Samstag, 19. September 2015

[Rezension] Christiane Leesker / Vanessa Jansen - Das Beste vom Bodensee








Eckdaten:
Gebundene Ausgabe: 176 Seiten
Verlag: Südverlag; Auflage: 1. Auflage (22. April 2015)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3878000480
ISBN-13: 978-3878000488
Größe und/oder Gewicht: 10,8 x 2 x 17 cm

Inhalt gem. Südverlag:
Einzigartige Fischsorten, gute Weine, reichlich Obst und Gemüse: Der Bodensee, an dem badische, schwäbische, bayerische, österreichische und Schweizer Küche miteinander verschmelzen, bietet die besten Voraussetzungen für Genuss!
Im Mittelpunkt dieses außergewöhnlichen Koch-, Schmöker- und Fernwehbuches steht einerseits die von Tradition geprägte bodenständige Küche des Sees, andererseits die feinere, innovative, die mit typischen Produkten aus der Region spielt.
Die kulinarische Reise führt in Gasthöfe und Wirtschaften rund um den gesamten Bodensee. Leckere Gerichte, nach Originalrezepten gekocht, wurden vor Ort stimmungsvoll in Szene gesetzt. Spannende Reportageseiten bieten interessante Blicke hinter die Kulissen von einem Obsthof, einem Weingut oder einem Fischereibetrieb. Und die wunderbar atmosphärischen Fotos wecken die Sehnsucht nach dem See.


Zum Buch:
Zwei Nordlichter, Christiane Leesker und Vanessa Jansen, haben sich auf den Weg gemacht, um den kulinarischen Bodensee zu erkunden. Herausgekommen ist nach dieser Expedition das vorliegende Buch mit Rezepten aus der Gegend, aufschlussreichen Informationen über Käse, Fische, Weine aus der Bodenseegegend sowie fantastischen Fotoaufnahmen.

Das Buch unterteilt sich in folgende Abschnitte:
- Salate & Vorgerichte
- Suppen
- Fischgerichte
- Fleischgerichte
- Nudeln & Kartoffeln
- Vesper
- Süßspeisen

Diese wechseln sich mit Informationen zur kulinarischen Region ab. Die Autorinnen haben Besenwirtschaften genauso aufgesucht wie Restaurants und Gaststätten. Gern haben die dortigen Köche für sie gekocht und dieses dann zum Fotografieren bereit gestellt.

Bei den Salaten und Vorgerichten trifft man auf Carpaccio, Käseterrinen sowie leckeren Fischgerichten. Ob als Knusperle oder Forellenmousse, es scheint nichts zu fehlen.
Die Suppenrezepte reichen vom Spargelsüppchen über Bierzwiebelsuppe mit Käse überbacken bis hin zur Bregenzerwälder Käsesuppe. 
Bei den reichhaltigen Fischrezepten muss ich zugeben, dass ich viele Fischarten nicht kannte, aber ich gebe ehrlich zu, dass ich kein Fachmann bin. Es gibt Rezepte mit Trüsche, Eglifilets, aber auch Hecht und Zander.
Bei den Fleischrezepten geht es eher vertraut zu, Cordon bleu, Schweinsbäckle oder auch Schmorbraten findet man hier, aber auch eine Wildsauce.
Nudeln und Kartoffeln dürfen natürlich nicht fehlen, hier finden sich Kartoffelstrudel in trauter Gemeinsamkeit mit Kässpätzle oder auch Schwäbischem Maultäschle.
Zum Vesper gibt es Bauernbrot mit Suure Käs oder Wurstsalat und Besensülzle.
Abgerundet werden die Rezepte mit Süßspeisen, die sowohl Kuchen und Torte umfassen wie auch Bibberliskäsknödel.
Die Namen scheinen Programm zu sein, hören sich nicht nur drollig aus, sehen auch noch lecker aus.

Alle Rezepte wurden mit fantastischen Fotos ausgestattet, die Appetit machen.
Zum Schluss wurden noch die Fundorte der verschiedenen Rezepte benannt, falls man mal nicht selber kochen möchte, sondern das Original kosten möchte.

Alles, was ich nachgearbeitet habe, war sehr lecker. Viele Seite sind noch markiert, was heißt, dass ich noch ganz viel ausprobieren möchte. 
Dieses Buch empfehle ich sehr gern weiter. 

Hier noch ein kleiner Blick auf mein zusammengerührtes, aber bedenkt bitte, ich bin kein Fotograf :-) 


 Fischsuppe  (Rezept Seite 41)
Wurstsalat (Rezept Seite 139)





Bewertung:


Zu den Autoren:
(übernommen von Südverlag)
Christiane Leesker: Nach ein paar Ausflügen in verschiedene Berufe machte sich Diplom-Grafikdesignerin Christiane Leesker im Jahr 2003 selbstständig. Seither arbeitet sie für verschiedene Verlage, gestaltet Buchcover und Layouts, entwirft Papeterie- und Nonbook-Produkte und schreibt gelegentlich Kochbücher.

Die Vater und Sohn-Geschichten faszinieren sie seit jeher – so war es für sie eine große Freude, die beliebten Geschichten behutsam und mit wenigen Farben liebevoll aufzufrischen.

Vanessa Jansen: Die Fotografin Vanessa Jansen arbeitet mit der Grafikerin/ Autorin Christiane Leesker seit vier Jahren Tür an Tür in einer Ateliergemeinschaft.

Als Team haben sie bereits verschiedene Koch- und Backbücher realisiert. Dafür reisen sie gemeinsam in andere Regionen und Länder, schnuppern in immer neue Küchen, lernen Köche und ihre Kniffe kennen und halten alles in zauberhaften Fotos und stimmungsvollen Texten fest.

Von den Autorinnen wurde gelesen und rezensiert:



An dieser Stelle möchte ich mich recht herzlich beim
bedanken, der mir das Rezensionsexemplar zur Verfügung stellte.

Danke, dass ihr vorbei geschaut habt

Keine Kommentare: