Montag, 24. August 2015

[Rezension] Kathrin Lange - Herz 02: Herz in Scherben



Leseprobe



Eckdaten:
Gebundene Ausgabe: 400 Seiten
Verlag: Arena (9. Januar 2015)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3401600052
ISBN-13: 978-3401600055
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 14 - 17 Jahre
Größe und/oder Gewicht: 16,1 x 5 x 21,8 cm

Inhalt gem. Arena:
Komm mir näher, und du wirst es bereuen.
Ein Schuss hallt in Davids Kopf wider. Plötzlich ist die Erinnerung da und er weiß nicht, ob sie etwas mit Charlies Tod und den schrecklichen Ereignissen auf Martha’s Vineyard zu tun hat. Fünf Monate sind seitdem vergangen, aber nun zieht eine dunkle Ahnung David mit Macht auf die Insel zurück. Seine Freundin Juli folgt ihm voller Sorge. Doch entgegen aller Befürchtungen ist es nicht der Inselfluch, der den beiden das Leben schwer macht, sondern die arrogante Lizz. Sie tut alles, um Juli von Davids Seite zu verdrängen. Als dann plötzlich eine Mädchenleiche auftaucht, beginnt Juli zu zweifeln. Was geschah wirklich im Winter auf den Klippen? Und welche Rolle hat David dabei gespielt?

Zum Buch:
Juli und David leben seit 5 Monaten in Boston, weitab von Marthas's Vineyard, wo ihnen so furchtbares passiert war. Sie lieben sich und David versucht, den Tod und die Umstände des Todes seiner ehemaligen Verlobten zu vergessen.
Als der 50. Geburtstag von Davids Vater naht, muss David auf Geheiß seines Vaters wieder vor Ort sein. 
Obwohl sie so schnell nicht wieder dorthin wollten, kann Juli ihn nicht allein fahren lassen und entschließt sich, ihren Vater dorthin zu begleiten, der ebenfalls eine Einladung erhalten hatte.
Dort angekommen, beginnen wieder die Albträume und Ängste, die sie schon vor 5 Monaten durchleben mussten.
Das Verhältnis zwischen David und seinem Vater Jason ist das denkbar schlechteste, sie scheinen sich zu hassen.
David, der zwischendurch immer mal einen Flashback hat, versucht zu ergründen, was damals wirklich auf der Klippe vorgefallen ist. Er kann sich nicht erinnern, weiß nicht, ob er vielleicht am Tod von Charlie verantwortlich ist.

Für Juli ist der Aufenthalt dort doppelt so schlimm, muss sie doch ständig mit ihrer Eifersucht kämpfen. Lizz, ebenfalls zur Feier eingeladen, sieht in ihr um die Gunst von David keine Konkurrenz und versucht alles, um David auf sich aufmerksam zu machen. Juli fühlt sich klein und unscheinbar und das trotz der Zusage von David, das Lizz für sie keine Gefahr darstellen würde.
Und dann sind da noch die Warnungen, die Grace immer wieder zu Juli ausspricht. Sie wäre in Gefahr meint sie, Madeleine, der Geist, hat sie einmal entkommen lassen, würde das aber kein zweites Mal tun.

Mit diesem Buch hat man den zweiten Teil der Herztrilogie in Händen.
In ihrem ersten Kapitel greift die Autorin schon mit einer Szene vor, die sich erst viel später abspielen wird. Die Neugier des Lesers ist geweckt und man ist gespannt, wie sich die Story entwickeln wird, um genau dort hin zu kommen.

Die Protagonisten Juli und David erleben Momente voller Glück, aber auch depressive und ängstliche. Über allem schwebt Charlies Tod, der das Glück der beiden überschattet.
David fühlt sich verantwortlich und kann die Schuld, die er empfindet, nicht abstreifen.
Über das seltsame Verhalten zwischen Vater und Sohn macht man sich als Leser genau so viele Gedanken wie Juli es macht. War das Verhältnis zwischen beiden schon immer angespannt, so ist der Hass zwischen beiden seit Charlies Tod greifbar.
Juli und David haben vor, am Tag nach der Feier sofort wieder von Martha's Vineyard zu verschwinden, aber es wird ihnen immer wieder ein Strich durch die Rechnung gemacht, als wäre eine höhere Kraft dagegen.
Juli fällt es immer schwerer, zumal sich die Stimmungsschwankungen von David immer öfter häufen. 

Ein weiteres Mal habe ich die Protagonisten Juli und David nach Martha's Vineyard begleitet. Ich habe mich mit ihnen auf ihre Probleme eingelassen, habe mit ihnen gehofft, gebangt, Angst gehabt und geliebt.
Juli mit ihrer Eifersucht war ein wenig angstrengend, da sie bei jeder Begegnung, die David mit Lizz hatte, gleich rot gesehen hat. Sie erschien mir in diesem Teil ein wenig zickig, was aber meiner Sympathie ihr gegenüber nur einen kleinen Dämpfer verpasste.

Eigentlich wollte ich in das Buch nur mal kurz reinlesen, aber ich habe schon bemerkt, dass man das mit Büchern von Kathrin Lange besser lassen sollte. Man bleibt hängen, unweigerlich, ob man will oder nicht. Sie hat mich sehr schnell in die Story hineingezogen und nicht mehr losgelassen.
Das Buch beendet sie mit unglaublichen Wahrheiten und einem gewaltigen Cliffhanger. Was bin ich froh, dass der 3. Teil auch schon hier liegt und ich nicht ewig auf das Weiterlesen warten muss.

Kathrin Lange versteht es, den Leser zu fesseln, durch das Buch zu jagen und ihn nicht wieder loszulassen. Ihre Protagonisten sind Jugendliche, für die diese Reihe auch ausgelegt ist. Auch wenn ich nicht mehr in die Zielgruppe falle, habe ich wunderbare Stunden mit dem Buch verlebt.

Auch für Teil 2 spreche ich eine klare Leseempfehlung aus.  


Reiheninfo:
Herz 01: Herz aus Glas
Herz 02: Herz in Scherben
Herz 03: Herz in Asche

Bewertung:



Zur Autorin:

(Text von Blanvalet)
Kathrin Lange wurde 1969 in Goslar am Harz geboren. Heute lebt sie mit ihrem Mann und zwei Söhnen in einem kleinen Dorf bei Hildesheim in Niedersachsen. Seit 2005 schreibt sie sehr erfolgreich Romane für Erwachsene und Jugendliche.









Von Kathrin Lange wurden gelesen und rezensiert:



An dieser Stelle möchte ich mich herzlich bei



bedanken, die mir das Rezensionsexemplar zur Verfügung stellte. 


Danke, dass ihr vorbei geschaut habt

Keine Kommentare: