Donnerstag, 2. Januar 2014

[Rezension] Krystyna Kuhn - Die Katastrophe (Season 1.2 / Band 2)



Vorab ein paar Eckdaten:
Seitenanzahl: 308
ISBN: 978-3-401-06473-4
Erscheinungstermin:
10. August 2010
Format: Taschenbuch
Verlag:
Arena


Klappentext gem. Arena:
Mitten in den kanadischen Wäldern liegt das berühmte Grace-College, Ausbildungsschmiede für Hochbegabte. Doch seltsame Dinge gehen in dem abgeschlossenen Tal vor sich: Warum ist der Ort nicht auf Google Earth zu finden? Was hat es mit der Gruppe Jugendlicher auf sich, die Mitte der 70er in den Bergen verschwanden? Julia und ihre Clique sind ahnungslos, als sie ihr erstes College-Jahr beginnen. Doch sie werden bald herausfinden, dass im Tal nichts ist, wie es scheint. Und dass sie alle nicht ganz zufällig an diesem Ort sind.
Katie hat nur ein Ziel. Den Gipfel des Ghosts, jenes legendären Dreitausenders, der das Tal überragt. Unheimliche Mythen ranken sich um den Berg, seit dort in den 70er Jahren eine Gruppe von Jugendlichen verschwunden ist. Und doch machen sich Katie und ihre Freunde auf den Weg. Aber am Berg wird sehr schnell klar, wer zum Freund wird, wer ein Feind ist. Und als dann noch ihre Führerin, die Cree-Indianerin Ana, spurlos verschwindet, sind die College-Studenten völlig auf sich gestellt. Niemand von ihnen ahnt, dass ein gefährlicher Schneesturm heraufzieht.


Rezension:
Katie Wests Leidenschaft ist das Klettern. Wann immer sich die Möglichkeit ergibt, bezwingt die Studentin des Grace-College Felswände. Ihr nächstes Ziel ist kein geringeres als der Ghost, der Berg im Tal. Die perfekte Gelegenheit dazu bietet sich, als sich die Generalgouverneurin zu einem Besuch anmeldet. Zu diesem Zeitpunkt wird soviel Trouble im College sein, dass ihr Verschwinden nicht weiter auffallen wird. Katie will unbedingt das Geheimnis um den Ghost lösen, denn vor knapp 40 Jahren verschwanden auf demselben 8 Studenten des Colleges. Die Indianerin Ana Cree hat sich als Führerin angeboten, doch ihre Bedingung ist eine Gruppe von 6 Mann, die zur Tour aufbrechen.

Tatsächlich gelingt es Katie, ihre Freude Julia, Chris, Benjamin und David von dem Trip zu überzeugen. Auch Debbie, die ewige Nervensäge des Colleges will mit, doch allen ist klar, dass das ein unmögliches Unterfangen ist, denn sie ist dermaßen unsportlich, dass sie diesen Aufstieg niemals schaffen würde. Außerdem ist sie extrem nervtötend, sodass die Gefahr bestünde, dass jemand aus der Gruppe sie den Berg hinunterwerfen würde. Dafür stößt Paul Forster, Sohn des Dozenten Peter Forster, mit zu der Gruppe. Debbie hat derweil die ehrenvolle Aufgabe, der Gruppe den Rücken frei zu halten, falls Fragen nach ihrem Verbleib aufkommen.

Also machen sich die Studenten drei Monate nach ihrem letzten Abenteuer auf den Weg, das Geheimnis des Ghost zu ergründen, denn irgendwelche Hinweise muss es doch geben, was mit den acht Studenten geschah, die in den 70ern auf geheimnisvolle Weise verschwunden sind. Noch ahnt keiner, was sie dort oben entdecken werden und welche Auswirkungen auf ihre Zukunft das haben wird ...


Der 2. Band der Tal-Reihe! Der Plot wurde spannend und abwechslungsreich erarbeitet. Besonders gut hat mir hier gefallen, dass sich ein Teil der Geschichte auch intensiv mit der Vergangenheit der bisher noch recht geheimnisvollen Katie auseinandersetzt, sodass der Leser mehr über den Werdegang der eigenwilligen Frau erfährt. Die Figuren wurden facettenreich und authentisch erarbeitet, wobei mit hier sehr gut die Vergangenheitsbewältigung Katies gefallen hat und das Auftauchen der neuen, geheimnisvollen Figur des Paul Forster. Den Schreibstil empfand ich als ausgesprochen fesselnd und angenehm zu lesen, sodass mir das Buch schöne Lesestunden bereitet hat.

Bewertung

Von Krystyna Kuhn bereits gelesen und rezensiert:



Die Autorin:
Krystyna Kuhn wurde 1960 als siebtes von acht Kindern in Würzburg geboren. Sie studierte Slawistik, Germanistik und Kunstgeschichte in Würzburg und Göttingen sowie zeitweise in Moskau und Krakau. Sie arbeitete als Redakteurin und Herausgeberin. Seit 1998 ist sie freischaffende Autorin und schreibt mit Vorliebe Thriller und Krimis. „Schneewittchenfalle“ war Krystyna Kuhns erster Jugendroman. Für ihr literarisches Werk wurde Krystyna Kuhn bereits zweifach für den Frauenkrimipreis nominiert. (übernommen von Arena)

Zur Homepage der Autorin kommt ihr hier.


Wie ich zu dem Buch kam:
Dieses Buch habe ich mir im letzten Jahr bei arvelle gekauft.

Keine Kommentare: