Donnerstag, 10. Dezember 2015

[Rezension] Jennifer L. Armentrout - Opal: Schattenglanz (Band 3)



Vorab ein paar Eckdaten:
Seitenanzahl: 464
ISBN:  978-3-551-58333-8
Erscheinungstermin:
24. April 2015 
Format: Hardcover
Verlag: Carlsen


Klappentext gem. Carlsen:
Auf den ersten Blick ist alles perfekt: Dawson lebt noch und niemand scheint nach ihm zu suchen. Katy wehrt sich nicht länger gegen ihre Gefühle für Daemon und alles könnte so schön sein – aber es ist nur die Ruhe vor dem Sturm. Plötzlich ist Blake zurück und mit ihm ein gewagter Plan. Zu Katys großem Erstaunen bittet er sie um Hilfe. Katy weiß nicht, was sie tun soll, denn Blake ist nicht zu trauen, das hat sie schon einmal schmerzlich zu spüren bekommen. Doch für ihre Freunde – und für Daemon – würde sie alles tun. Selbst ihr eigenes Leben aufs Spiel setzen.


Rezension:
Dawson ist zurück und allein diese Tatsache hilft Dee ungemein, über den Verlust ihres Freundes Adam hinwegzukommen. Ihr Verhältnis zu Katy, ihrer einst besten Freundin, wird aber nie wieder so sein wie zuvor, denn immerhin war sie es, die Blake vertraute und dieser ist Schuld an Adams Tod. Das Katy und Daemon mittlerweile ein Paar sind, macht die Situation für Katy nicht unbedingt einfacher.

Mehr als ein Jahr lang war Dawson ein Gefangener und in dieser Zeit hat er sich sehr verändert. Nichts erinnert mehr an den jungen dynamischen Mann, der er einst gewesen sein soll, wiedergekommen ist er als gebrochener Lux, der keinerlei Lebensfreude mehr in sich zu haben scheint. Sowohl Daemon, wie auch Katy, ist bewusst, dass dies nicht nur auf seine traumatischen Erinnerungen zurückzuführen ist, nein, auch der Gedanke, dass Beth, Dawsons Liebe seines Lebens, noch immer in Gefangenschaft ist. 

Daemon und Katy wissen, dass Dawson erst wieder anfangen kann zu leben, wenn Beth bei ihm ist. So fassen sie gemeinsam einen gefährlichen Plan: sie wollen Beth befreien. Ausgerechnet zu diesem Zeitpunkt taucht Blake wieder bei ihnen auf und bietet ihnen seine Hilfe an, denn auch sein verbundener Lux, ein Freund aus Kindheitstagen, wird gefangen gehalten und nur mit seiner Hilfe können sie es schaffen, beide zu befreien. Sie lassen sich auf den Deal ein, sie wissen, dass sie keine andere Wahl haben und dennoch haben alle kein gutes Gefühl bei der Sache ...


Der 3. Band der Lux-Reihe! Der Plot wurde spannend und abwechslungsreich erarbeitet. Dieser Band ist für mich bis dato der Beste der Reihe, denn er hat mich von der ersten bis zur letzten Seite gepackt und nicht mehr losgelassen. Die Figuren wurden authentisch und facettenreich erarbeitet. In diesem Band hat mich Katy sehr beeindruckt zurückgelassen, denn obwohl sie kein normaler Mensch mehr ist, hat sie ihre neu erworbenen Kräfte noch immer nicht voll im Griff und ist demnach das schwächste Glied der Gruppe, setzt sich jedoch über Daemon hinweg und beteiligt sich an der Befreiungsaktion. Den Schreibstil kann ich nur als ausgesprochen fesselnd beschreiben, ich konnte mich gar nicht von dem Buch trennen, so sehr hat es mich vereinnahmt. Noch eine kleine Warnung: In diesem Band wartet ein genial-böser Cliffhanger auf die Leserschaft.

Bewertung

Von Jennifer L. Armentrout bisher gelesen und rezensiert: (Es ist erst alles sichtbar, wenn der Adblocker für diese Seite ausgestellt wird)



Die Autorin:
Jennifer L. Armentrout lebt mit ihrem Mann und ihren zwei Hunden in West Virginia. Wenn sie nicht gerade mit dem Schreiben eines neuen Buches beschäftigt ist, schaut sie sich am liebsten Zombie-Filme an. Ihre E-Books waren in den USA auf Anhieb so erfolgreich, dass sie kurze Zeit später in den Druck kamen und sofort auf die Spitze der New-York-Times-Bestsellerliste kletterten. (übernommen von Carlsen)

Zur Homepage der Autorin kommt ihr hier.

Wie ich zu dem Buch kam:
Das Buch habe ich mir geliehen.

Kommentare:

Sabine Büchersüchtig hat gesagt…

Hallo meine Liebe,

wenn du der Meinung bist, der 3. Band ist der beste aus der Lux-Reihe, dann sollte ich "Opal" vielleicht wirklich bald lesen (hatte nach Band 2 meine Bedenken, denn den fand ich nicht ganz so gelungen).

Liebe Grüße von
Sabine

Kerry hat gesagt…

Hallo Sabine,

bisher fand ich die Reihe ja wirklich nett, nur empfand ich bei den jeweiligen Plots immer ein paar Längen, das dauerte immer, bis die Geschichte so in Fahrt kam, aber hier - wenn die Vorgängerbände auch so gewesen wären, hätte es eine meiner Lieblingsreihen werden können, aber hier hast du alles dabei: Liebe, Verrat, Gefahr, ... und nen genial-bösen Cliffhanger am Ende (der mich dazu zwingt, genau meine Bücherei im Auge zu behalten, wann die nach Veröffentlichung den nächsten Band haben).

Liebe Grüße
Kerry