Montag, 17. November 2014

[Lesung] Veit Etzold liest aus "Todeswächter"


Samstagabend - das Wochenende ist sozusagen im vollen Gange und was macht das Katzenpersonal? Richtig, es geht zu einer Lesung, denn niemand anders als Veit Etzold wollte aus seinem aktuellen Buch "Todeswächter" lesen. Klar, das konnten wir uns nun auf gar keinen Fall entgehen lassen.


Die Location war diesmal in der Tanz Suite angesiedelt und das nicht ohne Grund, denn wie das Publikum später erfuhr, nahmem Veit Etzold und seine Ehefrau Saskia dort Tanzstunden für ihre Hochzeitsfeier, wobei Veit ganz klar zugegeben hat, dass nur er die Stunden nötig hatte ^^

Saskia Etzold und Veit Etzold



Dass Veit Etzold mit seinen Büchern so erfolgreich ist, ist ganz gut, denn er hat uns, kurz bevor die Lesung begann, mit einer Gesangseinlage beglückt und sagen wir es mal so rum, er sollte lieber nicht umsatteln ^^

 Büchertisch

Dann ging es auch schon los und Veit Etzold las die erste Passage seines Buches, in dem er das Publikum mit seiner Ermittlerin Clara Vidalis bekannt machte (nicht jeder der Anwesenden hat die Vorgängerbände gelesen).


Anschließend erzählte Veit etwas aus dem Nähkästchen über die Hochzeiten mit seiner Frau, deren Kennenlernen in der Rechtsmedizin und *hüstel* der Tatsache, dass aus den Beiden fast kein Paar geworden wäre, weil Saskia zwei Jahre lang dachte, Veit wäre, auf Grund seiner immer ausgewählten und stimmigen Kleidung, homosexuell ^^ Jaja, so kann es laufen. 

auch in der Presse war diese Hochzeit ein Thema


Dann wurde wieder gelesen. Das Publikum erlebte Clara Vidalis in ihrem Alltag und lernte einen kleinen Jungen kennen, der in dem Buch eine tragende Rolle spielt.

Dann wieder ein kurzer Break, diesmal mit dem Thema Exorzismus und Veits Erfahrungen aus dritter Hand damit. Derweil ist sogar ein katholischer Priester zur Lesung erschienen, der bei diesen Erlebnissen auch seine Finger im Spiel hatte. 

Nun, es war schon über eine Stunde vergangen, wurde es Zeit für eine kleine Pause, die Kerry unbedingt dazu nutzen musste, eine Wasserleichenfrage an die Expertin, immerhin ist Saskia Etzold eine bekannte Rechtsmedizinerin, zu stellen und sich aufklären zu lassen, dass nicht immer alles so ist, wie in der Literatur beschrieben, zumindest nicht ganz so ;-)

Weiter ging es mit es mit einem lesenden Part rund um Clara Vidalis und die Rechtsmedizin, wobei hier Veit natürlich aus erster Hand berichten konnte, immerhin ist seine Frau Rechtsmedizinerin und ihr Kennenlernen fand an einem Obduktionstisch statt.


Veit Etzold lesend


Ferner wurde in einer kleinen Unterbrechung die Frage geklärt, wie Veit Etzold seine Thriller erarbeitet - chaotisch auf den ersten Blick, aber doch mit System.

Veits Thriller-System auf einen Blick

Fachliteratur

Abschließend gab es noch einen Lesungsteil, in dem man den Todeswächter bei der Arbeit erleben durfte. 


Der Hammer kam jedoch zum Schluss - Saskia berichtet dem überaus amüsierten Publikum, dass ihr gefürchteter Ehemann (ihre Mutter wurde von ihren Freundinnen vor diesem Mann gewarnt und dass sie gut auf ihre Tochter aufpassen solle) durchaus Probleme hat, Blut zu sehen bzw. sein Blut zu sehen, was in einem überaus aufregenden und nervenaufreibendem Tag in der Notaufnahme endete. 

Abschließend können wir nur sagen, es war ein wundervoller Abend, voller Spannung und Gelächter (ja das geht) und ganz ehrlich, wir werden nie wieder unbeschwert an die Kombination "Männer, Handtaschen und Schuhe" denken können. Besonders gut hat uns gefallen, wie wundervoll Saskia und Veit miteinander harmonieren, denn immer wieder schaffte es Saskia, die ernste Thriller-Stimmung, die dank ihrem Mann herrschte, aufzulockern und das trotz der Thematik (Rechtsmedizin, Obduktionen, Mord, usw), einfach nur genial. Solltet ihr die Beiden noch nicht live erlebt haben, habt ihr was verpasst. Eine Lesung mit Beiden ist auf jeden Fall immer einen Besuch wert.

Kerry und Kleeblatt

PS: Dank Kleeblatt hat Kerry nun auch ein signiertes Exemplar von Clara Vidalis 3. Fall *freufreu*

1 Kommentar:

Matze RunMatze hat gesagt…

Ja, es war eine tolle Lesung. Saskia und Veit waren richtig gut. Ich war jetzt schon zu jedem seiner Thriller zur Lesung. Freue mich schon auf den 4. Fall von Clarla Vidalis.