Montag, 24. Juni 2013

[Rezension] Sabine Richling - Gefühlschaos inklusive




Leseprobe


Eckdaten:
Taschenbuch: 207 Seiten
Verlag: AAVAA Verlag; Auflage: 1., Aufl. (1. März 2013)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3845905824
ISBN-13: 978-3845905822
Größe und/oder Gewicht: 20,4 x 15 x 1,4 cm

Inhalt gem. Aavaa-Verlag:
Claudia ist wieder Single. Es muss ihr nur noch klar werden, dass dies ihr Glück ist. Obwohl sie sich fest vornimmt, eine angemessene Zeit um ihre gescheiterte Beziehung zu trauern, dauert es nicht lang und ihr gesamtes Leben steht auf dem Kopf. Gleich drei neue Männer buhlen um ihre Gunst, von denen der eine schwul ist, der andere ihr Quasi-Schwager und der dritte ihr Chef. Da wird einem die Entscheidung doch gleich viel leichter gemacht. Oder nicht? Als Claudia ihren Ex-Freund auch noch zusammen mit einer neuen Frau wiedersieht, da ist das Gefühls-Chaos perfekt. Für wen wird sie sich entscheiden? Falls das überhaupt möglich ist …

Zum Buch:
Ullrich macht von einem Tag auf den anderen mit Claudia Schluss, woraufhin sie kurz entschlossen bei ihrer Freundin Unterschlupf findet. Diese schleppt sie dann auch noch abends in eine Bar. Dort stolpert sie mehr oder weniger über Oliver, der jedoch mit einer Bekanntschaft dort ist. Kurz darauf lernt sie den schwulen Stefan kennen, der sie seinen Eltern vorstellen will, als Alibi. Und auch ihr Chef kommt ihr näher und scheint sich für sie zu interessieren. Zu alldem hat es sich dann auch noch Ullrich überlegt und will wieder mit Claudia zusammen sein. Wenn das nicht Gefühlschaos pur ist ...

Claudia ist ein Tollpatsch durch und durch. Ungeschickt stolpert sie von einer Falle in die andere. 
Zwei Jahre war sie mit Ullrich zusammen und nun plötzlich ist Schluss. Claudia versteht die Welt nicht mehr und kriecht erst mal bei ihrer Freundin Sandra unter. Nun ist sie Single, aber wie das Leben so spielt, reißen sich die Männer auf einmal um sie, gleich 3 Männer und Claudia muss eine Entscheidung treffen.

Die Autorin Sabine Richling hat einen ausgesprochen humorvollen Roman um ihre Protagonistin Claudia geschrieben. Lange habe ich mich nicht mehr so gut amüsiert. Das Pech und die Ungeschicke, die Claudia ereilen, bringen den Leser zum Lachen. 
Bereitwillig habe ich sie auf ihrer Suche nach Mr. Right begleitet. Wer soll es werden? Der schwule Stefan, der sie als Alibi bei seinen Eltern braucht, der smarte Oliver, der auch noch der Halbbruder von Stefan ist, ihr Chef oder sogar Ullrich, ihr Verflossener?
Mit viel Spaß und Humor lässt die Autorin den Leser an den Begegnungen mit den Männern teilhaben. Das nicht alles glatt läuft, ist bei der Fülle des Männerangebotes schon vorprogrammiert.

Die Protagonistin Claudia ist ein sympathische junge Frau, der man alles Glück der Welt wünscht.. nur mit welchem Mann?
Sie hat die Qual der Wahl und nur soviel sei verraten, sie trifft die richtige Entscheidung zur rechten Zeit.

Ein Buch, das man schnell mal nebenbei lesen kann. Es ist leicht zu lesen und als Urlaubslektüre sehr gut geeignet.


Bewertung:


Zur Autorin:
(übernommen vom Aavaa-Verlag)
Sabine Richling wurde 1968 in Berlin geboren. Sie besuchte das Gymnasium und nach dem Abschluss einer kaufmännischen Ausbildung arbeitete sie viele Jahre als Sachbearbeiterin in einem Großhandelsunternehmen. Nach ihrem Umzug nach Hamburg, begann sie ihre neue Arbeit in einem Verlag. Inspiriert durch die Arbeit mit Literatur, schrieb sie die ersten Entwürfe einiger Kurzgeschichten. Doch eine Erkrankung riss sie aus dem Berufsleben und sie begann, ihre Erfahrungen niederzuschreiben. Heute schreibt sie vorzugsweise Beziehungskomödien und veröffentlichte einige ihrer unterhaltsamen Kurzgeschichten, sowie den Liebesroman „Ein Iglu für zwei“.



An dieser Stelle  möchte ich mich recht herzlich beim

bedanken, der mir das Rezensionsexemplar zur Verfügung stellte 

Danke, dass ihr vorbei geschaut habt

Keine Kommentare: