Dienstag, 10. Dezember 2013

[Rezension] Alexandra Adornetto - Halo (Band 1)


Vorab ein paar Eckdaten:
Seitenanzahl: 560
ISBN: 978-3-499-21600-8
Erscheinungstermin:
1. März 2012
Format: Hardcover
Verlag: rororo

Klappentext gem. Rowohlt:
In dem verschlafenen Ort Venus Cove scheint die Welt noch in Ordnung. Doch dunkle Mächte sammeln sich, immer öfter kommt es zu unerklärlichen Todesfällen. Bis eines Nachts drei Engel auf der Erde landen, vom Himmel gesandt, um dem Bösen Einhalt zu gebieten. Fasziniert vom Leben der Menschen, mischt sich Bethany, die jüngste und unerfahrenste der drei himmlischen Geschwister, unter die Schüler der Highschool– und verliebt sich Hals über Kopf in den attraktiven Schulsprecher Xavier. Doch ihre Liebe bringt die Mission der Engel in Gefahr, denn niemand darf über ihre eigentliche Herkunft Bescheid wissen. Und schlimmer als der Zorn des Himmels ist die Bedrohung durch das Böse, das bereits ein Auge auf Bethany geworfen hat …


Rezension:
Es steht nicht gut um die Menschheit, das Böse wird allerorts immer mächtiger und bald kann ihm niemand mehr etwas entgegen wirken. Um den Bösen Einhalt zu gebieten, werden Engel auf die Erde gesandt, um den Menschen Frieden zu bringen. Doch die Engel sind undercover, denn es ist lediglich ihre Aufgabe, denn Menschen helfend zur Seite zu stehen, direkt einmischen dürfen sie sich nicht.

Die Geschwister Gabriel, Ivy und Bethany werden nach Venus Cove, in der Nähe von Kingston geschickt. Gabriel und Ivy sind sehr erfahren, was Einsätze auf der Erde betrifft, lediglich für Bethany ist es der erste Besuch auf der Erde. Sie ist mit ihren 17 Menschenjahren auch der jüngste Engel. Zusammen sollen sie den Menschen helfen, den Frieden und das Gute zu wahren. Um nicht unnötig aufzufallen, nimmt Gabriel eine Stellung als Musiklehrer in der Bryce Hamilton School an, Ivy geht diversen ehrenamtlichen Tätigkeiten nach und Bethany geht als Schülerin auf die Bryce Hamilton School.

Gleich zu Beginn schließt Bethany Freundschaft mit Molly Harrison, einem sehr beliebten Mädchen an der Schule, die sie in den Schulalltag einführt. Ein Mitschüler fällt Bethany jedoch besonders ins Auge: Xavier Woods ist Schulsprecher und einer der beliebtesten Schüler an der Schule, doch ihn umgibt eine Traurigkeit, die niemand zu durchdringen vermag. Vor zwei Jahren starb seine Freundin Emily bei einem Hausbrand, einen Verlust, den zu verarbeiten er noch immer dabei ist. Doch auch Xavier merkt, das Bethany irgendwie aus der Masse heraus sticht, dass sie so anders ist, als alle übrigen Schüler. Es geschieht, was geschehen muss, die Beiden kommen sich immer näher, aber: Dürfen ein Mensch und ein Engel sich lieben?


Der 1. Band der Halo-Trilogie! Der Plot wurde abwechslungsreich und bildhaft erarbeitet. Hier haben mir besonders gut die Beschreibungen gefallen, wie Bethany erstmalig die Welt erlebt, einen Körper hat und sich mit den Tücken der modernen Technik auseinander setzen muss. Die Protagonisten wurden facettenreich erarbeitet, wenn ich mir an mancher Stelle auch etwas mehr Tiefe gewünscht hätte. Gerade die Figur der Bethany macht auf mich teilweise einen recht flatterhaften Eindruckt, der ja bei einem Engel auf Mission so eher nicht zu erwarten ist. Beeindruckt hingegen hat mich Gabriel, der genau weiß, was er will und es mit seiner netten, jedoch auch durchsetzungsstarken Art schafft, sein Ziel zu erreichen. Den Schreibstil empfand ich als sehr angenehm zu lesen, sodass sich das Buch förmlich von selbst gelesen hat. Bei diesem Band handelt es sich um einen durchaus gelungenen Trilogie-Auftakt und ich bin schon jetzt gespannt, wie es im 2. Band "Hades" weitergeht mit Bethany und Xavier.

Bewertung

Die Autorin:
Alexandra Adornetto, geb. 1992 in Australien, veröffentlichte bereits mit 13 Jahren ihr erstes Buch, «The Shadow Thief». Der erste Band ihrer Engelstrilogie, «Halo», gelangte auf Anhieb auf die «New York Times» Bestsellerliste und ist mittlerweile in über 20 Sprachen übersetzt. Alexandra Adornetto wuchs als Tochter zweier Englischlehrer zusammen mit einer dreibeinigen Katze und zwei Hunden auf. Mittlerweile lebt und studiert sie in Los Angeles. Ihre Hobbys sind Theologie, Country Music, Schauspielerei und Gesang. (übernommen von Rowohlt)

Wie ich zu dem Buch kam:
Nach dem ganzen Hype, der um diese Reihe gemacht wurde, wollte ich mir eine eigene Meinung bilden und haben sie mir bei Gelegenheit organisiert.

1 Kommentar:

Sabine Büchersüchtig hat gesagt…

Hallo Kerry,

schöne Rezension, aber an mir ist dieser Hype vorübergegangen. Und ich hab schon so viele Fantasy-Trilogien und Reihen angefangen...

Liebe Grüße von
Sabine