Montag, 28. Juli 2014

[Rezension] Rose Snow - Liebe trifft auf Rache 01: Was sich liebt, das rächt sich nicht



Leseprobe

Trailer zum Buch


Eckdaten:
Format: Kindle Edition
Dateigröße: 513 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 259 Seiten
Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
Sprache: Deutsch
ASIN: B00M69MT3E

Inhalt gem. Rose Snow:
Maya ist wieder Single – und dabei kann es auch gerne bleiben. Denn die chaotische Maya stolpert beinahe prinzipiell von einer Katastrophe in die nächste. Gerade erst hat sich der Ex als Betrüger entpuppt, nun stellt sich heraus, dass die neue Wohnung auch nicht viel besser ist: Umgeben von neurotischen Nachbarn und der verrücktesten Hausordnung der Welt wird die Probezeit zum gelebten Horror. Einziger Lichtblick ist der gutaussehende Nachbar Holger, in den sich Maya auch prompt verliebt. Leider wird aus Wolke sieben ganz schnell Hölle acht – denn Holger hat nicht nur ein Geheimnis, er betrügt Maya auch noch. Grund genug, es ihm so richtig heimzuzahlen. Wie gut, dass Mayas durchgeknallte Freundin eine Racheagentur leitet. Ohne Mayas Zutun entspinnt sich ein verhängnisvoller Plan, der plötzlich verdammt schiefläuft …

Zum Buch:
Maya ist gerade wieder Single und ändert ihren Wohnsitz. Sie ist in das Dachgeschoss eines hochherrschaftlichen Stadthauses gezogen, probehalber. Den Mietvertrag bekommt sie, wenn sie erfolgreich die Probezeit bestanden hat. Gar nicht so einfach, wenn man es mit Mitbewohnern zu tun hat, die scheinbar leicht durchgeknallt sind.
Auch die Auflagen in der Hausordnung sind ziemlich heftig. Man darf nur jede 2. Treppenstufe benutzen und voll allem nichts tun, was den Schlaf und das Wohlbefinden von Lady Grazie stören könnte.
Dieses wird durch den allgegenwärtigen Herrn Schönrichtig kontrolliert.
In dem Haus wohnt aber auch ein gut aussehender Nachbar, Holger, der Maya gehörig den Kopf verdreht. Sie schwebt auf Wolke 7, bis sie merkt, dass er sie belügt. Sie will sich rächen und wendet sich an die Agentur ihrer Freundin Rachel. Diese wird sich um das Problem Holger kümmern.
Alles könnte so schön sein, wenn es da nicht noch ein Problem namens Katja geben würde. Ein Teenager, scheinbar die Tochter von Schönrichtig und böse. Sie schikaniert Maya, wo und wann immer es geht. Selbst gutes Zureden hilft nicht....

Mit diesem Werk hat man ein ausgesprochen unterhaltsames Buch in den Händen.
Maya, die sympathische Protagonistin möchte doch nur ihre Ruhe haben, abschalten von ihrer vergangenen Beziehung und doch geliebt werden.
Den Anfang eines neues Lebens macht sie mit dem Umzug in die Dachgeschosswohnung, wo sie auch auf den smarten, gut aussehenden Holger trifft.
Als sie ihn beim Lügen erwischt, wendet sie sich an die Agentur ihrer Freundin Rachel. Diese ist spezialisiert auf Racheaktionen und eine solche setzt Maya in gang. Auch wenn die Lüge anscheinend doch keine war, gelingt es ihr nicht, die in Bewegung gebrachten Aktionen zu stoppen.
Nun liegt es in Mayas Interesse, diesen zuvor zu kommen und zu verhindern, was sie in die ein oder andere peinliche Situation bringt.

Die Autorinnen haben bei den Aktionen des Rachefeldzuges aus dem Vollen geschöpft. Die Ideen sind originell und entlocken dem Leser mehr als einen Grinser. Wenn auch einiges leicht übertrieben wirkt, hat der Leser doch Spaß an diesen.
Aber auch für Katja haben sie sich so einiges einfallen lassen. Deren Umsetzungen ihres persönlichen Feldzuges gegen Maya sind so bösartig, dass sie Maya fast den Job gekostet hätten.

Ins absolute Kuriosenkabinett gehören Schönrichtig und seine Lady Grazie. Durchgeknallt ist an der Stelle wohl noch zu harmlos gesagt.

Während des gesamten Buches kommt keine Langeweile auf, im Gegenteil, es ist ständig etwas los und in Bewegung. 
Natürlich ist nicht alles so, wie es aussieht und die Erkenntnisse gegen Ende sind schon überraschend, da absolut nicht vorsehbar.

Ein erfrischendes Buch mit bösen Rachegedanken, viel Humor und den unterschiedlichsten Protagonisten. Von liebenswert und böse bis hin zu durchgeknallt ist alles dabei.

Dieses Buch ist der Debütroman der beiden Autorinnen, die hier unter Pseudonym veröffentlichen. Das spürt man als Leser jedoch nicht. 
Ein solide Geschichte, wenn auch ab und an ein wenig überspitzt, aber absolut lesenswert und unterhaltend.  

Reiheninfo:
Liebe trifft auf Rache 01: Was sich liebt, das rächt sich nicht
Liebe trifft auf Rache 02: Racheengel küsst man nicht

Bewertung:




Zu den Autorinnen:
Die Autorinnen über sich: (übernommen von HIER):
Rose Snow ist ein Pseudonym. Warum? Weil wir zu zweit schreiben und sich unsere Nachnamen hintereinander ganz schön blöd anhören.  Macht Sinn, oder? Also – hinter Rose Snow stehen zwei liebenswerte Österreicherinnen, die schon seit Kindheitstagen gemeinsam Geschichten schreiben.

“Was sich liebt, das rächt sich nicht” ist der erste Band unserer neuen Liebesromanreihe, die auf Witz und Skurrilität setzt und für Herzklopfen sorgt. Hoffentlich.

Von Rose Snow wurden gelesen und rezensiert:

An dieser Stelle möchte ich mich recht herzlich bei der Autorin 
bedanken, die mir das Rezensionsexemplar zur Verfügung stellte.


Danke, dass ihr vorbei geschaut habt

Kommentare:

Numinala hat gesagt…

danke für deine ganzen tollen rezensionen :0)
lg von der numi

~*Nina*~ hat gesagt…

Ich freue mich schon riesig darauf das Buch zu lesen, ich hoffe ich bin genauso begeistert wie du. ;)
LG und einen schönen Start in die Woche
Nina