Freitag, 14. November 2014

[Kinderbuch-Rezension] Guido van Genechten - Ben der Schneemann ... können wir nicht teilen?








Eckdaten:
Gebundene Ausgabe: 32 Seiten
Verlag: aracari; Auflage: 1 (11. September 2014)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3905945428
ISBN-13: 978-3905945423
Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 4 Jahren
Originaltitel: Stanneke Sneeuwmanneke. Misschien kunnen we delen?
Größe und/oder Gewicht: 27 x 26 x 1,4 cm

Inhalt gem. aracari:
Eines Tages taucht ein Schneemann mit kahlem Kopf im Eisland auf! «Ich bin Dimitri», stellt der Fremde sich vor. Er ist traurig, weil er auf seiner Reise seinen Hut verloren hat. Ben leiht ihm daraufhin seine Mütze für ein paar Tage, bekommt sie aber nicht zurück. Dimitri scheint nicht teilen zu wollen – was soll Ben jetzt tun?
In diesem Bilderbuch für Kinder ab 4 Jahren vermittelt uns Ben eine beeindruckendende Lektion über das Teilen.

Zum Buch:
Der kleine Schneemann Ben ist wieder da. Gerade zur rechten Zeit, denn die Zeit des Winters ist schon nah.
Ben, der inzwischen einige Freunde im Eisland gefunden hat, erfreut sich dort seines Lebens. Sie spielen viel zusammen, und eine deftige Schneeballschlacht macht allemal Spaß.
Da kommt eines Tages Dimitri zu ihnen, ein Schneemann ohne jegliche Kopfbedeckung. Jeder von ihnen hat irgendetwas auf dem Kopf, Eimer, Mützen, Blumentöpfe, was immer man dazu nehmen kann, nur Dimitri nicht.
Er erzählt ganz traurig, dass auf seiner Reise sein Zylinder bei einem Sturm von seinem Kopf herunterwehte und er ihn nicht wieder gefunden hatte.
Ben, dem Dimitri leid tat, nahm seine Mütze vom Kopf und borgte sie ihm. So konnte er sich wieder ein Weilchen an einer Kopfbedeckung erfreuen.
Als er aber nun seine Mütze nach einer Weile zurückforderte, wollte Dimitri diese nicht mehr herausrücken.
Eine Lösung muss gefunden werden...

Ben der Schneemann erfreute mich schon im vergangenen Jahr mit seiner Geschichte und seinen liebevoll gezeichneten Bildern.
Der Autor Guido van Genechten hat nun eine weitere Geschichte mit Ben dem Schneemann vorgelegt.
Er hat das Thema teilen in eine Geschichte verpackt und kindgerecht aufbereitet.
Teilen ist im Kinderalter ein Ding für sich, denn was gefällt, behält man gern für sich selbst. 
In diesem Buch wollte Dimitri die geborgte Mütze nicht mehr zurückgeben, also musste eine Lösung gefunden werden.
Diese ist so klar und einfach, dass jedes Kind sie verstehen wird.

Es ist ein wunderschönes Buch mit gewohnt schönen Zeichnungen des Autors Guido van Genechten. Farbenfroh, auf jeder Seite, selbst auf den Innenseiten des Buchdeckels, lässt sich die Geschichte wieder sehr gut nachvollziehen.
Das angenehme Format macht ein gemeinsames Lesen und Anschauen des Buches mit dem Kind zu einem wirklichen Erlebnis. Es gibt viel zu sehen und einen Inhalt, über den man im Nachhinein mit dem Kind reden kann.
Das Buch ist ab 4 Jahre ausgelegt und dafür finde ich es passend.

Ein sehr schönes Kinderbuch, das ich sehr gern weiterempfehle.

Bewertung:


Zum Autor:
(übernommen vom aracari-Verlag)
Guido van Genechten wurde 1957 in Mol (Belgien) geboren. Er studierte Zeichnen und Malerei sowie Grafik und Fotografie an der Akademie für Kunstwissenschaft in Mol. Im Anschluss arbeitete er viele Jahre in der Grafikbranche. Heute widmet er sich ausschließlich der Illustration von Kinderbüchern.

An dieser Stelle möchte ich mich recht herzlich beim 




bedanken, der mir das Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat.

Von Guido van Genechten wurde gelesen und rezensiert:


Danke, dass ihr vorbei geschaut habt

Keine Kommentare: