Mittwoch, 23. Dezember 2015

[Rezension] Karen Rose - Faith 01: Dornenmädchen



Leseprobe



Eckdaten:
Broschiert: 896 Seiten
Verlag: Knaur HC (1. Oktober 2015)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3426517078
ISBN-13: 978-3426517079
Originaltitel: Closer Than You Think
Größe und/oder Gewicht: 12,5 x 4 x 21,3 cm

Inhalt gem. Knaur:
Gnadenlos gejagt von einem Stalker, flieht Faith an den Ort, der ihr seit ihrer Kindheit Alpträume bereitet: in das abgeschiedene, leerstehende Herrenhaus ihrer Familie, in dem ihre Mutter vor 23 Jahren Selbstmord beging. Hier will sie unter neuer Identität einen Neuanfang wagen. Doch was sie in dem alten Anwesen erwartet, übertrifft all ihre Ängste. Auf der Zufahrtstraße dorthin taumelt ihr eine schlimm zugerichtete, nackte junge Frau vors Auto. Bei den anschließenden Ermittlungen stößt das FBI unter dem Kellerboden der Villa auf sorgfältig präparierte Frauenleichen. FBI-Agent Deacon Novak zweifelt an Faith‘ Unschuld, doch gleichzeitig fasziniert ihn die hübsche Zeugin. Gemeinsam betreten sie einen düsteren Pfad, der weit in Faith‘ Vergangenheit führt.

Zum Buch:
Die Psychiaterin Faith bricht alle Brücken hinter sich ab. Sie wurde von einem ihrer Patienten gestalkt, selbst 30 Anzeigen bei der Polizei brachten keine Besserung, im Gegenteil, sie wurde nicht einmal ernst genommen. Sie ändert ihren Namen und macht sich auf den Weg zum Ort ihrer Kindheit.
Ein einsam stehendes leeres Herrenhaus wurde ihr von ihrer Großmutter vererbt, in das sie nun Zuflucht sucht.
Sie war seit ihrer Kindheit nicht mehr oft dort gewesen, hat sie doch keine positiven Erinnerungen mehr an das Haus. Dort starb ihre Mutter und wurde von ihr gefunden. Von dort hat sie Erinnerungen, die sie verdrängt hat und die sie auch heute noch nicht fassen kann.
Dann läuft ihr auch noch eine Frau vors Auto, zerschunden und missbraucht. Das eingeschaltete FBI in Person von Agent Deacon Novak hält sie zunächst für schuldig.
Bei der Untersuchung des alten Herrenhauses werden Leichen gefunden, die grausam zugerichtet waren.
Das Grauen hat noch lange kein Ende und Faith fragt sich ein ums andere mal, was hier passiert. Hat ihr Stalker sie hier gefunden? ...

Dieser Thriller ist der Auftaktband einer neuen Krimireihe um die Psychiaterin Faith Corcoran.

Auf der Suche nach Sicherheit und Schutz begibt sie sich in neue Gefahr und in den Bereich eines Mörders, der es auch auf sie abgesehen hat.
Gemeinsam mit dem FBI-Agenten Deacon Novak macht sie sich auf die Suche nach der Wahrheit und dem Mörder, der in dem Gemäuer sein Unwesen trieb.

Das Buch beginnt spannend und endet nach fast 900 Seiten ebenso. Zwischen den Buchdeckeln finden sich nicht nur die vielen Seiten, sondern auch eine gut ausgetüftelte Geschichte, die vor Angst, Wahnsinn, Verbrechen, Morde und auch Liebe nur so strotzt.

Faith, die ihre Vergangenheit in dem Haus bis heute erfolgreich verdrängt hat, wird nun wieder mit ihr konfrontiert. Irgendwann wird ihr bewusst, was damals geschehen ist und auch, warum sie es verdrängt hatte. Es ist eine Vergangenheit voller Schrecken, die ihr auch heute noch Albträume bescherten.

Die Geschichte ist spannend und mitreißend, wenn sie auch einige Längen hat, die nicht hätten sein müssen. Das Buch wäre auch mit 200 - 300 Seiten weniger ein absoluter Lesemagnet.
Ich konnte die Finger nicht davon lassen, nachdem ich mich erst einmal eingelesen und festgebissen hatte. Man will es wissen, und das nach Möglichkeit auch bald. Wer ist der Mörder? Vermutungen werden angestellt, wieder umgeschmissen, weil aufgrund einer Wenung alles in einem neuen Licht gesehen werden muss. Die Autorin spielt mit dem Leser, lässt ihn raten und eigene Überlegungen anstellen. Zumindest ging es mir so. Immer wieder lag ich daneben und kam der Auflösung nicht wirklich näher.

Mit Faith und Deacon hat die Autorin Protagonisten geschaffen, mit denen man sich identifizieren kann. Sie sind gradlinig und ehrlich und es macht Spaß, sie bei ihrer Suche nach dem Mörder zu begleiten.

Die Geschehnisse werden mal aus der Sicht von Faith und andererseits aus der des Mörders erzählt.
Trotz der vielen Seiten kommt keine Langeweile auf. Neben Thrillerelementen bekommt man auch reichlich Erotik zu lesen, die meinetwegen nicht so ausgeprägt hätte sein müssen.
Alles hält man mit diesem Buch Spannung und Unterhaltung in den Händen, die man nur schlecht beiseite legen mag.
Ich für meinen Teil bin schon auf Teil gespannt.

Nicht unerwähnt lassen möchte ich das einfallsreiche Cover des Buches. In rot gehalten, schimmert eine Rose durch die ausgestanzten Teile des Nachnamen der Autorin. Einfach nur Klasse.


Bewertung:



Zur Autorin: 

(Text von Knaur)
Karen Rose studierte an der Universität von Maryland, Washington, D. C. Ihre hochspannenden Thriller sind preisgekrönte internationale Topseller, die in viele verschiedene Sprachen übersetzt worden sind. Auch in Deutschland feiert die Bestsellerautorin große Erfolge. „Todesstoß“ stand auf Platz 1 der SPIEGEL-Bestsellerliste. Wenn Karen Rose nicht gerade Thriller schreibt oder auf Weltreise ist, lebt sie mit ihrem Mann und ihren zwei Töchtern in Florida.




Auf diesem Wege möchte ich mich recht herzlich bei der
bedanken, die mir das Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt haben. 

Danke, dass ihr vorbei geschaut habt

Keine Kommentare: