Mittwoch, 4. November 2015

[Rezension] Frauke Scheunemann - Welpenalarm! (Band 3)



Vorab ein paar Eckdaten:
Seitenanzahl: 304
ISBN: 978-3-442-47730-2
Erscheinungstermin: 15. April 2013 
Format: Taschenbuch
Verlag: Goldmann


Klappentext gem. Goldmann:
Was für eine tolle Familie! Carolin lebt mit dem Tierarzt Marc und seiner Tochter Luisa zusammen. Mit von der Partie ist außerdem Dackel Herkules. Endlich kündigt sich bei Carolin und Marc gemeinsamer Nachwuchs an. Aber kaum ist das Baby da, geht alles drunter und drüber, und die Menschen machen, was sie am besten können: sich und anderen das Leben schwer. Als Luisa von zu Hause abhauen will, behalten nur die Vierbeiner einen kühlen Kopf. Und so starten Herkules und sein Freund, der Kater Herr Beck, mit Luisa in ein Abenteuer – auf der Suche nach Liebe, Freundschaft und Geborgenheit.


Rezension:
Viel hat Herkules mit seinen Menschen schon durchgemacht, doch endlich, endlich ist es soweit, seine Familie wird erweitert, denn bei Frauchen Carolin hat sich Nachwuchs angesagt. Natürlich freuen sich neben Kindsvater Marc auch die große Schwester Luisa auf das neue Familienmitglied. Wie so oft, läuft auch bei der Aktion "Kind bekommen" im Leben von Carolin nicht alles glatt oder welches Kind wurde schon auf einem Friedhof im Beisein eines Tierarzt-Papas und eines Dackels geboren?

Doch kaum ist der neue Erdenbürger da, fangen auch schon die Probleme an. Nicht nur Herkules muss kürzer treten, nein, auch Luisa, Marcs Tochter aus erster Ehe, fühlt sich vernachlässigt. So schmiedet sie den Plan, nach München zu ihrer Mutter zu fahren, um bei ihr zu wohnen. Für ein kleines Kind ist eine Reise allein von Hamburg nach München sehr gefährlich, das wissen Herkules und dessen bester Freund Herr Beck, sodass sie sich entschließen, Luisa zu begleiten.

Zumal Herkules mehr als nur einen Grund hat, Luisa zu begleiten. Sicher, er will auf sie aufpassen, damit ihr nichts passiert, aber auch sein kleines Dackelleben ist nicht so einfach, denn Cherie, seine Traum-Golden-Retriever-Dame hat Nachwuchs bekommen und duldet niemanden in der Nähe ihrer Welpen, auch keinen kleinen Dackelmix mit großem Herzen. So machen sie sich auf die beschwerliche Reise nach München ...


3. Band der Herkules-Reihe! Der Plot wurde wieder abwechslungsreich erarbeitet. Diesmal hat der kleine Herkules einiges zu tun, um seine Familie zu schützen, denn eine kleine Ausreißerin kann er ja nicht alleine lassen, zumal sich sein Frauchen in letzter Zeit (dank des Nachwuchses) auch nicht wie gewohnt um ihn gekümmert hat. Die Figuren wurden wieder authentisch erarbeitet. In diesem Band hat mich die Figur der Luisa sehr beeindruckt, denn obwohl sie nur ein kleines Kind ist, weiß sie durchaus schon, ihren kleinen Kopf durchzusetzen und findet in Herkules einen kleinen Beschützer, den sie sich nicht hätte besser aussuchen können. Den Schreibstil empfand ich wieder sehr amüsant zu lesen, sodass sich auch dieses Buch förmlich von selbst gelesen hat.



Bewertung

Von Frauke Scheunemann bereits gelesen und rezensiert: (Es ist erst alles sichtbar, wenn der Adblocker für diese Seite ausgestellt wird)



Die Autorin: 
Frauke Scheunemann, geboren 1969 in Düsseldorf, ist promovierte Juristin. Sie absolvierte ein Volontariat beim NDR und arbeitete anschließend als Journalistin und Pressesprecherin. Seit 2002 ist sie freie Autorin. Ihre Romane um den kleinen Dackel Herkules waren monatelang auf der SPIEGEL-Bestsellerliste. Frauke Scheunemann ist verheiratet und lebt mit ihrem Mann, ihren vier Kindern und dem kleinen Hund Elmo in Hamburg. (übernommen von Randomhouse)




 


Wie ich zu dem Buch kam:
Das Buch habe ich mir geliehen.

Keine Kommentare: