Freitag, 10. Januar 2014

[Rezension] Maggie Stiefvater - Vor dem Sommer


Vorab ein paar Eckdaten:  
Format: Kindle Edition
Dateigröße: 940 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 16 Seiten

Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
Sprache: Deutsch
ASIN: 
B00EJRQA40


Klappentext gem. Amazon:
Er war ihre Rettung, und von diesem Tag an sind Sam und Grace für immer verbunden. Vom Schicksal zusammengeführt, sind sie sich ganz nah und zugleich unendlich fern. Denn Sam ist ein Wolf und nur Grace sieht den Mensch in seinen Augen. Seit Jahren hat sie auf ihn gewartet. Nun ist es an ihr, ihn zu retten. Die Geschichte von Sam und Grace hat Tausende Leser gefesselt und von der einen, der wahren Liebe träumen lassen. Lesen Sie hier, wie alles begann ...

Rezension:
Einst gab es ein kleines Mädchen, das im Garten auf seiner Schaukel saß ... doch dann kamen die Wölfe und wollten es holen. Sie verletzten das Kind, doch ein Wolf, ein sehr junger, trat für sie ein und verhinderte das Schlimmste. Das Mädchen wurde gerettet und führte weiterhin ein unbeschwertes Leben.

Doch diesen einen Wolf, den konnte sie nicht vergessen. Immer wieder war er in ihren Gedanken und über die Jahre sah sie ihn auch wiederholt. Etwas zog sie zu ihm hin, doch was? Noch weiß es das Mädchen nicht, doch mit diesem Wolf ist ihr Schicksal verknüpft ...


Die Vorgeschichte zur Wölfe-von-Mercy-Falls-Trilogie! Die Geschichte wird aus der Sicht von Grace erzählt, wie sie zum ersten Mal Sam begegnete und über die Jahre immer wieder. Natürlich kann diese Kurzgeschichte nur einen kurzen Einblick in das Leben der zwei geben und ist auf gar keinen Fall mit der Trilogie vergleichbar, aber wem die Trilogie gefallen hat, der möchte vielleicht noch ein wenig mehr über die Beiden lesen. Der Schreibstil war sehr angenehm zu lesen, aber es ist halt nur eine Kurzgeschichte und somit leider nicht zum Abtauchen in andere Welten geeignet.

Bewertung: 


Von Maggie Stiefvater bereits gelesen und rezensiert:




Die Autorin: 


Maggie Stiefvater, geboren 1981, hatte glücklicherweise immer Schwierigkeiten, ihren Hang zu Tagträumereien und Selbstgesprächen mit ihren Jobs zu vereinbaren. Anstatt also als Kellnerin, Kalligraphielehrerin oder technische Redakteurin zu arbeiten, versuchte sie es mit der Kunst. Heute lebt die New York Times-Bestsellerautorin in den Bergen Virginias, ist verheiratet, hütet zwei kleine Kinder sowie zwei neurotische Hunde und hofiert eine verrückte Katze. (übernommen von Script5)

Mehr über die Autorin und ihre Bücher erfahrt ihr hier.

 


Wie ich zu dem Buch kam:
Zur Einführung dieser Kurzgeschichte gab es diese kurzfristig bei amazon gratis. Da habe ich gleich mal die Gunst der Stunde genutzt und sie mir gezogen.

Keine Kommentare: