Freitag, 8. Januar 2016

[Rezension] Cornelia Funke - Reckless: Lebendige Schatten (Band 2)



Vorab ein paar Eckdaten:
Seitenanzahl: 416
ISBN: 978-3-7915-0489-6
Erscheinungstermin: 6. September 2012
Format: Hardcover

Verlag: Dressler


Klappentext: gem. Dressler
Jacob Reckless’ düstere Abenteuer gehen weiter. Seinen Bruder Will hat er retten können, doch der Preis war hoch. Wird sich die Motte auf seiner Brust, Zeichen des Feenfluchs, lösen und zu ihrer Herrin fliegen, ist Jacob dem Tode geweiht. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt – und ein Wettkampf mit dem Goyl Nerron um den einen Schatz. Er kann die Welt auf der anderen Seite des Spiegels ins Verderben stürzen – und ist doch Jacobs einzige Rettung. Gemeinsam mit dem Mädchen Fuchs kämpft Jacob nicht nur um sein Leben.


Rezension:
Jacob Reckless ist das fast unmögliche geglückt: er konnte seinen jüngeren Bruder Will retten und ihn zurück in die reale Welt in Sicherheit bringen. Doch der Preis für Wills Rettung und seine Sicherheit war hoch - sehr hoch, denn um das Leben seines Bruders zu retten, musste er den Namen der Dunklen Fee nennen. Wie es ihr zusteht, will die Dunkle Fee ihren Namen wieder haben - was für Jacob unausweichlich tödliche Konsequenzen hat. Die Motte, die sich auf seiner Brust befindet, wird ihn töten und das innerhalb weniger Monate, ein Heilmittel ist nicht bekannt.

Doch Jacob Reckless wäre nicht DER Jacob Reckless, wenn er kampflos ausgeben würde. So viel hat er bereits für andere Leute in dieser verwunschenen Welt gefunden, so viele Schätze geborgen - warum soll es ihm da nicht gelingen, auch für ihn etwas zu finden, was sein Leben retten könnte. Ihm ist klar, dass er nicht viel Zeit hat, nur 2 - 3 Monate wurden ihm vorhergesagt, doch wo soll er anfangen? Alle bisherigen magischen Versuche scheiterten, zu stark ist der Fluch des Namens, der auf ihm lastet.

Mit Hilfe des Mädchens Fuchs macht er sich auf die gefährliche Suche, denn es scheint tatsächlich eine Möglichkeit zu geben, ihn zu retten. Die Beiden sind allerdings nicht alleine auf der Jagd. Der Goyl Nerron hat es ebenfalls auf den Schatz abgesehen und ihm ist jedes Mittel recht, sich seinen Sieg in diesem Wettstreit zu sichern ...


Der 2. Band der Reckless-Reihe! Der Plot wurde sehr bildhaft und abwechslungsreich erarbeitet. Besonders beeindruckt hat mich die Dynamik des Buches, denn bereits zu Beginn steht fest, dass Jacob sterben wird, wenn nicht ein Wunder geschieht und als sich dieses tatsächlich abzeichnet, ist es nicht nur ein Wettlauf gegen die Zeit wegen seiner kurzen verbleibenden Lebenszeit, sondern auch ein Wettlauf gegen Mitstreiter. Die Figuren wurden facettenreich erarbeitet. Sehr ins Herz geschlossen habe ich die Figur des Mädchens Fuchs, denn obwohl es anfangs nicht so aussieht, steckt in ihr eine starke Persönlichkeit, die sich in diesem Band eindrucksvoll entwickelt. Den Schreibstil empfand ich angenehm zu lesen, jedoch gab es zwischendrin kleinere Längen, die meinen Lesefluss jedoch nicht nachhaltig gebremst haben.


Bewertung
Von Cornelia Funke bereits gelesen und rezensiert: (Das Laufband ist erst nach Deaktivierung des Adblockers sichtbar)



Die Autorin:
Cornelia Funke ist die international erfolgreichste und bekannteste deutsche Kinderbuchautorin. Heute lebt sie in Los Angeles, Kalifornien, doch ihre Karriere als Autorin und Illustratorin begann in Hamburg. Nach einer Ausbildung zur Diplom-Pädagogin und einem anschließenden Grafik-Studium arbeitete sie als freischaffende Kinderbuchillustratorin. Da ihr die Geschichten, die sie bebilderte, nicht immer gefielen, fing sie selbst an zu schreiben. Zu ihren großen Erfolgen zählen DRACHENREITER, die Reihe DIE WILDEN HÜHNER und HERR DER DIEBE, mit dem sich Cornelia Funke auch international durchsetzte. Ihre TINTENWELT-Trilogie eroberte weltweit die Bestsellerlisten. Jacob Reckless ist der Held ihrer neuesten Bestseller-Reihe, der SPIEGELWELT-Serie. Über 50 Bücher hat Cornelia Funke mittlerweile geschrieben, die in mehr als 40 Sprachen erschienen sind. Zahlreiche Titel wie z.B. HÄNDE WEG VON MISSISSIPPI, HERR DER DIEBE, DIE WILDEN HÜHNER und TINTENHERZ wurden verfilmt. Aber auch in Preisen und zahlreichen Auszeichnungen spiegeln sich ihre Beliebtheit und ihr Einfluss wider. (übernommen von Dressler)

Zur Homepage der Autorin kommt ihr hier.


Wie ich zu dem Buch kam:

Das Buch habe ich mir geliehen.

Keine Kommentare: