Montag, 14. April 2014

[Rezension] Adriana Popescu - Layla und Tristan 01: Lieblingsmomente



Leseprobe

Video

Titelsong
Lieblingsmoment von Thomas Pegram 

Eckdaten:
Taschenbuch: 384 Seiten
Verlag: Piper Taschenbuch; Auflage: 4 (13. August 2013)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 349230446X
ISBN-13: 978-3492304467
Größe und/oder Gewicht: 19 x 12 x 3 cm

Inhalt gem. Piper:
Mach jeden Moment zu einem Lieblingsmoment
Layla und Tristan verstehen sich auf Anhieb – als Freunde. Immerhin sind beide in festen Händen. Tristan bringt ihr abends Essen ins Büro, entführt sie auf seiner alten Vespa an die schönsten Stellen Stuttgarts und imitiert mit geworfenen Wunderkerzen Sternschnuppen, weil er weiß, dass Layla noch nie eine gesehen hat und zu viele ihrer Träume unerfüllt sind. Gemeinsam erleben sie Lieblingsmoment um Lieblingsmoment. Ob dies am Ende doch die große Liebe ist?

Zum Buch:
Layla ist Fotografin und das aus Leidenschaft. Sie hat ihr Hobby zum Beruf gemacht und sich damit selbständig. Die meisten Aufträge bekommt sie für Fotoaufträge zu Events, wie Musikveranstaltungen oder Partys. Es ist nicht das, was sie sich wünscht, aber es bringt Geld ins Haus.
Bei einem dieser Aufträge lernt sie Tristan kennen und bei beiden stimmt sofort die Chemie zwischen ihnen. Nur ... beide sind in festen Händen, Tristan hat Helen und Layla lebt mit Oliver zusammen.
Layla, die sich vom ersten Moment an zu Tristan hingezogen fühlt, versucht, sich selbst zur Ordnung zu rufen. Aber das Schicksal will es anders. Als Layla für einen Auftrag einen Kurierfahrer anfordert, steht plötzlich Tristan vor ihr und von da an kreuzen sich ihre Wege immer öfter, bewusst und unbewusst. Sie fühlen sich zueinander hingezogen, aber können sie ihre Partner verraten und sich aufeinander einlassen? ...

Dies ist ein Roman, der mich sehr berührt hat. Layla hat seit 5 Jahren mit Oliver eine Beziehung und seit 2 Jahren wohnen sie zusammen. Er ist erfolgreich im Finanzbereich tätig und belächelt herablassend die Arbeit von Layla. Sie hat im Laufe der Jahre gelernt, sich klein zu halten, ihre Wünsche auf Eis zu legen und sich mehr oder weniger Oliver anzupassen.
Als Tristan in ihr Leben kommt und ihr zu Lieblingsmomenten verhilft, wie zum Beispiel das Erleben einer Sternschnuppe, beginnt sie ihr Leben zu hinterfragen.

Layla und Tristan sind zwei Protagonisten, die man einfach gern haben muss. Layla durch ihre unkomplizierte und leichte Art ist ehrlich zu sich und zu anderen. Aus genau diesem Grund hat sie Angst, sich auf Tristan einzulassen, denn sie hat ja eigentlich Oliver.
Tristan erscheint ein wenig geheimnisvoll. Er liebt seine Helen, aber trotzdem würde er sich auf Layla einlassen. Seine Zerrissenheit ist förmlich greifbar. 
Oliver hingegen ist in ein richtiger Kotzbrocken, ichbezogen und unsympathisch. Wer andere klein macht, ist selbst ein Wicht und genau das ist er. Ein richtiger Großkotz, dem ich nicht eine Spur Sympathie entgegenbringen konnte. 

Im Leben jedes Menschen gibt es Ereignisse, die man nie vergisst. Das sind Lieblingsmomente, eine sehr schöne Bezeichnung wie ich finde.
Layla ist gerade dabei, gemeinsam mit Tristan ihre Lieblingsmomente zu finden. 

Den Schreibstil der Autorin kann man nicht anders als fesselnd bezeichnen. Von der ersten Seite an hat sie mich gepackt und in ihr Buch hineingezogen. Gemeinsam mit Layla, aus deren Sicht das Buch geschrieben wurde, habe ich ihr Leben und ihre Gefühlswelt, die gehörig durcheinander gebracht wurde, miterlebt. Ich habe mit ihr gelebt, gearbeitet, gelitten und geliebt.

Aber ich habe auch ein wenig Stuttgart kennengelernt. Dass die Autorin die Stadt liebt, ist offensichtlich. Wenn es bei dem Buch nicht um Layla und Tristan gehen würde, könnte man fast behaupten, es ist eine Liebeserklärung an die Stadt Stuttgart. 
Am Ende des Buches gibt es noch eine Aufstellung der Locations, in denen sich die Protagonisten aufgehalten haben mit Öffnungszeiten und Infos. Wer also auf den Spuren von Layla und Tristan wandeln will, bekommt hiermit die nötigen Informationen.

Sehr gut eingearbeitet hat die Autorin auch die Texte des Sängers Thomas Pegram, der keine fiktive Figur ist.

Es war für mich das erste Buch, das ich von der Autorin gelesen habe, aber ich weiß schon jetzt, dass es definitiv nicht das letzte gewesen ist.
Ein Buch, das ich wirklich sehr gern weiterempfehle.

Bewertung:





Reiheninfo:
Layla und Tristan 01: Lieblingsmomente
Layla und Tristan 01a: Tristans Moment (Bonus zu Lieblingsmomente)
Layla und Tristan 02: Lieblingsgefühle

Zur Autorin:
(übernommen vom Piper-Verlag)
Adriana Popescu, 1980 in München geboren, arbeitete als Drehbuchautorin für das Deutsche Fernsehen, bevor sie als freie Autorin für verschiedene Zeitungen, Zeitschriften, Online-Portale und City-Blogs schrieb. Wenn Adriana Popescu nicht an ihren Texten arbeitet, widmet sie sich der Fotografie oder singt (viel zu laut und falsch) Lieder im Radio mit. Ihre als E-Books selbstverlegten Romane »Versehentlich verliebt« und »5 Tage Liebe« sind große Überraschungserfolge. »Lieblingsgefühle« ist nach »Lieblingsmomente« ihr zweiter bei Piper verlegter Roman.

Von Adriana Popescu wurden gelesen und rezensiert:


Auf diesem Wege möchte ich mich recht herzlich beim Verlag


bedanken, der mir dieses Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat.

Danke, dass ihr vorbei geschaut habt

1 Kommentar:

Sabine Büchersüchtig hat gesagt…

Hallo Monika!

Wenn ich das Buch nicht schon kennen würde, dann würde ich es mir aufgrund deiner schönen Rezension sofort kaufen/lesen. :)

Liebe Grüße
Sabine