Dienstag, 21. Oktober 2014

[Lesung] Moses Wolff liest aus "Schrippenblues"

Es ist schon wieder ein Weilchen her, dass wir bei einer Lesung waren, so dass wir die Gelegenheit beim Schopfe fassten, als sich Moses Wolff in Berlin ankündigte.

     

Er stellte uns den 2. Teil um den Wildbach Toni vor.

Die Lesung fand im "The Dudes Delikatessen" in Kreuzberg statt. Eine wirklich urige Kneipe der etwas anderen Art.
Hier ein paar Bilder aus der Gastlichkeit.

 
Neben der Küche gleich der Baseballschläger für ungebetene Gäste und das Hackebeilchen auf dem Türrahmen.

Wisky, wohin das Auge sieht

Leider ging die Lesung mit einer Verspätung von ca. 45 min los, was natürlich nicht besonders gut ankommt, wenn der Wecker am nächsten Tag um 04:45 Uhr klingelt.

Aber nichts desto Trotz ging es dann irgendwann los. Moses Wolff nahm Platz und erzählte uns, dass er vor Jahren mal in Berlin gelebt hatte und wie es zu dem Titel des Buches gekommen war.

 
Moses Wolff plaudernd und lesend

Nach diversen Stellen, die er aus seinem Buch vorgetragen hatte, wirklich gekonnt, mit den jeweiligen Dialekten und verschiedenen Stimmen, durften wir noch ein paar kurzen Texten lauschen, die er ebenfalls vortrug, sehr zur Erheiterung des Publikums.

 
Nach dem Lesen gab es noch einen Trinkspruch? auf griechisch. Jedenfalls nahmen wir an, dass es ein Trinkspruch war, unser griechisch ist ein wenig eingerostet :-)

Im Anschluss das übliche Signieren und Posieren mit den Büchern.

 

Kleeblatt, die die Bücher beide gelesen hat, musste feststellen, dass es einfacher ist, zuzuhören, als die verschiedenen Dialekte zu lesen.

Der Abend war doch recht schnell vorbei, so dass wir nach einem kurzen Plausch mit Moses Wolff wieder den Heimweg antraten.



Keine Kommentare: