Samstag, 18. Januar 2014

[Lesung] Mechthild Lanfermann liest aus ihrem Krimi "Wer ohne Liebe ist"

Freitag Abend. Was machen wir bloß?
Diese Frage stellt sich dem Lesenden Katzenpersonal nicht, denn wir wissen ganz genau, was wir tun werden.
Wir gehen in die Buchhandlung "Miss Marple" und hören uns an, wie Mechthild Lanfermann aus ihrem neuen Krimi vorlesen wird.

Es ist bereits der zweite Teil mit der Journalistin Emma Vonderwehr und dem Polizisten Edgar Blume.

          

Nachdem die Autorin kurz anmoderiert wurde, begann die Lesung.
Obwohl selbst Mechthild Lanfermann feststellte, dass heutzutage die Prologe in den Büchern schon fast ein MUSS sind, las sie genau diesen zuerst vor.

 

Andere Ausschnitte aus dem Buch folgten, so dass man, wenn man das Buch noch nicht kennt, einen guten Einblick in die Geschichte erhielt.

Im Anschluss durften Fragen gestellt werden. So erfuhren wir beispielsweise, dass Mechthild Lanfermann nur noch 1 Woche im Monat arbeiten geht. Sie ist in der glücklichen Lage, 3 von 4 Wochen im Monat sich ihren Büchern widmen zu können. Was wir als Leser natürlich nur begrüßen können.

Wie immer und anders kennt man uns ja schließlich auch nicht, wurden unsere Bücher signiert.


Wir hatten wieder einen schönen Abend und auch noch eine weitere sympathische Autorin persönlich kennenlernen dürfen.

Die Rezension zum vorgestellten Buch wird heute ebenfalls noch online gehen.

Keine Kommentare: