Donnerstag, 19. Juni 2014

[Rezension] Nicholas Sparks - Wie ein einziger Tag


Vorab ein paar Eckdaten:
Seitenanzahl: 240
ISBN: 978-3-453-40870-8
Erscheinungstermin:
15. August 2011
Format: Taschenbuch
Verlag:
Heyne 


Klappentext gem. Heyne:
Sie sind siebzehn und verlieben sich auf den ersten Blick ineinander. Einen wunderschönen, scheinbar endlosen Sommer haben Allie und Noah gemeinsam. Dann muss Allie mit ihrer Familie den verträumten Urlaubsort verlassen - und verschwindet aus Noahs Leben. Vierzehn Jahre lang hört er nichts mehr von ihr. Und obwohl er sie verloren geben muss, kann er sich doch nie mehr neu binden. Bis Ally eines Tages plötzlich wieder vor ihm steht: Sie ist mit einem erfolgreichen Anwalt verlobt, aber bevor es zur Hochzeit kommt, will sie noch einmal den Mann sehen, den sie nie vergessen konnte ...


Rezension:
1932 lernen sich der 17-jährige Noah Calhoun und die 15-jährige Allie kennen. Die Beiden kommen aus völlig verschiedenen Welten und dennoch, es ist Liebe auf den ersten Blick. So unterschiedlich die Beiden auch sind, für einander sind sie perfekt und sie verbringen einen Sommer voller Liebe und Zuneigung miteinander. Als der Sommer zu Ende geht, muss Allie wieder mit ihren Eltern in ihr altes Leben zurück.

Im Oktober 1946 begegnen sie einander wieder. Es ist keine zufällig Begegnung, denn Allie, die kurz vor ihrer Hochzeit mit Lon Hammond steht, hat in einer Zeitung über Noah gelesen und sich entschlossen, ihn aufzusuchen, um herauszufinden, was damals, vor 14 Jahren, geschehen ist. Für Beide war es die erste Liebe und für Noah die einzige. Er weiß, dass er niemals wieder jemanden so lieben wird, wie das 15-jährige Mädchen von damals.

Viel ist geschehen in der Zwischenzeit. Noah kämpfte im Krieg und konnte sich anschließend das Haus mit Grundstück kaufen, in dem er aufgewachsen ist. Dieses Haus restauriert er liebevoll, jedoch nur für sich, denn in seinem Leben gibt es keine Frau. Allie ist wieder in ihre gutsituierte Welt zurückgekehrt und beschreitet mit der bevorstehenden Hochzeit mit Lon den Weg, den ihre Eltern ihr vorgegeben haben. Aber ist es das, was beide wirklich wollen? Was geschah vor so vielen Jahren, dass ihre Liebe daran zerbrach?


Was geschah nach jenem Sommer? Der Plot wurde authentisch und einfühlsam erarbeitet. Leider ist bereits zu Beginn des Buches offensichtlich, in welche Richtung es sich entwickeln wird, hier ist wenig Platz für Überraschungen. Die Figuren wurden facettenreich erarbeitet. Gerade auf die emotionale Tiefe hat der Autor hier viel Wert gelegt, sodass man die Handlungen der jeweiligen Figuren jederzeit nachvollziehen konnte. Den Schreibstil empfand ich als angenehm zu lesen und dennoch, es handelt sich hierbei nicht um sein bestes Buch. Sicherlich, dies ist das erste Buch, das von Nicholas Sparks veröffentlicht wurde und ich finde, man merkt das, denn leider fehlte mir hier die Raffinesse im Plot und auch im Schreibstil, die mich in anderen Büchern von ihm zu Tränen gerührt hat. An Hand dieses Buches lässt sich wunderbar nachvollziehen, wie sich das Können des Autoren mit jedem Buch steigerte, denn für mich, die schon einige Bücher von ihm gelesen hat, war dieses hier eher enttäuschend.

Bewertung

Von Nicholas Sparks bereits gelesen und rezensiert:



Der Autor:
Nicholas Sparks, 1965 in Nebraska geboren, lebt zusammen mit seiner Frau und den gemeinsamen fünf Kindern in North Carolina. Mit seinen Romanen, die ausnahmslos die Bestsellerlisten eroberten und weltweit in 47 Ländern erscheinen, gilt Sparks als einer der meistgelesenen Autoren der Welt. Mehrere seiner Bestseller wurden erfolgreich verfilmt. Alle seine Bücher sind bei Heyne erschienen, zuletzt „Kein Ort ohne dich”. (übernommen von Randomhouse)

Zur Homepage des Autoren kommt ihr hier.


Wie ich zu dem Buch kam:
Dieses Buch wurde mir geschenkt.

Keine Kommentare: