Samstag, 14. März 2015

[Messe] Leipziger Buchmesse 2015 - Tag 2

Auch der 2. Tag auf der Messe ist nunmehr vorbei.
Wir haben viele Lesungen besucht, neue Autoren kennengelernt und bekannte Autoren wiedergetroffen.

Vielfalt auf der Leipziger Buchmesse

Die Anfahrt war wieder sehr entspannt, so dass wir vor der Zeit ankamen.
Kleeblatt hatte ihren ersten Termin gleich 10:15 Uhr und Kerry ging mit, weil sie noch Zeit hatte.
Getroffen haben wir uns mit der Autorin Annette Hennig, von der Kleeblatt zwar schon 2 Bücher gelesen hatte, die wir aber noch nicht persönlich kannten.
Genau diesen Aspekt wollten wir ändern, also haben wir uns auf einen Kaffee verabredet.

Annette Hennig

Wir haben viel geplaudert und mussten feststellen, dass die Zeit nur so rannte, denn bald mussten wir uns voneinander verabschieden. Aber wir können schon vorab sagen, dass wir in naher Zukunft gemeinsam etwas ausgeheckt haben :-)

Von nun an trennten sich auch unsere Wege, denn wir hatten fast den ganzen Tag unterschiedliche Ziele.
Kleeblatt machte sich auf den Weg zur Lesung von Frauke Scheuneman, die ihren neuen Winston-Band vorstellte. Wer sich auf den kleinen Kerl eingelassen hat, ist ihm verfallen, zumindest geht es Kleeblatt so.
Bevor sie loslegte, holte sie sich aus dem Publikum noch einen russisch sprechenden Jungen mit aufs Podium, der ihr einen russischen Satz aus dem Buch vorlesen sollte.

Frauke Scheunemann

Frauke Scheunemann beim Lesen


Frauke Scheunemann beim Signieren

Kerry machte derweil die angedrohte Heimsuchung bei Arthur Gordon Wolf, der zwar als "Privatperson" auf der Messe war, sich jedoch bereits vorab bereit erklärt hat, sich seinen Fans zu widmen bzw. sich mit ihnen zu treffen.


            Arthur Gordon Wolf, signierend                     Arthur Gordon Wolf - kann auch grimmig


keine Fotomontage - das sind Arthur Gordon Wolf und Kerstin Hohlfeld, Autoren völlig verschiedener Genre - und dennoch einträchtig nebeneinander sitzend

Kleeblatts nächster Termin war der mit der Schweizerin Margot S. Baumann, die aus ihrem neuen Buch "Lavendelstürme" vorgelesen hat.


Margot S. Baumann beim Signieren

Sie schenkte den Ersten, die dort waren, jeweils ein Buch und ein Lavendelsäckchen, passend zum Buch. Kleeblatt, die ebenfalls mit einem Lavendelsäckchen bedacht wurde, wunderte sich eine ganze Weile, was denn immer so für eine Duftwolke hochkam, wenn sie den Rucksack öffnete, bis ihr einfiel, dass ja der Lavendel dort drin ruhte :-)
Die Autorin erzählte auch von ihrem Problem beim Zoll mit den Lavendelsäckchen. Aber sie konnte glücklicherweise die Zollbeamten beruhigen.

Kerry traf sich derweil noch mit der Autorin Melanie Raabe, die erst am Montag ihren neuen Roman "Die Falle" herausbrachte. Bereits im letzten Jahr hatte Kerry ein Interview mit ihr auf der Messe geführt und freute sich sehr darauf, diese überaus sympathische junge Autorin wieder zu treffen. 

Melanie Raabe

Anschließend spurtete Kerry los, die Lesung zu "Blätterrauschen" mit Holly-Jane Rahlens stand als nächstes auf dem Programm. Tatsächlich schaffte sie es nicht mehr ganz pünktlich hin, sodass sie keinen Sitzplatz mehr bekam, aber naja, für eine Lesung zu einem guten Buch steht Frau auch gerne mal.

            Holly-Jane Rahlens lesend                                     Holly-Jane Rahlens

Weiter ging es bei Kleeblatt dann mit einer Lesung mit Ivonne Keller, von der Kleeblatt einen Ausschnitt aus ihrem neuesten Werkt "Lügentanz" hören durfte. Klar, dass dieses Buch, wenn es denn als Taschenbuch erschienen ist, auch von ihr gelesen werden möchte. Derzeit gibt es dieses nur als E-Book.

Ivonne Keller

Ivonne Keller lesend

Da Kerry zwischendrin etwas "Luft" hatte, schlenderte sie noch durch die Hallen und traf dabei ein bekanntes Gesicht samt Körper

              Cornelia Franke                            Cornelia gedenkt Terry Pratchett

Anschließend stand für Kerry ein gänzlich anderer Termin auf dem Plan. Mechthild Gläser stellte ihren neuen Roman "Die Buchspringer" vor, was sich Kerry natürlich nicht entgehen lassen wollte, zumal sie ja erst kürzlich ein Buch von der Autorin gewonnen hatte, welches noch unsigniert war - ein Umstand, der geändert gehörte.

           Mechthild Gläser signierend                                                Mechthild Gläser

Das nächste Highligth für Kleeblatt war die Lesung mit Ulf Schiewe, der ebenfalls ein E-Book vorstellte, das mehrteilig verkauft werden wird. Der erste Band dieser Reihe ist derzeit auf den gängigen Plattformen kostenlos erhältlich.
Das Reihe trägt den klangvollen Namen "Gold des Südens" und der 1. Teil ist "Die Flucht".

Ulf Schiewe im Interview

Ulf Schiewe beim Signieren

Kerry hatte in der Zwischenzeit bereits begonnen, Gabriella Engelmann zu stalken und natürlich hat sie es sich nicht nehmen lassen, bei Gabriellas Lesung aus "Jolanda ahoi! Großer Zeh ins kalte Wasser" in der ersten Reihe zu sitzen und dieser von Anfang bis Ende zu lauschen.

              Gabriella Engelmann                                             lesend aus Jolanda

Kleeblatt gesellte sich nach ihrem letzten Termin dazu.

Gabriella Engelmann im Gespräch ...

 
 .. und signierend ...           ... und mit ihrem neuen Protagonisten Gangsta :-)

Der Verlag Magellan hat ein Gewinnspiel am Laufen, bei dem man sich mit deren Maskottchen, dem Wal, fotografieren soll.
Kerry war natürlich gleich Feuer und Flamme.

Kerry mit Wal (mal ehrlich, wer kann schon einen Wal stemmen?)

Kerry mit Wälchen (wer kann schon einen Wal auf den Fingern balancieren?)

Nach den Walgesängen machten wir uns so langsam bereit, uns zum schon erwarteten Randomhouse-Treffen aufzumachen. Da es uns im vergangenen Jahr so gut gefallen hatte, waren wir über die Einladung zum diesjährigen Treffen sehr erfreut und für uns eine Teilnahme sozusagen Ehrensache.
Viele der Autoren der Randomhouse-Gruppe waren wieder vor Ort, um den Bloggern Rede und Antwort zu stehen und natürlich Bücher zu signieren.
Wir hatten Glück und konnten uns sofort nach Ankunft das Autorenpaar Erik Axl Sund krallen und sie zum Signieren unserer Trilogie begeistern. Wohlgemerkt, Kleeblatt hat die Trilogie zwar bereits gelesen, gehören tut sie allerdings mittlerweile Kerry, für die die Bücher dann auch signiert wurden - auf schwedisch ^^


Erik Axl Sund

Es war ein großartiges Treffen und entsprach genau den Vorstellungen und Erwartungen, die wir hatten. Wir haben mit vielen Autoren und auch anderen Bloggern geplaudert und natürlich Fotos gemacht.
Diese haben wir für die Ewigkeit festgehalten:

Nicole Neubauer - musste auch gleich für die Signierung zu Kerrys "Kellerkind" herhalten

 
Kristina Steffan und Regina Gärtner

Angélique Mundt

Melanie Raabe - hatte bereits vormittags Kerrys Exemplar von "Die Falle" signiert

Frauke Scheunemann und Zoe Beck - wobei Zoe von Kerry regelrecht "abgeschleppt" wurde, damit wir ein Foto machen konnten

Titus Müller, der Vorgestern zum 2. Mal Vater eines Sohnes (Felix Amadeus) wurde und trotzdem hier war (vielen Dank an seine Angetraute, die ihn "geschickt" hat)

Alexandra Kui

und nicht zu vergessen, die nicht zu bändigende Elisabeth Herrmann

 




Wir freuen uns bereits jetzt schon sehr, in nicht einmal zwei Wochen eine Lesung mit Elisabeth Hermann besuchen zu können - und haben unser Erscheinen bereits angekündigt oder sollten wir sagen, angedroht?

Aber das waren natürlich nicht alle Autoren, die wir gesehen haben, es wurde immer mal ein Autor gesichtet, den wir natürlich ebenfalls festgehalten haben und um ein Foto anflehten. Sie haben uns alle erhöht, nur Micaela Jary ist Kleeblatt durch die Finger geglitten (und auch Kerry konnte sie heute nicht auf ein Foto bannen), aber zu mehr als einem kurzen Handschlag kam es leider nicht.

Hier sind nun noch die "Fundstücke" des Tages:

Corinna Bomann

Kerstin Hohlfeld - lief dem Katzenpersonal getrennt über den Weg und wurde daher gleich zweifach abgelichtet

 
Iny Lorentz und Patricia Holland Moritz

 
Miriam Covi und Michaela Grünig

Es war ein voll gespickter Tag mit Erlebnissen, die wir nicht missen möchten.
Schauen wir mal, was uns der morgige Tag bringen wird.

Wir waren auch beide ordentlich mit Büchern bewaffnet, das war ein Geschleppe, Himmel, aber dafür können wir euch heute wieder Fotos unserer neu signierten Bücher präsentieren:

Kleeblatts signierte Bücher 


Kerrys frisch signierte Bücher

So, nun heißt es wieder: Bücher raussuchen für den morgigen Tag, auf das er genauso erfolgreich verlaufen möge wie der heutige.

Selbstredend halten wir euch auf dem Laufenden, was wir am 3. Messetag so alles erlebt haben, den Bericht findet ihr hier Morgen an der gewohnten Stelle.

Kleeblatt und Kerry

PS: Der krönende Abschluss dieses (überaus anstrengenden, weil mit vielen Büchern bewaffneten) Tages ereilte Kerry als sie endlich um 21 Uhr Zuhause einlief. Schwer bepackt (einige der heutigen Bücher waren sehr schwer) wollte sie sich gemütlich mit den Fahrstuhl zu ihrer Wohnung begeben und musste, bereits recht ausgelaugt vom Tag, lesen: "Aufzug außer Betrieb". Also ging es voll bepackt die 5 Etagen zu ihrem trauten Heim hoch - und dennoch: Es hätte schlimmer kommen können. Vor ihrem Umzug wohnte sie in der 11. Etage - also: Immer positiv denken!

Kommentare:

Sunangels Bücherzauber hat gesagt…

Ohhh ihr habt aber tolle Autoren getroffen!!!

Ich wünsche euch heute auch noch gaaaanz viel Spaß!

Lg Sonja

Nazurka hat gesagt…

Da habt ihr wirklich einige getroffen. Schöner Bericht und tolle Fotos! Weiter so. :)

Liebe Grüße,
Nazurka

78sunny hat gesagt…

Hatte Kleeblatt ein lila Oberteil an? Wenn ja, stand sie direkt vor mir beim signieren von "Lavendelstürme". Irgendwie kam sie mir bekannt vor.
Bei Mechthild Gläser war ich auch und habe mir "Stadt aus Trug und Schatten" signieren lassen.
LG
Sunny

Petra Murach hat gesagt…

Ein schöner Bericht, freut mich, dass auch wir uns kennen lernen durften... bei der Lesung von Ivonne Keller! Lieben Gruß Petra