Donnerstag, 3. Dezember 2015

[Rezension] Platti Lorenz - Tyrrin Hexenkater 01: Dieses Hutmenschenkomplott



Vorab ein paar Eckdaten:
Seitenanzahl: 135 
Erscheinungstermin: 14. November 2015
ASIN: B0169CAL8I
Verlag: neobooks


Klappentext gem. neobooks:
Tyrrin ist ein Kater und dazu ein Sonderling. Kaum hat er das Licht der Welt erblickt, dauert es nicht lang, bis er zu viel für seine eigene Familie wird. Tyrrin fällt auf, lernt lieber von Menschen als von seinesgleichen und findet seinen Platz rasch an der Seite der Menschenfrau „Old Lady“. Doch dann passiert es, dass sich auf einmal so ein „Hutmensch!“ in sein Leben schleicht und Old Lady verschwindet.


Rezension:
Tyrrin ist ein kleines graues Katerchen und ehrlich, schon bei seiner Geburt weiß er, dass den Namen Tyrrin nur Nervensägen tragen - dem kann noch nicht einmal seine Mutter widersprechen. Welch ein Glück haben seine Geschwister, die die Namen Betti, Rolli, Feechen, Sissi, Kurti und Hubert-Josef tragen - nur er ist mit dem Namen Tyrrin geschlagen, aber was soll´s: wenn, dann kann er seinem Namen auch alle Ehre machen.

Leben tun Tyrrin, seine Geschwister und seine Mutter bei Old Lady, einer Menschenfrau. Diese erzählt ihren kätzischen Mitbewohnern jeden Abend Geschichten und Tyrrin, der seinem Namen alle Ehre machen will, lernt innerhalb kürzester Zeit, sie zu verstehen und auch selbst mit der Menschensprache zu sprechen. Ein Umstand, den lediglich seine Geschwister mit Verwunderung aufnehmen, es scheint gar so, als hätte Old Lady von Tyrrin nie etwas anderes erwartet.

Dann jedoch wird es Zeit für die kleinen Katzenkinder, in eigene Haushalte zu ziehen. Selbstverständlich gibt Old Lady die Kleinen nicht irgendwohin, nein, sie findet für alle Geschwister das perfekte Zuhause, wo es ihnen gut gehen wird. Tyrrin ist als letzter noch übrig, mit ihm hat Old Lady große Pläne. Er soll dem Studenten Karel helfen, denn dieser stottert und wenn Karel mit seinem Katerchen unterhalten könnte und dieser ihm antwortet, sollten beide etwas davon haben. Nun ja, Tyrrin ist alles andere als begeistert, dass er bei Karel wohnen soll und zeigt ihm dies deutlich. Karel, der merkt, dass Tyrrin nicht glücklich bei ihm ist, lässt ihm die Wahl und der Kleine nutzt dies umgehend und begibt sich in die große weite Welt hinaus - und landet gleich in einem großen Abenteuer ...


Der 1. Band der Tyrrin-Hexenkater-Reihe! Der Plot wurde spannend und abwechslungsreich erarbeitet. Besonders gut hat mir gefallen, dass der Plot mit manch unerwarteter Wendung aufweist, sodass für den Leser nicht ersichtlich ist, wo einen die Geschichte hinführen soll. Die Figuren wurden abwechslungsreich erarbeitet. Besonders ins Herz geschlossen habe ich den kleinen Tyrrin, denn mal ehrlich, wer würde sein Herz vor einem kleinen Frechen Katerchen, das noch dazu die Menschensprache kann, verschließen? Den Schreibstil empfand ich als sehr angenehm zu lesen, sodass mir das Buch angenehme Lesestunden bereitet hat. Abgerundet wird das Buch mit wundervollen Illustrationen von Tyrrin & Co von Mie Dettmann.

Bewertung

 
Die Autorin:
Seit 2013 veröffentlicht Platti Lorenz zusammen mit der Jung-Illustratorin Mie Dettmann regelmäßig die neusten Lektionen von Tyrrin Hexenkater in dem gleichnamigen Geschichten-Blog. Die gebürtige Mecklenburgerin hat Kommunikationswissenschaft und Kunstgeschichte studiert und ist neben der Schriftstellerei beruflich in der Öffentlichkeitsarbeit tätig. 2014 erschien das Debüt der Independent-Autorin, der Fantasy-Roman „von Bitterweg. Das DuneburgDebakel“. (übernommen von neobooks)

Zur Homepage der Autorin kommt ihr hier.


Wie ich zu dem Buch kam:
An dieser Stelle möchte ich mich gerne beim Verlag


bedanken, der mir dieses Buch als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat.

Keine Kommentare: