Samstag, 30. August 2014

[Lesung] Gabriella Engelmann liest in Kerstins Lesesalon aus "Sommerwind"

Nach einer Pause hat Kerstin Hohlfeld wieder ihren Lesesalon eröffnet.

Lange hat es gedauert, bis sie sich nach Berlin getraut hat, aber nun war es endlich soweit.
Gabriella Engelmann war der Star des Abends und sie hat natürlich ihr Maskottchen, ihre Emmi, mit im Schlepptau gehabt.

 

Nach kurzer Vorstellung von Gabriella Engelmann durch Kerstin Hohlfeld konnte es auch schon losgehen. Gefehlt hatte dieses mal nur die musikalische Untermalung durch Kerstins Tochter Mia, die etwas besseres vorhatte, als Lesewütige zu bespaßen. :-)

Gelesen hat Gabriella drei kurze Abschnitte aus dem Buch Sommerwind, beginnend mit dem Fund der geheimnisvollen Briefe auf dem Dachboden.

 

Im Anschluss erzählte sie auch von den Föhr-typischen Geistern, von denen sie sehr gern einen sehen möchte.

Das Buch "Sommerwind" ist schon seit Mai auf dem Buchmarkt und man kann gut sagen: "Nach dem Buch ist vor dem Buch". Ihr nächstes Werk kommt im Frühjahr 2015 heraus und wir hatten das große Vergnügen, aus dem neuen Werk, dessen Namen sie uns noch nicht verraten durfte, eine Kostprobe zu hören. 
Tja, da bleibt nur wieder mal zu sagen, dass auch dieses Buch ein Must-have-Buch sein wird.

 
Kerstin beim Zuhören

Bevor der Run auf das Bufet losging, wurde es von uns schon vor dem Ansturm fotografiert.


Das Bufet wie immer reichhaltig, vegetarisch und total lecker

Gabriella hatte aber erst einmal zu tun, die Bücher zu signieren, die mitgebracht wurden, so natürlich auch die von Kleeblatt. Die hatte sogar so alte Bücher von ihr mit, die sie seinerzeit unter Pseudonym geschrieben hatte, dass sie tatsächlich erst mal gucken musste, ob das wirklich Bücher von ihr waren.

 
Gabriella Engelmann beim signieren und kontrollieren, ob das Buch wirklich von ihr isst

Im Anschluss trafen sich wieder alle in der Küche.


 

Es wurde viel gegessen, getrunken und gequatscht. Alte Bekanntschaften wurden aufgefrischt, neue geschlossen.

Außer den beiden Autorinnen Gabriella Engelmann und Kerstin Hohlfeld waren auch noch einige andere Autorinnen vor Ort.
Zwei von ihnen mussten auch noch Bücher signieren.

 
v.l. Micaela Jary und Tania Krätschmar

Ebenfalls anwesend waren die beiden Autorinnen Katharina Wieker und Sabine Bürger
 
v.l. Katharina Wieker und Sabine Bürger

Leider war es nicht möglich, sich mit allen zu unterhalten, was sehr schade war. Aber bei so vielen interessanten Autorinnen ist es nicht machbar, wenn man nicht nur 3 Worte wechseln will.

Wir haben uns wieder sehr wohl gefühlt bei Kerstin und Thomas und bedanken uns herzlich für die Einladung. Das Essen war super, die Gäste ebenfalls und wir kommen gern wieder.

Schön Gabriella, dass du es mal nach Berlin geschafft hast und wir hoffen, dass sich das mal wiederholen lässt. Wir sind gern wieder dabei.

Keine Kommentare: