Samstag, 17. Oktober 2015

[Rezension] Paige Toon - Du bist mein Stern


Leseprobe




Eckdaten:
Taschenbuch: 464 Seiten
Verlag: Fischer Taschenbuch Verlag; Auflage: 1 (6. Juli 2011)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 359617936X
ISBN-13: 978-3596179367
Originaltitel: Johnny Be Good
Größe und/oder Gewicht: 12,6 x 3,8 x 19 cm

Inhalt gem. Fischer:
Was würdest du tun, wenn dein Chef der heißeste Rockstar der Welt wäre?
Könntest du Job und Privatleben trennen?
Meg kann es nicht fassen – sie soll die neue persönliche Assistentin, von Rockstar Johnny Jefferson werden! Und zwar sofort.
Und bevor Meg auch nur begreifen kann, was da gerade mit ihr passiert, sitzt sie auch schon im Flugzeug nach Los Angeles und taucht ein in eine Welt voller Glamour und Promisternchen.
Meg versucht ihren Job so professionell wie möglich zu machen, aber Johnny macht ihr die Sache nicht wirklich leicht. Er ist einfach viel zu sexy und seine Augen viel zu unverschämt schön!
Zum Glück ist da noch Johnnys Freund Christian, der Meg mit seiner ruhigen Art dabei hilft, einen kühlen Kopf zu bewahren. Allerdings – wie lange noch?

Zum Buch:
Meg Stiles hat es geschafft. Sie wird, mehr durch Zufall, die persönliche Assistentin des von der Mädchenwelt angehimmelten Rockstars Johnny Jefferson. Von ihren Freundinnen wird sie beneidet, denn ihr künftiges Wirken wird sich in L.A. abspielen.
Sie ist nun ständig um Johnny herum, organisiert für ihn, was immer er wünscht. Er ist ein Traum von einem Mann und es dauert nicht lange, bis sie sich in ihn verliebt. Aber hat diese Liebe eine Chance, denn Johnny könnte jede haben...

Aus der Ich-Perspektive von Meg wird dem Leser bewusst, was es heißt, für einen Rockstar zu arbeiten. Johnny ist bekannt und beliebt, vor allem bei den Frauen, denn er sieht auch noch teuflisch gut aus.
Meg ist in diesen Job hineingerutscht und hatte auch nicht allzu viel Zeit, sich dieses Angebot durch den Kopf gehen zu lassen.
Sie lässt sich auf dieses Abenteuer ein und zieht von London nach L.A., wo alles ein wenig größer und schriller ist. Meg verliebt sich in Johnny, versucht aber, es zu verbergen. Schließlich ist sie seine Assistentin, die sich um seine geschäftlichen Dinge kümmert und wenn nötig, auch mal für Mädchen sorgen muss.
Sie kennt ihn und kann doch nicht raus aus ihrer Haut.
Johnny nimmt das Leben leicht. Neben seiner Musik scheint für ihn nur Vergnügen pur zu existieren. Alkohol, Sex und Drogen bestimmen sein Leben und er genießt es mit vollen Zügen.
Meg, die ihn inzwischen kennt, versucht, ihn von den schlechten Gewohnheiten abzubringen, aber Johnny wäre nicht Johnny, wenn er auf sie hören würde.

Ein Lichtblick in L.A. ist Christian, ein Jugendfreund Johnnys, der über ihn ein Buch schreiben soll. So is es nur natürlich, dass er oft im Haus ist und auch die ein oder andere Tournee begleitet. Er ist für Meg der Ruhepol, den sie braucht, wenn die Eskapaden von Johnny sie wieder mehr als erschüttert haben. Er ist bodenständig und immer mit Rat und Tat da, wenn er gebraucht wird.
Meg mag ihn ebenfalls sehr, wird ihr doch durch Johnnys egoistisches Verhalten mehr als einmal weh getan. 

Das Buch bietet dem Leser einen Einblick in die Welt der Rockstars, zumindest in das Leben des Johnny Jefferson.
Nach außen hin ein schillerndes Leben mit einem Star, der jede Frau mitnimmt, die sich ihm anbietet. Er weiß das Engagement von Meg anfangs nicht zu schätzen und behandelt sie teilweise wie eine Untergebene. Für mich erstaunlich, dass sie nicht schon bald die Koffer wieder packt  und nach London reist. Aber es scheint ihr regelrecht Spaß zu machen, sich durch das Durchhalten selber geißeln zu wollen.

Ich mochte Meg, konnte nur leider nicht alles von ihr nachvollziehen bzw. hätte völlig anders reagiert.
Der für mich sympathischste Protagonist ist definitiv Christian gewesen, der so viel mehr ausstrahlte als dieser Johnny.
Johnny, der ein Leben auf dem Präsentierteller lebt, macht, was immer er will und bekommt auch seinen Willen. Das machte ihn mir alles andere als sympathisch.

Obwohl das Buch nicht so eingestuft wurde, würde ich es eher in der Abteilung der Jugendbücher suchen. Rockstars und Glitzerwelt sind da richtig angelegt.

Der Schreibstil der Autorin hat mir gut gefallen. Flüssig geschrieben, aber ein wenig voraussehbar, obwohl es der Autorin gelungen ist, mich am Ende doch noch zu überraschen.
Für mich war es das erste Buch der Autorin, aber ich werde weitere von ihr lesen wollen.    


Bewertung:





Zur Autorin:
(übernommen von Fischer)
Paige Toon wurde 1975 geboren. Als Tochter eines Rennfahrers wuchs sie in Australien, England und Amerika auf. Sieben Jahre lang arbeitete sie als Redakteurin beim Magazin »Heat«. Paige Toon ist verheiratet und lebt mit ihrer Familie in London. Von ihr lieferbar sind folgende Romane: ›Lucy in the Sky‹, ›Du bist mein Stern‹, ›Einmal rund ums Glück‹, ›Diesmal für immer‹, ›Immer wieder du‹ und ›Ohne dich fehlt mir was‹.



Danke, dass ihr vorbei geschaut habt

Keine Kommentare: