Mittwoch, 8. Juli 2015

[Lesung] Gemeinschaftslesung mit Wiebke Lorenz, Zoë Beck und Melanie Raabe

Sommer, Sonne und viel mehr - derzeit herrscht Wetter, da hält man es in seinen eigenen vier Wänden kaum aus und ehrlich, warum sollte man sich auch Zuhause verkriechen. Wir haben beschlossen, am Dienstagabend nicht direkt nach der Arbeit nach Hause zu fahren, sondern einen kleinen Abstecher einzulegen - denn es stand etwas ganz besonderes in unseren Terminkalendern. Eine Crime-Gemeinschaftslesung, um genau zu sein, und das Katzenpersonal wollte diese auf jeden Fall geschlossen besuchen - so auch geschehen.

Die Buchhandlung Uslar & Rai hat zur Lesung mit Zoë Beck, Wiebke Lorenz und Melanie Raabe eingeladen. Sie lief unter dem Motto "Crème de la Crime" und könnte eine Dauerveranstaltung werden. Diese Lesung war der Auftakt dazu, mal schauen, ob noch weitere folgen werden.


Ankündigung                                                   Bücher der Autorinnen


Nachdem die 3 Autorinnen durch die Buchhandlung begrüßt wurden, riss Wiebke Lorenz sofort das Mikrofon an sich. Sie stellte die beiden anderen Autorinnen vor und riss jede Menge Witze über die Fashion-Week, wie sie sich gegenseitig kennenlernten und was sie zum Abend anziehen wollten oder sollten. Auch männliche Schriftstellerkollegen kamen dabei nicht ganz so gut weg ^^

v.l.: Zoë Beck, Wiebke Lorenz, Melanie Raabe

Man sah den drei Damen an, dass sie ihren Spaß hatten und wir als Publikum ebenso.Anschließend ging es nahtlos zum Lesungsteil über, den Zoë Beck eröffnete. Sie stellte ihr neuestes Werk "Schwarzblende" vor.

    
Zoë Beck liest aus "Schwarzblende"

Sie las uns die Anfangsszene des Buches vor, bei der sie uns nicht nur den Handlungsort London, sondern auch den Protagonisten Niall Stuart vorstellte.
Zoë erzählte, dass sie die Idee des Buches einem realen Ereignis, das vor 2 Jahren in London geschah, angelehnt hatte.
Ein weiterer Leseabschnitt spielte sich in der Synagoge ab, bei der Beth und Niall Bombenattentätern gefolgt sind. Natürlich hörte sie an der spannendsten Stelle auf.

Anschließend moderierte Wiebke Lorenz Melanie Raabe an, die daraufhin beschloss, nur 2 kurze Szenen vorzulesen, denn ganz ehrlich - es war verdammt warm und stickig in der Buchhandlung. Sie stellte ihr Buch "Die Falle" vor.

 
Melanie Raabe liest aus "Die Falle"

Auch sie las zuerst die ersten beiden Kapitel des Buches, in denen wir die Protagonistin Linda kennenlernten. Diese lebt seit der Ermordung ihrer Schwester Anna vor 11 Jahren allein in ihrer Villa und traut sich nicht hinaus. Das "Monster", das ihr Schwester ermordet hat, verfolgt sie in ihren Träumen. Als sie besagtes "Monster" im Fernsehen sieht, beschließt sie, ihm eine Falle zu stellen.
Eine weitere Szene war das erste Aufeinandertreffen von Viktor Lenzen, dem Monster, und ihr in ihrem Haus. Da sie nicht gewillt ist, das Haus zu verlassen, musste er also zu ihr kommen.
Die Autorin machte Andeutungen, was alles sein kann, wer schuldig sein könnte und machte so die Zuhörer nur allzu neugierig auf das Buch.

Als letzte moderierte Zoë Beck nun Wiebke Lorenz an und stellte diese noch kurz vor.
Wiebke Lorenz las aus ihrem neuen Thriller "Bald ruhest du auch".

 
Wiebke Lorenz liest aus "Bald ruhest du auch"

Auch Wiebke Lorenz begann ihre Lesung mit den ersten Seiten des Buches, in diesem Fall einem Prolog, der besagte, dass nur noch 3 h Zeit wären, in der Lena ihr Kind retten könnte. Ihre Tochter Emma wurde entführt und sie selbst soll sich töten, damit das Kind leben kann. 
Kurz lernten wir noch ihre Schwiegermutter Esther kennen, die sich um Lena kümmert, da diese kürzlich Witwe geworden war und hochschwanger ist.
Das nächste gelesene Kapitel spielte auf der Beerdigung, bei der die Tochter aus erster Ehe ihres verstorbenen Mannes Lena eine Szene macht und sie als Mörderin beschimpft. 
Auch da hätten wir gern länger gelauscht, aber auch Wiebke Lorenz hat ihr Ziel erreicht und die Zuhörer neugierig zurückgelassen.

Es war ein toller Abend mit drei wunderbaren Autorinnen, Frauenpower halt.
Nicht nur die 3 Autorinnen hatten Spaß, sondern auch wir Zuhörer. Wir saßen gebannt da und hörten aus drei verschiedenen Romanen Ausschnitte, die uns neugierig auf alle drei Bücher machten.

 

Thrillertime und 3 Autorinnen, die offenbar Spaß hatten.

Wir bedanken uns bei der Buchhandlung, Zoë Beck, Wiebke Lorenz und Melanie Raabe für einen ausgesprochen unterhaltsamen Abend.

Kleeblatt und Kerry

Keine Kommentare: