Montag, 8. Dezember 2014

[Rezension] Rose Snow - Liebe trifft Rache 02: Racheengel küsst man nicht


Leseprobe



Eckdaten:
Format: Kindle Edition
Dateigröße: 382 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 198 Seiten
Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
Sprache: Deutsch
ASIN: B00QDTEJ4U

Inhalt gem. Amazon:
Für Rachel zählt nur eines im Leben: Gerechtigkeit.
Um für diese zu sorgen, betreibt sie eine kreative Racheagentur - und zahlt es Fremdgehern und Betrügern im Leben ihrer Klienten so richtig heim. Dumm nur, als sich plötzlich einer ihrer eigenen Mitarbeiter gegen sie wendet und Rachel selbst Opfer eines heimtückischen Racheakts wird. Denn nun muss sie Hals über Kopf zu einer abenteuerlichen Reise aufbrechen, um ihr Lebenswerk zu retten. Das wiederum funktioniert nicht ganz ohne Hilfe - und Rachel muss dafür ausgerechnet den Mann fragen, den sie auf den Tod nicht ausstehen kann ...

Zum Buch:
Rachel ist die Rachekönigin schlechthin, führt sie doch eine Racheagentur. Gerechtigkeit hat sie sich auf die Fahne geschrieben und verhilft ihren Klienten zu genau dieser, indem sie diese rächt. Sie und ihre Mitarbeiter selbst bleiben im Hintergrund und hoffen, dass man die Aktionen nicht bis zu ihnen verfolgen kann.
Aber urplötzlich läuft in ihrer Firma einiges schief. Sie ist zur Zielperson erklärt worden, denn irgendjemand sabotiert ihre Aufträge und das schlimme ist, es kann nur jemand aus ihrer eigenen Firma sein.
Schnell ist derjenige gefunden, aber das Unheil ist bereits im Laufen, er hat 5 Aufträge von Klienten sabotiert und Rachel macht sich auf den Weg, um das Schlimmste zu verhüten und den Schaden zu begrenzen.
Ausgerechnet Gérard muss sie bitten, ihr zu helfen, was ihr gar nicht recht ist. Aber er wäre ihr sowieso nicht von der Pelle gerückt, nachdem sie das Gemälde ersteigert hat, was er unbedingt haben wollte. Er will es haben und Rachel ist nur bereit, es ihm zu überlassen, wenn er ihr hilft. Ärger ist vorprogrammiert ...

Das ist nun der 2. Teil der Reihe "Liebe trifft Rache" des Autoreninnenduos Rose Snow. Rachel, die der Leser eventuell schon aus Teil 1 kennt, ist in diesem Band die Protagonistin, ihr zur Seite gestellt wurde Gérard, ein gutaussehender Mann, der Rachel Contra bietet.
Der verbale Schlagabtausch zwischen den beiden ist einfach nur köstlich. Obwohl sie sich scheinbar ein klein wenig näher kommen, ist Rachel immer bemüht, Abstand zu ihm zu halten. Er ist in dem Fall für sie nur Mittel zum Zweck. Er ist es aber, der sie durch Deutschland tourt, damit sie ihre angeschlagene Racheagentur retten kann, auch wenn es scheinbar sinnlos ist. Ihr Kollege, der ihre Arbeit torpediert hat, hat dabei volle Leistung gezeigt.
Es macht Spaß, die beiden auf ihrer Reise zu begleiten und dabei zu erleben, dass Rachel nicht nur ein Racheengel ist, sie mutiert zwischendurch auch mal zum Liebesengel, indem sie Dinge, die im argen sind, auch mal beziehungstechnisch richtet.

Neben der Sorge um ihre Firma wird Rachel auch noch von ihrer Mutter genervt, die dafür sorgen will, dass Rachel zur Hochzeit ihres Bruders erscheint, mit Begleitung selbstverständlich, denn alles andere wäre ein Skandal. Aber Rachel ist Single und denkt eigentlich nicht daran, mit Begleitung zu erscheinen, oder soll sie sich doch besser nach jemanden umsehen?

Fragen, Missverständnisse, Verwirrungen sind hier an der Tagesordnung. Ein Buch voller Action und Turbulenzen. Zum Schluss spitzt sich alles noch ein wenig zu und nimmt ein rasantes Tempo an. Das war mir fast schon ein wenig zu schnell und zu abrupt zu Ende.
Die Protagonisten Rachel und Gérard muss man einfach ins Herz schließen, denn beide haben ihr Herz auch auf dem rechten Fleck, auch wenn es nicht immer den Anschein hat. Sie sind liebenswert, leicht nachtragend und immer zu einem verbalen Schlagabtausch bereit.

Ich habe die beiden sehr gern begleitet und natürlich gehofft, dass alles ein gutes Ende nehmen möge. Ob dem so ist, müsst ihr natürlich selber lesen.
Ich empfehle auch dieses Buch sehr gern weiter.   

Reiheninfo:
Liebe trifft auf Rache 01: Was sich liebt, das rächt sich nicht
Liebe trifft auf Rache 02: Racheengel küsst man nicht
Liebe trifft auf Rache 03: Wirf die Braut über Bord

Bewertung:




Zu den Autorinnen:
Die Autorinnen über sich: (übernommen von HIER):
Rose Snow ist ein Pseudonym. Warum? Weil wir zu zweit schreiben und sich unsere Nachnamen hintereinander ganz schön blöd anhören. Macht Sinn, oder? Also – hinter Rose Snow stehen zwei liebenswerte Österreicherinnen, die schon seit Kindheitstagen gemeinsam Geschichten schreiben.

“Was sich liebt, das rächt sich nicht” ist der erste Band unserer neuen Liebesromanreihe, die auf Witz und Skurrilität setzt und für Herzklopfen sorgt. Hoffentlich.

Von Rose Snow wurden gelesen und rezensiert:

An dieser Stelle möchte ich mich recht herzlich bei der Autorin 
bedanken, die mir das Rezensionsexemplar zur Verfügung stellte.


Danke, dass ihr vorbei geschaut habt

1 Kommentar:

Rose Snow hat gesagt…

Wir danken Dir vielmals für die schöne Rezension, Monika, und freuen uns sehr, dass Dich auch der zweite Teil überzeugen konnte! <3