Mittwoch, 20. November 2013

[Lesung] Erin Hunter stellt ihr neues Buch vor "Sonnenaufgang"


Eine Lesung mit Erin Hunter, die gemeinsam mit 3 Co-Autorinnen die Reihe Warrior Cats schreibt, stand schon lange auf meiner Wunschliste.
Nie hat es geklappt.
Dann las ich (Kleeblatt) am letzten Wochenende, dass Erin Hunter gerade in Deutschland unterwegs ist, um den Finalband der dritten Staffel "Sonnenaufgang" vorzustellen. Und dass sie am Montag ihre Reise hier in Berlin beendet.
Ich habe also extra zeitiger Feierabend gemacht und bin losgezogen, um im Kino Babylon dabei zu sein, wenn sie ihre letzte Lesung absolviert.

 

Die sympathische Autorin wurde vom Schauspieler Marian Funk begleitet. Dieser hat sie nicht nur bei allen Lesungen hier in Deutschland begleitet und übersetzt, er hat auch bereits eins ihrer Bücher "Blausterns Prophezeiung" als Hörbuch besprochen.

v.l.: Marian Funk, Erin Hunter

Zu Beginn der Veranstaltung stellte sich Erin Hunter vor. 
So erfuhren wir, dass ihr richtiger Name Victoria Holmes ist und sie gemeinsam mit 3 weiteren Autorinnen unter dem Pseudonym Erin Hunter auftreten.  Im Jahre 2000 trat ein Verlag an sie heran und fragte, ob sie sich vorstellen könnte, ein Katzenbuch zu schreiben. Eigentlich konnte sie nicht, denn sie mag keine Katzen, sie ist ein Hundemensch. Sie konnte sich jedoch mit dem Projekt identifizieren, indem sie die Katzen Dinge tun ließ, über die sie gern schreibt.
Victoria Holmes ist die Person aus dem Autorenteam, die die Ideen liefert, sie ist an allen Büchern beteiligt. Sie arbeitet den Plot aus, stellt die Eigenschaften der Katzen zusammen, das Aussehen und ihre Eigenschaften, ihre Co-Autoren füllen das "Gerüst", das sie schon zu 50% ausgearbeitet hat, mit Leben.

Nachdem wir noch ein wenig mehr erfuhren, wurde im englischen Original wie auch in deutsch gelesen.


Im Anschluss durften jede Menge Fragen gestellt werden. Diese kamen nicht nur aus dem Publikum, sondern wurden auch mittels Livestream, der für die Veranstaltung mit Lovelybooks geschaltet war, übermittelt.
Es wurden ganz viele Fragen gestellt und beantwortet.

 

Wer wissen möchte, was alles gefragt wurde und vor allem die Antworten, der möge sich die Veranstaltung auf Youtube (Hier) ansehen, es lohnt sich wirklich.

Für mich stand zum Ende der Veranstaltung noch die Aufgabe an, meine vorhandenen 8 Bücher von ihr signieren zu lassen, was sie natürlich auch sehr gern machte.



Leider bin ich mit der Reihe noch nicht so weit vorangeschritten, so dass ich keine Rezension zum aktuellen Buch liefern kann. Aber aufgeschoben ist nicht aufgehoben.

Ich hatte jedenfalls einen tollen Abend mit einer sehr sympathischen Autorin und ihren fantastischen Warrior Cats.

Keine Kommentare: