Dienstag, 5. Januar 2016

[Rezension] C. J. Daugherty - Night School: Der den Zweifel sät (Band 2)


Vorab ein paar Eckdaten:
Seitenanzahl: 464
ISBN: 978-3-7891-3328-2
Erscheinungstermin: 19. Februar 2013
Format: Hardcover
Verlag: Oetinger 



Klappentext: gem. Oetinger
Nach einer atemlosen Verfolgungsjagd durch die düsteren Straßen Londons kehrt Allie zurück ins Internat. Hier warten neue Herausforderungen, denn von nun an ist sie vollwertiges Mitglied der geheimnisvollen „Night School“. Doch ihre Gefühle für Carter und Sylvain spielen immer noch verrückt. Da erhält sie eines Nachts eine Nachricht von ihrem verschollen geglaubten Bruder. Und ihr wird zur Gewissheit, dass die „Night School“ ein sehr dunkles Geheimnis hütet.


Rezension:
Die 15-jährige Alyson "Allie" Sheridan hat sich gut in der Cimmeria Academy eingelebt und auch mit dem System der Trimester und damit verbundenen häufigen Prüfungen hat sie sehr gut gemeistert. In der Tat ist aus dem rebellischen Teenager eine durchaus passable Schülerin geworden, deren Leben mittlerweile geregelte Bahnen geht. Als sie in den Ferien Zuhause ist, muss sie jedoch die unglaubliche Entdeckung machen, dass ihr anscheinend jemand auflauert. Ihr gelingt die Flucht und mit Hilfe der Schulleiterin Isabelle kann sie kurzfristig bei ihrer Freundin Rachel unterkommen. Zwar ist es ganz schön bei den Patels, doch beschließen sie, früher in die Academy zurückzukehren und bei den Aufräumarbeiten zu helfen, denn nach dem Brand ist noch viel zu tun, bevor das neue Trimester beginnt.

Noch immer bedrückt Allie das Verschwinden ihres älteren Bruders Christopher und auch in Cimmeria kommt sie nicht zur Ruhe, denn dort trifft sie wieder auf Carter, ihren Freund und Sylvain, der Junge, der ihr einst Angst machte, ihr jedoch das Leben rettete und ihr nicht mehr aus dem Kopf geht. Auch trifft sie mit Trimesterbeginn wieder auf Jo, ihre einstmals beste Freundin in der Cimmeria, deren Freund jedoch versucht hat, sie umzubringen und seitdem auf der Flucht ist. Kann sie Jo trauen oder steht sie noch in Kontakt mit Gabe? Und warum ist Gabe auf die Seite von Nathaniel gewechselt, dem erklärten Feind der Night School? Als wäre das nicht alles schon verwirrend genug, offenbart ihr Isabelle auch noch, dass sie mitnichten die erste aus ihrer Familie ist, die auf die Cimmeria geht. Bereits ihre Mutter war auf der Schule und auch ihre Großmutter, die niemand anderes als Lucinda Meldrum ist, die erste Frau, die Finanzministerin war und die an der Spitze der Weltbank steht.

Doch bringt das neue Trimester auch positive Nachrichten für Allie. Sie wird in die Night School aufgenommen, einer nicht ganz geheimen Organisation innerhalb der Cimmeria Academy. Seit sie von deren Existenz weiß, wollte sie dort aufgenommen werden und zu ihrer Überraschung wird sich nicht zu den Anfängern gesteckt, sondern darf gleich bei den Fortgeschrittenen einsteigen, was jedoch alles andere als ein Kinderspiel wird, das muss Allie gleich an ihrem ersten Tag feststellen. Doch nicht nur das, auch Carter und Sylvain sind Mitglieder in der Night School, sodass das Miteinander nicht immer ganz einfach ist. Bevor jedoch Allie zur Ruhe kommen und sich an die neuen Lebensumstände gewöhnen kann, findet sie in ihrem Zimmer einen Brief von ihrem Bruder vor - und begeht daraufhin einen folgenschweren Fehler ...


Der 2. Band der Night-School-Reihe! Der Plot wurde spannend und abwechslungsreich erarbeitet. Besonders gut hat mir gefallen, dass sich nur schwer sagen lässt, wem man innerhalb der Schule vertrauen kann oder wer ein falsches Spiel spielt, denn dass es jemanden gibt, der alle hintergeht, steht fest, nur wer es ist, ist noch unklar. Die Figuren wurden authentisch erarbeitet. Auch in diesem Band schlug mein Herz wieder sehr für die Figur der Allie, die nach und nach merkt, dass sich alle Fäden bei ihr zusammenführen und dennoch nicht weiß, was wirklich hinter allem steckt. Ebenfalls gefallen hat mir die Figur der Zoe, einer 13-jährigen Schülerin und Partnerin von Allie in der Night School, die trotz ihres jungen Alters jedem grundsätzlich die Wahrheit ins Gesicht sagt - einfach erfrischend diese Figur. Den Schreibstil empfand ich als sehr fesselnd, sodass ich mich von dem Buch gar nicht lösen mochte und ich mich schon sehr auf den nächsten Band der Reihe freue.

Bewertung


Von C. J. Daugherty bereits gelesen und rezensiert: (Das Laufband ist erst nach Deaktivierung des Adblockers sichtbar)


Die Autorin:
C.J. Daugherty, Autorin und Journalistin, lebt in Südengland. Sie war u.a. für verschiedene amerikanische Zeitungen als Polizeireporterin tätig, veröffentlichte gemeinsam mit ihrem Mann Reiseführer und schreibt seit einiger Zeit spannende Bücher für junge Erwachsene. Mit ihren Romanen über die »Night School« erntete sie sehr schnell internationale Anerkennung. Die "Teenie-Serie mit Potential" - so der Norddeutsche Rundfunk in seinen Buchtipps - wird bereits in 18 Sprachen übersetzt! C.J. Daugherty selbst sagt über ihr Werk: "Night School kann euch dabei helfen, an der Uni zu überleben, außerdem ein Schweizer Messer, Thunfisch aus der Dose und billiger Gin!" (Text von Oetinger übernommen).

Zur Website der Autorin kommt ihr hier.


Wie ich zu dem Buch kam:
Bei diesem Buch handelt es sich wieder einmal um eine Spontan-Ausleihe aus der Bücherei - so viel Glück müsste ich öfter haben, wenn ich Bücher spontan mitnehme.

Keine Kommentare: