenzen es hat. Einen Vater haben die Beiden nicht, sie sind zwar beide vom gleichen Erzeuger, aber eine weitere Rolle spielte dieser nicht in ihrem Leben. Ihre Mum, bei der die beiden leben, ist ein sehr spiritueller Mensch, jedoch auch leicht beeinflussbar, sodass die Mädchen teilweise die Entscheidungen für die Familie treffen müssen.

Vor einem Jahr ist Granny verstorben, die Großmutter der Mädchen, bei der sie bis zu ihrem 8. Lebensjahr jeden Sommer verbracht haben. Danach brach der Kontakt vollkommen ab, warum haben die Mädchen nie erfahren. Jetzt sind sie zusammen mit ihrer Mutter auf den Weg nach Whistling Wing, der Farm ihrer Großmutter, die sie nunmehr beziehen wollen. Für Dawna und Indie ist es endlich die Möglichkeit, mal zur Ruhe zu kommen, denn gewöhnlich hält es ihre Mutter nie lange an einem Ort aus, sodass sie spätestens nach sechs Monaten wieder auf Reisen sind.

Eigentlich könnte alles so schön sein, wenn nicht auch Guru Mara Shantani und sein Wolf Dusk mit von der Partie wären. Die Mädchen wissen, dass Shantani einen sehr schlechten Einfluss auf ihre Mutter hat, doch gegen ihre Gefühle dem Guru gegenüber sind sie machtlos. Auch von der Idee eines Engelsseminars auf Whistling Wings sind die Mädchen nicht begeistert, als jedoch einer der Teilnehmer spurlos verschwindet, ist klar, dass es dort nicht mit rechten Dingen zu geht. Womit Shantani jedoch nicht gerechnet hat: die Mädchen haben in dem einen Monat, in dem sie das gleiche Alter haben, eine alte Macht inne, die sie befähigt, das Böse von der Welt zu tilgen ...


Ein großartiger Auftakt! Der Plot wurde detailliert und abwechslungsreich erarbeitet, ich war mir nie sicher, wohin sich die Geschichte entwickeln würde. Sehr gut fand ich die Erzählperspektive, die durch Dawna und Indie kapitelweise wechselt. Die Figuren wurden facettenreich und tiefgründig erarbeitet, wobei ich der frechen Indie definitiv den Vorzug geben - bei ihr weiß man nie, womit man rechnen kann, Dawna war mir in diesem Buch einfach noch zu brav und auf den Familienfrieden bedacht. Den Schreibstil empfand ich als sehr angenehm zu lesen, sodass ich das Buch förmlich gar nicht mehr aus der Hand legen mochte. Zum Glück war Band 2 "Dark Angels` Fall - Die Versuchung" gleich in Reichweite, sodass ich umgehend weiterlesen konnte.

Bewertung
 
Die Autorinnen:
Beate Teresa Hanika (alias Kristy Spencer, im Bild links), geboren 1976 in Regensburg, ist Fotografin. Ab 1997 arbeitete sie mehrere Jahre als Model in verschiedenen europäischen Städten. Ihr erster Jugendbuchroman "Rotkäppchen muss weinen" wurde u.a. mit dem Oldenburger Kinder- und Jugendbuchpreis 2007 und dem Bayerischen Kunstförderpreis 2009 ausgezeichnet und für den Deutschen Jugendliteraturpreis 2010 nominiert. (übernommen vom Arena)

Susanne Hanika (alias Tabita Lee Spencer, im Bild rechts), geboren 1969 in Regensburg, promovierte nach ihrem Studium der Biologie und Chemie in der Verhaltensphysiologie und arbeitete als Wissenschaftlerin im Zoologischen Institut der Universität Regensburg. Auf dem deutschen Buchmarkt machte sie sich einen Namen durch ihre erfolgreichen Kriminalromane rund um die Ermittlerin Lisa Wild. (übernommen von Arena)

Zur Webside der Buchreihe kommt ihr hier.

Wie ich zu dem Buch kam:
Dieses Buch habe ich mir auf der diesjährigen Leipziger Buchmesse gekauft.

Keine Kommentare: