Mittwoch, 27. August 2014

[Rezension] Nicole C. Vosseler - Zeit der wilden Orchideen




Leseprobe


Eckdaten:
Taschenbuch: 512 Seiten
Verlag: Goldmann Verlag (18. August 2014)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 344248006X
ISBN-13: 978-3442480067
Größe und/oder Gewicht: 18,6 x 12,4 x 3,8 cm

Inhalt gem. Goldmann:
Singapur um 1840. Das Tor zu den Schätzen Asiens. Ein Magnet für Schiffe und Menschen aus aller Welt. Hier lebt Georgina nach dem Tod ihrer Mutter weitgehend sich selbst überlassen. Im üppig wuchernden Garten am Meer kann das Mädchen mit den veilchenblauen Augen umherstreifen und ihre Einsamkeit eine Zeit lang vergessen. Eines Tages findet sie dort einen verletzten Jungen: Raharjo, der dem Volk der Orang Laut angehört, den „Meeresmenschen“. Wie vom Schicksal gelenkt, kreuzen sich ihre Wege über Jahrzehnte hinweg immer wieder, und diese Liebe, die nicht sein darf, verändert nicht nur ihrer beider Leben für immer ...

Zum Buch:
Georgina ist die einzige Tochter ihres Vaters, deren Mutter schon sehr früh gestorben ist. Seit dem ist sie sich mehr oder weniger selbst überlassen, zu ihrem Vater findet sie nicht die nötige Nähe, nicht mehr.
Sie lebt ihre Tagträume und hält sich viel im Garten auf, in dem ein fast zugewachsener Pavillon steht. Diesen hat sie zu ihrem Rückzugsort erkoren und dort bleibt sie unbehelligt.
Eines Tages findet sie dort einen verletzten Jungen. Raharjo hat sich auf See eine Wunde zugezogen und sich mit letzter Kraft an Land und zu dem Pavillon geschleppt. Georgina oder Nilam, wie sie sich nennt, pflegt ihn gesund und er verschwindet eines Tages wortlos.
Es vergehen viele Jahre bis sie sich wiedersehen. Ihr Vater hat sie in der Zwischenzeit zur Erziehung nach England geschickt, worüber sie sehr unglücklich war.
Als sie und Raharjo sich wiedersehen, ist aus dem einstigen Kind eine junge Frau geworden und aus dem Jüngling ein Mann.
Sie verlieben sich und es ist eine Liebe, die ewig halten soll.

Jaharjo ist inzwischen der stolze Besitzer eines eigenen Bootes und nicht unvermögend. Um aber seinem zukünftigen Schwiegervater die alles entscheidende Frage stellen zu können, möchte er sich noch ein besseres Fundament schaffen und verabschiedet sich von Nilam für eine kurze Zeit. Aus dieser kurzen Zeit werden 4 Monate und an dem Tag seiner Rückkehr sieht er eine Hochzeitsgesellschaft auf dem Grundstück seiner Geliebten und die Braut ist sie selbst ...

Ein wunderbares Buch voller Emotionen, mit vielen Hochs und Tiefs in einer zauberhaften Umgebung.

Das Schicksal führt Nilam und Raharjo immer wieder zusammen. Oftmals liegen Jahre dazwischen. Das innige Verhältnis, das sie zu Zeiten ihrer Liebe hatten, finden sie nie wieder, obwohl die Liebe auch nie vergangen ist.
Raharjo droht Nilam, alles zu zerstören, was ihr lieb ist und versucht auch dieses in die Tat umzusetzen.

Jeder der beiden führt ein eigenes Leben, jedoch nicht das, welches sie sich erträumt haben. 

Die Autorin Nicole C. Vosseler lässt den Leser fast 50 Jahre am Leben der Protagonisten teilhaben. In dieser Zeit wurden Leben gelebt, Träume geboren und ausgeträumt, Enttäuschungen erlebt und Hoffnungen genährt.
Kinder kamen zur Welt, die geliebt oder nicht geliebt wurden, Ehepartner wurden aktzeptiert oder geduldet. Ein Buch voller Widersprüche und doch voller Zauber, der einen in den Bann zieht. 
Dabei wurde die Schönheit und die Faszination von Singapur genau so dem Leser nahe gebracht wie die Geschichte zur Zeit des 19. Jh. in Singapur.

Die Charaktere der Protagonisten unterlaufen während der Jahre einer Wandlung, jedoch nicht in jedem Fall zum Positiven. So manches Mal hätte ich sie gern beiseite genommen und geschüttelt, wenn ich gewusst hätte, dass es helfen würde.

Und ... Über all dem schwebt auch noch ein verborgenes Geheimnis, das ziemlich spät offenbart wurde. Hätte es dieses nicht gegeben, wären die Leben aller Protagonisten völlig anders verlaufen.

Ein fantastisches Buch, über dem ein Geheimnis Schicksal spielt, das viele Leben beeinflusst hat.
Ein Buch voller Liebe und Enttäuschungen, aber auch voller Hoffnung in einer zauberhaften Umgebung.
Auf jeden Fall ein Buch, das man nicht aus der Hand legen kann, das süchtig macht bis zum Ende. Auch jetzt noch, ein paar Tage, nachdem ich es beendet habe, klingt es nach und beschäftigt mich.

Ein Buch, das ich sehr gern weiterempfehle.

Bewertung:



Zum Autor:

(übernommen von Goldmann)
Nicole C. Vosseler, geboren 1972 in Villingen-Schwenningen, studierte Literaturwissenschaft und Psychologie in Tübingen und Konstanz, bevor sie sich ganz der Schriftstellerei widmete. Mit ihren Romanen „Unter dem Safranmond“, „Sterne über Sansibar“, „Der Himmel über Darjeeling“ und „Das Herz der Feuerinsel” feierte sie große Erfolge. Die Autorin lebt am Bodensee – mit knapp zweitausend Büchern unter einem Dach.

Von Nicole C. Vosseler wurden gelesen und rezensiert:




An dieser Stelle möchte ich mich recht herzlich beim Verlag
bedanken, der mir das Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat.

Den Goldmann-Verlag findet ihr auch auf Facebook 


Danke, dass ihr vorbei geschaut habt

Kommentare:

Hanne von BookLounge hat gesagt…

Ich habe es hier noch liegen, leider... Aber angefangen ist es schon. Du bist aber auch schnell!!!
Deswegen habe ich auch nur über die Rezis geschlunzt...
LG HANNE

Wonder_ hat gesagt…

Das Buch war mit Abstand mein Favorit im August =)