Donnerstag, 22. Oktober 2015

[Hörbuch-Rezension] Carola Wimmer - Hope: Sprung ins Glück


Vorab ein paar Eckdaten:
Seitenanzahl der Printausgabe: 192
ISBN: 978-3-8371-3280-9
Erscheinungstermin: 5. Oktober 2015
Format:
CD
Länge: 228 min
Verlag: cbj audio


Klappentext: gem. cbj audio
Als Leonie sich den Knöchel bricht, bedeutet das nicht nur das Aus für ihre Karriere als Eiskunstläuferin. Sie muss auch das Sportinternat verlassen und zurück in ihre Heimatstadt, wo ihr die neuen Mitschüler einen Neuanfang schwer machen. Der Zufall führt sie auf den benachbarten Pferdehof, wo sie auf Hope trifft. Sie spürt sofort, dass sie und das Pferd eine besondere Verbindung haben, doch die Besitzer verbieten ihr den Umgang mit dem Tier …

Lebendig gelesen von der bekannten Hörbuchstimme Marie Bierstedt!


Rezension:
Leonie ist eine erfolgreiche Eisprinzessin, eine Eiskunstläuferin mit hervorragenden Zukunftsaussichten. Sie besucht ein Sportinternat, um die Förderung zu erhalten, die sie braucht, um an die Spitze zu kommen. Doch während des Trainings passiert es - noch von einer Grippe geschwächt stürzt sie und verletzt sich schwer. Zwar wird ihre Verletzung ausheilen, doch Sport wird sie in dem Umfang wie bisher nie wieder betreiben können. Schlussendlich muss Leonie das Internat verlassen, denn dort ist nur Platz für leistungsorientierte Sportler.

Zurück in ihrer Heimatstadt bei ihrer alleinerziehenden Mutter muss Leonie ganz von vorne beginnen, eine neue Schule, neue Freundschaften und einen neuen Lebensinhalt finden. Der Start in der Schule verläuft nicht unbedingt reibungslos, gerät sie doch gleich mit der führenden Clique aneinander, doch da ist ein Mädchen, eine Außenseiterin, die von besagter Clique fertig gemacht wird, die sie offen und ehrlich annimmt und Leonie ihre Freundschaft anbietet. Leonie spürt, dass sie es ehrlich meint und Leonie lässt sich darauf ein, denn Freundschaften kannte sie in ihrem Leben auf dem Sportinternat eher nicht. Dort waren Missgunst und Neid an der Tagesordnung. Nur hat ihre neue Freundin eine Schwäche: Pferde.

Die Beiden schleichen sich auf einen Pferdehof und dort begegnet Leonie, die sich nie etwas aus Pferden gemacht, der Stute Hope und sofort spürt sie, dass sie und das Tier etwas verbindet, das tiefer geht, als alles, was sie bisher in ihrem Leben erfahren hat ...


Hoffnung! Der Plot wurde authentisch und abwechslungsreich erarbeitet. Besonders gut hat mir gefallen, dass sich eine junge Frau, die ein festes Ziel im Leben hatte und jahrelange auf dieses hingearbeitet hat, von einer Sekunde zur anderen dieses Zieles beraubt und förmlich in die Welt normaler Jugendlicher zurückgeworfen wird und erst lernen muss, sich in dieser Welt zurechtzufinden. Die Figuren wurden facettenreich und realistisch erarbeitet. Gerade Protagonistin Leonie empfand ich als sehr gelungen dargestellt, denn ich habe richtig gemerkt, wie sie förmlich in ein tiefes Loch fiel, als offensichtlich wurde, dass sie den Sport, den sie jahrelang betrieben hat, nicht mehr ausüben darf. Die Sprecherin, Marie Bierstedt, schaffte es, mich voll und ganz in die Geschichte eintauchen zu lassen, sodass ich das Gefühl hatte, mit Leonie in dieses neue Leben voller Hoffnung zu starten.


Bewertung

Die Autorin:
Carola Wimmer, 1970 in Berlin geboren, begann ihre Autorinnen-Karriere als Verfasserin von Kinder-Hörspielen für den ORB. Nebenbei schrieb sie Texte und Konzepte für etliche Multimedia-Agenturen und war in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit tätig. Bis zu ihrem Entschluss, sich ganz auf ihre Arbeit als Kinderbuchautorin zu konzentrieren, war sie Redakteurin eines Internetportals für Kinder und Jugendliche. Carola Wimmer lebt und arbeitet heute in Berlin. (von Randomhouse übernommen)

Zur Homepage der Autorin kommt ihr hier.


Die Sprecherin:
Marie Bierstedt, geboren 1974, kam schon früh zum Film. So war sie bereits in den 1980er Jahren in Serien wie "Praxis Bülowbogen" zu sehen. 1988 spielte sie die Hauptrolle in dem Film "Die Mondjäger". Nach dem Abitur konzentrierte sie sich dann aber auf das Synchronisieren. Sie ist unter anderem die deutsche Stimme von Anna Faris, Kirsten Dunst, Kate Beckinsale und Anne Hathaway. Zurzeit am bekanntesten ist ihre Stimme als Kristin Kreuk in der Serie "Smallville" und als Alyson Hannigan in der Serie "Buffy". In der Erfolgsserie "Grey’s Anatomy" lieh sie Chyler Leigh ihre Stimme. Für den Hörverlag las Marie Bierstedt bereits "Blutbraut" von Lynn Raven, "Die Rache trägt Prada" von Lauren Weisberger und "Zwei an einem Tag" von David Nicholls. (von Randomhouse übernommen)

  
Wie ich zu dem Buch kam: 
An dieser Stelle möchte ich mich herzlich beim Verlag



bedanken, der dieses Hörbuch zu Rezensionszwecken zur Verfügung gestellt hat. 

Keine Kommentare: