Freitag, 31. Oktober 2014

[Lesung] Max Bentow liest aus "Das Hexenmädchen"

Es ist Herbst, das Wetter wird immer ungemütlicher und dennoch ist das für uns ein Grund zur Freude, denn der Herbst leutet hier bei uns gewöhnlich Lesungen ohne Ende ein ^^ So auch heute, wo niemand geringerer als Max Bentow aus seinem neuesten Werk "Das Hexenmädchen" las.


Natürlich stand für uns fest: Das ist ein Pflichttermin! Da rechtzeitiges Erscheinen die besten Plätze sichert, ist es uns auch dieses Mal gelungen, in der 1. Reihe sitzen zu können.

Aushang

Da es sich bei dem vorgestellten Buch um den 4. Band der Nils-Trojan-Reihe handelte, stellte uns der Autor vorab erst einmal seinen Protagonisten vor und berichtete, wie es zur Entstehung dieser Figur kam, denn Nils Trojan unterscheidet sich von den "normalen" Ermittlern, er hat ein kleines Handycap, aber mehr wird hier nicht verraten.

es gab auch einen Büchertisch


Dann ging es auch schon los. Begonnen hat Max Bentow direkt beim Prolog und hat uns wirklich über eine Stund hervorragend unterhalten. Es war so still, dass man eine Stecknadel hätte fallen hören und ganz ehrlich, der Mann hat es wirklich drauf. Es war ein reiner Genuss, ihm zu Lauschen, denn was die Betonung und Stimmung der jeweiligen Textpassagen angeht, hatte er uns sofort in seinen Bann geschlagen und bis zum hippeligen Ende des Lesungsteils nicht mehr losgelassen.

Max Bentow lesend

Anschließend hatte das Publikum die Möglichkeit, Fragen zu stellen und so haben wir unter anderem erfahren, dass noch einige Bände rund um Nils Trojan geplant sind und der 5. Band der Reihe für das nächste Jahr anvisiert ist. Geschrieben ist er schon, Max Bentow macht sich demnächst an die Arbeit zu Band 6. Ferner erfuhren wir, dass er über das Schauspiel sowie das Schreiben fürs Theater schlussendlich zum Schreiben von Psychothrillern gekommen ist. 

Max Bentow

Selbstredend konnte man sich auch seine Bücher signieren lassen - was Kerry natürlich umgehend in Angriff genommen hat.


Abschließend können wir sagen, dass wir einen tollen Abend erlebt haben, der leider viel zu schnell vorbei war, bei dem wir jedoch einen sehr sympathischen Autoren kennenlernen durften und hervorragend unterhalten wurden.

Dankeschön an alle Beteiligten für den schönen Abend.

Keine Kommentare: