Freitag, 4. Juli 2014

[Rezension] Susanne Ptak - Friesland 02: Hexenmord



Leseprobe



Eckdaten:
Format: Kindle Edition
Dateigröße: 321 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 119 Seiten
Verlag: Klarant UG (haftungsbeschränkt) (21. April 2014)
Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
Sprache: Deutsch
ASIN: B00JV07LY8

Inhalt gem. Amazon:
Holtland, eine Dorfidylle in Ostfriesland. Und dann das: Eine Hexe zieht ins Dorf und wird kurz darauf ermordet. Viele der Bewohner werden verdächtigt, dunkle Geheimnisse tauchen auf, der Tratsch blüht. Der Mörder muss aus der Dorfgemeinschaft stammen, es gibt einen schrecklichen Verdacht... 
Eine aufregende Mischung aus friesischer Ruhe, ländlicher Intrige und mörderischer Spannung inmitten von Weideland, Wolle, Schafen und guten Freunden.

Zum Buch:
Martha, eine von Brittas Spinnfreundinnen erzählt eines Tages, dass bei ihr eine neue Nachbarin eingezogen ist.
Diese heißt Sabrina und sagt von sich selbst, dass sie eine Hexe sei. 
Am nächsten Tag ist der 30. April und damit die Walpurgisnacht. Sabrina will eine Party geben, Leute aus ihrem Hexenzirkel werden erwartet und auch Martha ist eingeladen, die noch Freunde mitbringen kann. 
Als sie am kommenden Abend zu Sabrina gehen, ist die Party schon in vollem Gange. Begrüßt werden sie von Klara, Sabrinas Schwester. Von Sabrina ist jedoch nichts zu sehen. Klara meint, sie hätte sich hingelegt, weil es ihr sehr schlecht ging.
Kurze Zeit darauf ist Sabrina tot und das Wort "Gift" steht im Raum.
Wer kann sie vergiftet haben und vor allem, wer kannte sie schon im Dorf? Oder war der Mörder von auswärts? ...

Mit 119 Seiten hat man hier eher eine Kurzgeschichte in Krimiform vor sich. Es ist schon der 2. Teil um die Gruppe der Frauen, die sich regelmäßig zum Spinnen treffen.
Es ist nicht zum Schaden, wenn man den 1. Teil schon kennt, aber auch kein Problem, wenn nicht. Es gibt immer kurze Rückblenden über Entscheidenes aus dem Vorgängerband.
Ich kannte den 1. Teil und hatte mit der Handlung keinerlei Anschlussprobleme.

Trotzdem Steffen Köster, Kriminalkommissar und Brittas Freund, Urlaub hat, befasst er sich mit der Aufklärung des Mordes an Sabrina.
Erstaunlicherweise gibt es eine ganze Reihe von Verdächtigen und das, obwohl Sabrina erst seit kurzer Zeit dort lebte.
Aber auch die Spinnerinnen können es nicht lassen und ziehen Erkundigungen ein, um den Mörder zu fassen.

Da geschieht in einer recht ruhigen Idylle ein Mord und das ganze Dorf ist auf den Beinen.
Mit ihrem angenehmen Schreibstil erzählt die Autorin Susanne Ptak den Krimi, der leider viel zu schnell zu Ende ist.
Bei der Kürze der Geschichte kommen leider auch die Protagonisten ein wenig zu kurz. Gern hätte ich mehr von Britta und ihrem Freund Steffen gelesen. 

Der Kriminalfall ist logisch aufgebaut und lässt sich sehr gut nachvollziehen.
Sehr gut habe ich mich auch in die ländliche Idylle hineingelesen mit seinen Schafen und Hunden und dem nachbarschaftlichen Geplänkel und Getratsche. Wie man sich so ein Dorfleben vorstellt, so wurde es auch sehr gut wiedergegeben.

Ich hatte mit dem Buch zwar kurze, aber vergnügliche Lesestunden.
        
Reiheninfo:
Ostfriesland 01: Grünlandmord
Ostfriesland 02: Hexenmord

Bewertung:



Zur Autorin:

Die 1964 in Düsseldorf geborene Autorin machte ihre ersten Autoren-Erfahrungen von 1996 bis 2002 als Bastelbuch-Autorin für den Vielseidig-Verlag. 
2003 zog sie mit ihrem Mann nach Ostfriesland, wo sie sich 2010 den Traum einer eigenen kleinen Schafskäserei erfüllte. Ihre Leidenschaften wie das Spinnen, die Schafe und das Schreiben vereint sie gemeinsam in ihren Büchern.
Inzwischen sind zwei e-books im Klarant-Verlag erschienen in denen die ostfriesische Spinngruppe Mordfälle löst: "Grünlandmord" und "Hexenmord". Teil 3 ist bereits in Arbeit.


An dieser Stelle möchte ich mich recht herzlich beim



bedanken, bei dem ich das E-Book gewonnen habe.


Danke, dass ihr vorbei geschaut habt

Keine Kommentare: