Dienstag, 7. Januar 2014

[Rezension] Krystyna Kuhn - Das Erbe (Season 2.2 / Band 6)


Vorab ein paar Eckdaten:
Seitenanzahl: 251
ISBN: 978-3-401-06610-3
Erscheinungstermin:
April 2012
Format: Taschenbuch
Verlag:
Arena


Klappentext gem. Arena:
Es ist Prüfungszeit am Grace College und Rose, Chris, Katie und die anderen haben beschlossen, die Geheimnisse des Tals für ein paar Tage ruhen zu lassen. Aber während die Studenten gerade über der Englischklausur brüten, passiert das Unfassbare. Einer ihrer Kommilitonen dreht völlig durch. Er droht, sie alle zu töten. Während der Sicherheitsdienst das Collegegebäude räumt, um die anderen Studenten in Sicherheit zu bringen, versuchen Rose, Katie, Debbie und Chris vergeblich, den Amokläufer zu beruhigen. Doch der will nur mit einem sprechen. Mit David. Und der ist spurlos verschwunden ...


Rezension:
Knapp ein Jahr ist es her, dass die Studenten die letzten rätselhaften Ereignisse im Tal erleben mussten. Es ist der 10. März 2012 und es ist gerade Prüfungszeit am Grace-College. Julia, Chris, Debbie, Rose und Katie sitzen mitten in einer Englischprüfung, als Tom Levinski, der feste Freund von Benjamin den Prüfungssaal betritt und kurz darauf der Code 111 ausgerufen wird. Dieser steht für nichts anderes als einen Amoklauf. So schnell wie möglich wird das College evakuiert - und Katie, geistesgegenwärtig wie sie ist, blockiert sämtliche Ausgänge des Prüfungssaals, damit niemand eindringen kann.

Kurz darauf stellt sich das als furchtbarer Fehler heraus, denn nunmehr sitzt der Amokläufer mit in dem bewussten Saal: Es ist Tom. Dieser hat 29 Geiseln in seiner Gewalt sowie eine Bombe und eine Pistole am Mann. Seine Forderung jedoch sind ungewöhnlich: Er will mit David Freeman sprechen. Chris gelingt es noch kurzfristig, mit David Kontakt aufzunehmen, bevor die Situation endgültig eskaliert.

David ist derweil mit Robert unterwegs, denn beide haben an diesem Tag prüfungsfrei. Sie wollen das Labyrinth erkunden, das zur Kathedrale führt. In letzter Sekunde können sie noch den Rückweg antreten, bevor sich die steinernen Tore für Stunden schließen würden. Als sie jedoch zum College zurückkehren, müssen sie feststellen, dass allem Anschein nach David als der Amokläufer gesucht wird, da ein Foto von ihm aufgetaucht ist, welches ihn in einer entsprechenden Situation zeigt. Es gelingt ihm und Robert die Situation aufzuklären, doch um seine Freunde und die Geiseln zu retten, muss er Tom von Angesicht zu Angesicht gegenüber treten und sich seiner Vergangenheit, in Gegenwart seiner Freunde, endgültig stellen, denn vor drei Jahren geschah etwas, was sein Leben für immer veränderte ...


Der 6. Band der Tal-Reihe! Der Plot wurde erschreckend realistisch und  spannend erarbeitet. In diesem Band geht die Autorin explizit auf die Vergangenheit Davids ein, der bis zu diesem Zeitpunkt immer als eine Art Held und Saubermann dargestellt wurde. Leider fiel es mir aber auch bei diesem Band nicht sonderlich schwer, hinter die Geschichte zu blicken, sodass mir relativ schnell klar war, was David zu erzählen hatte. Die Figuren wurden tiefgründig und facettenreich erarbeitet, wobei in diesem Band hauptsächlich auf David und seine Vergangenheit eingegangen wurde. Allerdings muss ich anmerken: Bei mir hätte Debbie bis zu diesem Zeitpunkt definitiv nicht überlebt, die hätte ich schon irgendwann unterwegs mal beseitigt. Den Schreibstil empfand ich als ausgesprochen authentisch zu lesen, sodass ich diesen Band am Stück gelesen habe.

Bewertung

Von Krystyna Kuhn bereits gelesen und rezensiert:


Die Autorin:
Krystyna Kuhn wurde 1960 als siebtes von acht Kindern in Würzburg geboren. Sie studierte Slawistik, Germanistik und Kunstgeschichte in Würzburg und Göttingen sowie zeitweise in Moskau und Krakau. Sie arbeitete als Redakteurin und Herausgeberin. Seit 1998 ist sie freischaffende Autorin und schreibt mit Vorliebe Thriller und Krimis. „Schneewittchenfalle“ war Krystyna Kuhns erster Jugendroman. Für ihr literarisches Werk wurde Krystyna Kuhn bereits zweifach für den Frauenkrimipreis nominiert. (übernommen von Arena)

Zur Homepage der Autorin kommt ihr hier.


Wie ich zu dem Buch kam:
Dieses Buch habe ich über das Internet bei einer privaten Anbieterin erworben.

Keine Kommentare: