Freitag, 15. November 2013

[Kinderbuch-Rezension] Guido van Genechten - Ben der Schneemann








Eckdaten:
Gebundene Ausgabe: 32 Seiten
Verlag: aracari verlag ag; Auflage: 1., (23. September 2013)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 390594538X
ISBN-13: 978-3905945386
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 4 - 6 Jahre
Größe und/oder Gewicht: 26,4 x 25,2 x 0,8 cm

Inhalt gem. Aracari-Verlag:
Der kleine Schneemann Ben ist sehr traurig. Seit Tagen und Wochen steht er regungslos neben zwei erwachsenen Schneemännern. Sie haben ihm erzählt, dass sich Schneemänner nie bewegen dürfen, da sie sonst schmelzen. Ben hat große Angst; trotzdem sehnt sich jede einzelne Schneeflocke in seinem Körper nach Bewegung. Er möchte rennen, springen, spielen – einfach glücklich sein. Eine Wintergeschichte für alle kleinen Schneemänner.

Zum Buch:
Gerade rechtzeitig vor dem ersten Schnee kommt dieses herrliche Kleinkinderbuch auf den Markt.

Mit dem ersten Schnee werden Ben, der kleine Schneemann, der Schneesoldat und der Herr Zylinder von eifrigen Händen geformt und hingestellt. Da stehen sie nun und rühren sich nicht.
Ben, der sich gern bewegen, laufen, springen möchte, wird von den älteren Schneemännern dazu angehalten, ruhig stehen zu bleiben. Nicht einmal sprechen ist ihm erlaubt. Der Grund, warum er still stehen soll, ist die Angst, zu schmelzen.
Ihm ist langweilig und eines Tages macht er sich auf und davon, er rennt und springt und rennt und springt ...

Wie im realen Leben es nicht möglich ist, Kinder ruhig zu halten, so ergeht es auch dem kleinen Ben. Er möchte sich bewegen, sich seines Lebens freuen und nicht still und stumm herumstehen.
Als er den Entschluss gefasst hat, sich vom Fleck zu bewegen, sind die älteren Schneemänner entsetzt. Wie kann so ein kleiner Kerl es wagen, sich über ihre Anweisungen hinwegzusetzen.

Aber Ben lernt, er lernt auf seinem Weg etwas sehr wichtiges und ist froh darüber. Er lernt einen Teil der Welt kennen, die er nie gesehen hätte, wäre er an Ort und Stelle stehen geblieben.

Die Freude des kleinen Ben kann man förmlich spüren, und auch die Unruhe, die ihn gepackt hat. Es macht Spaß, ihn auf seiner Erkundungsreise zu begleiten. 
Ich kann mich gut daran erinnern, wie auch meine Kinder nie in der Lage waren, still zu sein oder still zu stehen. Sie wollten die Welt entdecken, laufen, springen, was erleben. Genauso wie der kleine Ben.

Das Buch ist mit wunderschönen Bildern ausgestattet, die die Lebensfreude von Ben sehr gut darstellen.

Ich bedaure nur, dass meine Enkeltochter noch zu klein für das Buch ist, aber ich weiß schon heute, dass ich es mir mit ihr ganz bestimmt ansehen werde, wenn sie alt genug ist.

Ein fantastisches Buch, wie dazu gemacht, mit seinen Kindern oder Enkelkindern gemeinsam zu schmökern und die Abenteuer von Ben zu verfolgen.

Bewertung:


Zum Autor:
(übernommen vom aracari-Verlag)
Guido van Genechten wurde 1957 in Mol (Belgien) geboren. Er studierte Zeichnen und
Malerei sowie Grafik und Fotografie an der Akademie für Kunstwissenschaft in Mol. Im Anschluss arbeitete er viele Jahre in der Grafikbranche. Heute widmet er sich ausschließlich der Illustration von Kinderbüchern.

An dieser Stelle möchte ich mich recht herzlich beim 




bedanken, der mir das Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat.

Von Guido van Genechten wurde gelesen und rezensiert:


Danke, dass ihr vorbei geschaut habt

Keine Kommentare: