Mittwoch, 9. Dezember 2015

[Rezension] Jennifer L. Armentrout - Onyx: Schattenschimmer (Band 2)



Vorab ein paar Eckdaten:
Seitenanzahl: 464
ISBN: 978-3-551-58332-1
Erscheinungstermin:
21. November 2014  
Format: Hardcover
Verlag: Carlsen


Klappentext gem. Carlsen:
Seit Daemon Katy geheilt hat, sind sie für immer miteinander verbunden. Doch heißt das, dass sie auch füreinander bestimmt sind? Auf keinen Fall, findet Katy und versucht sich gegen ihre Gefühle zu wehren. Das ist allerdings gar nicht so einfach, denn Daemon ist nun fest entschlossen, sie für sich zu gewinnen. Dann taucht ein neuer Mitschüler auf – und mit ihm eine dunkle Gefahr. Katy weiß nicht mehr, wem sie trauen kann. Was geschah mit Daemons Bruder? Welche Rolle spielt das zwielichtige Verteidigungsministerium? Und wie lange wird sie Daemons enormer Anziehungskraft noch widerstehen können?


Rezension:
Katy hat das Geheimnis von Daemon und Dee gelüftet - ihre Nachbarn sind keine Menschen, sondern Lichtwesen, die Lux genannt werden. Nach einen Kampf mit Baruck hat Daemon Katy geheilt, was jedoch bedeutet, dass die Beiden aneinander gebunden sind, stirbt der eine, wird auch der andere nicht überleben. Seitdem ist für Katy nichts mehr, wie es war, zumal ihr plötzlich Daemon Avancen macht, denen sie sehr skeptisch gegenüber steht, denn bisher hat er sich alles andere als charmant ihr gegenüber gezeigt.

Das Katy auch noch über die Kräfte der Lux verfügt, macht die ganze Situation für sie nicht wirklich einfacher - könnte sie sich doch jederzeit durch eine unbewusste Handlung verraten und damit auch Daemon und Dee oder gar jemanden versehentlich verletzten. Katy will auf jeden Fall ihre neuen Kräfte beherrschen, findet aber in Daemon keinen willigen Lehrer, da dieser es nicht gerne sieht, wenn sie sich in ihnen übt, könnte sie sich doch damit in Gefahr bringen.

Als wäre das Chaos in Katys Leben nicht schon perfekt, gibt es in der Schule einen neuen Schüler. Balke hat etwas, dass Katys Aufmerksamkeit erregt und nach und nach offenbart sich ihr: er ist wie sie! Auch er wurde von einem Lux geheilt und verfügt über dieselben Kräfte wie sie und im Gegensatz zu Daemon ist er bereit, sie in der Beherrschung dieser Kräfte zu unterrichten, sehr zum Missfallen von Daemon, der Blake so gar nichts Gutes abgewinnen kann und ihm misstraut. Dann eskaliert die Situation ...


Der 2. Band der Lux-Reihe! Der Plot wurde spannend und abwechslungsreich erarbeitet. Leider beginnt die Story an sich erst etwas monoton und gewinnt erst nach ca. einem Drittel an Fahrt, sodass es dieses kleine "Ebbe" erst einmal zu überstehen gilt. Die Figuren wurden authentisch erarbeitet. Besonders beeindruckt hat mich Daemon zurückgelassen, der fast alles tun würde, um Katy von seinen Gefühlen für sie zu überzeugen, auch wenn er sich bisher ihr gegenüber immer wie ein Idiot verhalten hat. Den Schreibstil empfand ich als sehr angenehm, ja mitunter spannend zu lesen, sodass ich abschließend sagen kann, dass mir das Buch schöne Lesestunden bereitet hat.

Bewertung

Von Jennifer L. Armentrout bisher gelesen und rezensiert: (Es ist erst alles sichtbar, wenn der Adblocker für diese Seite ausgestellt wird)



Die Autorin:
Jennifer L. Armentrout lebt mit ihrem Mann und ihren zwei Hunden in West Virginia. Wenn sie nicht gerade mit dem Schreiben eines neuen Buches beschäftigt ist, schaut sie sich am liebsten Zombie-Filme an. Ihre E-Books waren in den USA auf Anhieb so erfolgreich, dass sie kurze Zeit später in den Druck kamen und sofort auf die Spitze der New-York-Times-Bestsellerliste kletterten. (übernommen von Carlsen)

Zur Homepage der Autorin kommt ihr hier.

Wie ich zu dem Buch kam:
Das Buch habe ich mir geliehen.

Keine Kommentare: