Dienstag, 8. Oktober 2013

[Blogtour] zur Armageddon-Reihe - Tag 9 - [Rezension] Ben B. Black - Odysee (Band 9)



Guten Morgen - herzlich willkommen zur 8. Station der Armageddon-Blogtour.

Bisher haben euch am

1. Tag Julia - die Rezension des 1. Bandes
2. Tag Stefanie - die Rezension des 2. Bandes
3. Tag Beate - die Rezension des 3. Bandes und ein Interview mit D.J. Franzen
4. Tag ich - die Rezension des 4. Bandes
5. Tag Natalie - die Rezension des 5. Bandes
6. Tag Lu - die Rezension des 6. Bandes
7. Tag Natalie - die Rezension des 7. Bandes
8. Tag ich - die Rezension des 8. Bandes und ein Interview mit D. J. Franzen

vorgestellt.

Ich hoffe, ihr habt die Buchstaben in den jeweiligen Beiträgen entdeckt, denn bis zum 09.10.2013 - 24:00 Uhr könnt ihr mir unter dieser E-Mail-Adresse den Lösungssatz einreichen und in den Lostopf für den Gewinn


wandern. Bitte gebt gleich euren vollständigen Namen und eure Adresse mit an (die Daten werden selbstverständlich nur für das Gewinnspiel genutzt und werden anschließend sofort gelöscht). Die Auslosung erfolgt dann am 10.10.2013 ^^

Von mir erhaltet ihr heute meine Rezension zum 9. Band der Reihe.
 



Vorab ein paar Eckdaten:  
Format: Kindle Edition
Dateigröße: 277 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 120 Seiten

Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
Sprache: Deutsch
ASIN:
B00DTVZCDC

Klappentext gem. Begedia:
Die Situation in der Zentrale der »Suite 12/26« verschlechtert sich immer mehr. Die Moral der letzten Pilger ist am Boden, und es ist nur eine Frage der Zeit, bis sie sich nicht mehr der Untoten unter dem Kommando von Professor van Hellsmann erwehren können.
Sandra fasst schließlich einen waghalsigen Entschluss, um die Situation zugunsten der Pilger zu ändern, doch der Preis, den die Pilger letztendlich für ihre Sicherheit zu zahlen haben, ist hoch. Sie müssen den Schutz und die Sicherheit des Bunkers verlassen, wenn sie überleben wollen. Und so müssen sie ihre Reise durch das Land der Toten auf der Suche nach Eden erneut aufnehmen. Es ist der Beginn einer ...



Rezension:
Die Situation in der Suite 12/26 ist eskaliert - mittlerweile sind alle, bis auf die "Pilger", die sich erfolgreich zur Wehr setzen konnten, infiziert und zu Zombies mutiert. Am tragischsten hat es jedoch Sandra getroffen - sie wurde tödlich verletzt. Jörg macht sich mit einige "Pilgern" auf den Weg, um ein Röntgengerät zu beschaffen, denn eine Kugel, die Sandra in sich trägt, droht, ihr Leben zu beenden. Um sie zu retten bzw. zu operieren, benötigt Dr. Steins unbedingt die genaue Lage des Projektils.

Kurz nach dem Start des Flugzeugs von Jörg, müssen sie feststellen, dass sich ein Zombie an Bord befindet - das Flugzeug stürzt ab und gilt als verschollen. Die einzige Möglichkeit, Sandra jetzt noch zu retten, ist, ihr den Virus, in veränderter Form, zu injizieren, sodass sie, dank ihrer eigentlich vorhandenen Immunität, ebenfalls eine Todlebende wäre. Schweren Herzen beschließen die übrigen "Pilger" so zu verfahren und können Sandras Existenz retten. Diese ist natürlich alles andere als begeistert, als sie wieder "erwacht" und feststellen muss, dass sie nicht mehr am Leben ist.

Doch noch sind die "Pilger" quasi gefangen, denn außerhalb der gesicherten Räume lauern die Zombies, deren Anführer, wie sich herausstellt, ausgerechnet Professor van Hellsmann ist. Sandra erklärt sich bereit, mit dem Professor zu verhandeln, denn sie ist, abgesehen von Dr. Steins, die einzige, die unbehelligt in den Zombie-verseuchten Bereich gehen kann. Der Professor ist hoch erfreut, sie als Todlebende zu sehen und beginnt umgehend mit Experimenten und Untersuchungen an - denn einen Zombie wie sie, den gab es bisher noch gar nicht. Doch Sandra verfolgt eigene Pläne ...


Der 9. Band der Armageddon-Reihe! Der Plot wurde wieder ausgesprochen erschreckend realistisch erarbeitet. Die Figuren gewinnen immer mehr an Tiefe und ich muss sagen, von einigen Wandlungen war ich doch mehr als überrascht, bei anderen hatte ich schon so eine Vermutung, dass sie nicht das sind, was sie zu sein scheinen. Auch der 9. Band der Armageddon-Reihe hat mich wieder über alle Maßen gefesselt, auch hier konnte und wollte ich das Buch nicht aus der Hand legen und ich weiß, ich bin vielleicht nicht mit dem Zombie-Virus infiziert, dafür aber von der Sucht nach dieser Reihe. Drei weitere Bücher werden noch folgen, wovon eines bereits erschienen ist "Eine neue Ordnung", was ich natürlich auch unbedingt noch lesen muss.

Bewertung

Aus der Armageddon-Reihe bereits gelesen und rezensiert:




Der Autor: 
Ben B. Black (* 1963 in Oberschwaben) ist ein deutscher Science-Fiction-Autor.
Ben B. Black machte nach dem Abitur eine Ausbildung zum Informationselektroniker, der später ein Ingenieurs-Studium folgte. Seit 2011 ist er Mitglied im Autoren-Team der Science-Fiction-Serie Ren Dhark und seit 2012 Mitglied im Autoren-Team der Dark-Fantasy-Serie Armageddon, die Suche nach Eden. (übernommen von Wikipedia)

Zur Homepage des Autoren kommt ihr hier.

Zum Facebookprofil des Autoren kommt ihr hier

Zum Blog zur Buchreihe kommt ihr hier.

Wie ich zu dem Buch kam:
An dieser Stelle möchte ich mich herzlich beim Verlag
 



bedanken, der mir dieses Buch zu Rezensionszwecken zur Verfügung gestellt hat.

Keine Kommentare: