Donnerstag, 20. Februar 2014

[TTT] - Top Ten Thursday #151

Es ist wieder Donnerstag und auch diese Woche hat sich Alice Bücherland wieder was tolles ausgedacht





Diese Woche lautet das Thema:

"10 Dinge, die euch an einem Charakter / an der Story eines Buches stören, während des Lesens"

 

Ganz ehrlich, ich dachte, ich bekomme die Liste gar nicht voll, aber dann bin ich in mich gegangen und muss jetzt sogar was streichen ^^ Also, hier die Dinge, die mir an Charakteren / Buchstorys echt auf den Keks gehen.
 

  • Gutes Aussehen der Protagonisten - warum zum Himmeldonnergeier müssen Protagonisten in den Büchern fast immer gut aussehen? 
  • Naivität - Himmel, wenn ich mir so manche Protagonistin anschauen, frage ich mich ernsthaft, wie die es geschafft hat, das Teenageralter zu erreichen oder gar Erwachsen zu werden, ohne dass sie irgendwer in ihrer Naivität aufgefressen hat.
  • Bad Boys - Bad Boys sind toll, doch warum mutieren sie eigentlich fast immer zum Weichei, sobald ihnen eine Frau gefällt und tun alles, um ihr zu gefallen?
  • überlebende Protagonisten - ganz ehrlich, wir alle müssen sterben, nur nicht, wenn wir Protagonisten in einem Buch sind, denn hier ist eine erstaunlich hohe Überlebenswahrscheinlichkeit vorhanden.
  • Detailliertheit - Details sind ja schön und gut, aber ich möchte nicht wissen, wie jeder einzelne Knopf an der Jacke aussieht, die eine Figur in dem Buch trägt. 
  • offenes Ende - okay, eine Geschichte ist nie wirklich zu Ende erzählt, aber wenn das Ende so ganz offen ist und noch nicht mal eine Richtung vorgegeben ist, in welche Richtung sich die Protagonisten weiterentwickelten, dass nervt mich echt.
  • vorhersehbarer Plot - ganz ehrlich, gerade bei Krimis und Thrillern hasse ich es, wenn ich nach 50 Seiten bereits weiß, wer der Täter ist. Das nimmt die ganze Spannung.
  • farblose Charaktere - es gibt wohl nichts Schlimmeres, als Charaktere, die förmlich stumpf und leblos wirken. Da macht das ganze Lesen gar keinen Spaß.
  • fehlende Wörter, Satzzeichen und mangelnde Rechtschreibung - wenn sowas in einem Buch vermehrt vorkommt, bin ich nur am Grummeln. Das nimmt mir sehr viel Lesespaß.
  • inhaltliche Fehler - was gibt es Schlimmeres, wenn in einem Buch etwas geschrieben steht, wo man als Leser genau weiß, dass dem nicht so ist? Ich rede jetzt nicht von Fantasyelementen ober Übernatürlichem, nein, von ganz "normalen" Romanen. Das ist etwas, das nagt bis zum Ende des Buches an mir.

So, das sind meine 10 und ich denke, diese Woche habe ich mit einigen Teilnehmern was (wenn nicht sogar mehrere Punkte) gemeinsam.

Ich wünsche euch eine schöne Restwoche

Liebe Grüße

Kerry    

Kommentare:

KreaMa hat gesagt…

Oh ja ich kann dir in allen Punkten beipflichten.
Rechtschreibfehler und Co. in Büchern nerven mich auch immer total, das reißt mich jedes mal regelrecht aus der Story :-(

dreamer hat gesagt…

echt ne tolle liste ich kann dir bei fast allen zustimmen :D

lg july

Alice hat gesagt…

Hallo,
deinen Punkten kann ich natürlich auch zustimmen ;-)

LG Alice

Steffis Bücher Bloggeria hat gesagt…
Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
Steffis Bücher Bloggeria hat gesagt…

Auf ein neues :)
Nun schnell in Kurzform:
Naiviät wird wohl heute der Aufreger schechthin sein!
Und eine kurvenreiche schüchterne Schönheit gepaart mit einem Bad Boy gehört wohl zu jedem New Adult Roman! Bei manchen mag ich es, bei manchen weniger!
Liebe Grüße
Steffi

Chimiko hat gesagt…

Ich unterschreib das jetzt mal alles so. Noch so viele Punkte, an die ich vorher nicht gedacht hatte :D
Es gibt echt vieles, das nicht sein muss!

Alles Liebe, Chimiko