Montag, 8. September 2014

[Rezension] Cindi Madsen - Cinderella kann mich mal



Leseprobe



Eckdaten:
Taschenbuch: 400 Seiten
Verlag: Heyne Verlag (8. September 2014)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3453357892
ISBN-13: 978-3453357891
Originaltitel: Cinderella Screwed Me Over
Größe und/oder Gewicht: 18,8 x 11,8 x 3,5 cm

Inhalt gem. Heyne:
Darby Quinn hat ein Hühnchen mit Cinderella zu rupfen, aber gewaltig. Denn sie und all die anderen Märchen-Kumpaninnen sind doch schuld an dem Dilemma, dass die Suche nach Mr. Right nichts werden kann. Prinzen gibt es im wahren Leben nun mal nicht! Deshalb hat Darby beschlossen, das Thema Liebe und Männer ein für alle Mal zu begraben. Kein schlechter Plan – wäre da nicht ihr unverschämt gut aussehender Nachbar Jake, der ihre fein zurechtgelegten Dating-Regeln außer Gefecht setzt. Sorgt er vielleicht für Darbys Happy End?

Zum Buch:
Darby Quinn hat die Faxen dicke mit den Männern und hat anhand negativer Erfahrungen, die sie mit dem männlichen Geschlecht gemacht hat, Fallstudien aufgeschrieben und sich Dating-Regeln erstellt. An die hält sich auch, denn was sie nie wieder haben will sind Lügner, Beziehungen mit Typen, die im gleichen Haus wohnen und viele andere.
Seit einem Jahr hat sie jetzt keine Beziehung und redet sich ein, dass sie glücklich damit ist.
Doch dann begegnet ihr Jake in ihrem Lieblingsrestaurant "Blue" und er gefällt ihr ausgesprochen gut. Nur leider lügt er sie gleich am ersten Tag an, indem er behauptet, das "Blue" würde ihm gehören. Darby erkennt die Lüge sofort, kennt sie doch alle, die dort arbeiten.
Zu allem Unglück wohnt Jake auch noch im gleichen Haus wie sie und sie begegnen sich ständig.
Aber Regeln sind Regeln und um nicht wieder enttäuscht zu werden, hält sie Jake von sich fern, aber wird ihr das auf Dauer gelingen? ...

Darby Quinn ist ein gebranntes Kind, was die Beziehungen mit Männern angeht. Immer wieder erfolgt ein Missgriff nach dem anderen, so dass sie nach der letzten Pleite seit einem Jahr Single ist.
Sie hat alle ihre Beziehungen in Fallstudien zu Papier gebracht und denkt, dass sie nun auf alle Eventualitäten vorbereitet ist.
Nie wieder will sie ihr Herz verlieren oder es sich brechen lassen. 
Sie ist Innenarchitektin und eine taffe Person, wenn da nicht die Männer wären.

Als sie Jake kennenlernt, beginnt ihr Herz zu klopfen, aber es sprechen gem. ihrer Dating-Regeln viele Punkte gegen ihn. Sie hält ihn an der langen Leine, Freunde zu sein, reicht ihr.
Jake reicht es nicht, denn er bemüht sich mit allen Kräften, sie für sich zu gewinnen, ob ihm das jedoch gelingen wird, steht in den Sternen.

So ganz nebenbei befindet sich ihre bester Freundin im Hochzeitsstress und sie als Brautjungfer hat auch alle Hände voll zu tun.

Während der eigentlichen Handlung, in der es sich um Darby und Jake sowie die Hochzeitsvorbereitungen geht, erfährt der Leser in Rückblicken von Darbys Exfreunden und den Liebesbeziehungen.
Nicht alle enden wegen irgendwelcher negativen Erfahrungen, die geschehen sind, sondern auch einfach aus dem Grund, dass einer weggezogen ist und man sich aus den Augen verloren hatte.

Aus jeder abgeschlossenen Beziehung hat Darby ihre eigenen Konsequenzen gezogen und will die negativen Erfahrungen bei einer neuen Beziehung von Anfang an ausschließen. Nie wieder will sie einen Fehler zweimal machen.

Obwohl ich die Protagonistin sehr mochte, da sie sehr liebenswert und sympathisch ist, sind mir ihre Dating-Regeln irgendwann zu viel geworden. Sicher hat sie auch gegen ihre eigenen Regeln verstoßen, aber die Überlegungen des für und wider dazu wurden nervig. Manchmal muss man auch etwas wagen, ohne vorher alle Eventualitäten ausgelotet zu haben.
Das Leben ist manchmal nicht fair, aber alles von vornherein auszuschließen halte ich für den falschen Weg.

Die Story ist nett geschrieben und macht auch Spaß zu lesen, aber sie ist leider sehr voraussehbar.
Es gibt einige Missverständnisse, die überwunden werden müssen, aber keine Überraschungen.

Das Buch lässt sich sehr gut lesen und bereitet angenehme Lesestunden, die man am Strand oder am warmen Ofen genießen kann, ohne groß mitdenken zu müssen. Ein Buch zum Abschalten und Seele baumeln lassen.


Bewertung:



Zum Autor:
(Text übernommen von Heyne-Verlag)
Cindi Madsen sitzt, wann immer es geht, vor ihrem Computer, brütet über ihren Geschichten, und erweckt ihre Figuren zum Leben. Sie hat viel zu viele Schuhe, findet aber immer wieder einen trifftigen Grund, sich ein neues Paar zuzulegen – vor allem, wenn es glitzernd, bunt oder richtig hoch ist. Mit ihrem Mann und ihren drei Kindern lebt die Autorin in Colorado.

An dieser Stelle möchte ich mich recht herzlich bei dem Verlag 


bedanken, der mir das Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat

Den Heyne-Verlag findet ihr auch auf Facebook



Danke, dass ihr vorbei geschaut habt

Keine Kommentare: